Sonntag, 13. Februar 2005

Nur noch heute - letzte Chance

Achtung! Achtung! Eine Durchsage: Hiermit wird darauf hingewiesen, dass mit dem heutigen Datum die Umfrage endet. Noch besteht die Möglichkeit, daran teilzunehmen.

Gerüchten zufolge wurden intern im Gruselkabinett schon Prioritäten gesetzt. Unter strengster Geheimhaltung ist von Putschversuchen, Wahlfälschungen oder Bestechungsskandalen die Rede, falls das Ergebnis anderswertig ausfällt. Ob dies der Wahrheit entspricht, kann nicht bestätigt werden. Sie wissen ja, in Blogs werden nur ungeprüfte Meldungen verbreitet.

Knüppel zwischen den Beinen

Nun ja, da ich selbst meist auch sehr neugierig bin, will ich mal kein Spielverderber sein und das Stöckchen von Frau Budenzauberin auffangen, obwohl diese Mitmachspiele nicht so mein Ding sind. Außerdem habe ich die Reise des Stöckchen schon etwas länger verfolgt - mit etwas Unbehagen, falls es mich treffen sollte. Habe jetzt aber festgestellt, dass die Reise schon viel früher begann, als es eine Chronistin (Frau F.) recherchiert hat und somit kein "Dreck am Stecken" hängt - O.K. eine sehr übertriebene Formulierung, aber ich finde es doch sehr angenehm, dass das Stöckchen, was ich jetzt in den Händen halte, nicht mit Händen in Berührung gekommen ist, mit denen ich nichts mehr zu tun haben möchte.

1. Wieviel gigantische Bytes an Musik sind auf deinem Computer gespeichert?
7.273.896.282 Bytes

2. Die letzte CD, die du gekauft hast?
Mona Mur: Into Your Eye

3. Welches Lied hast du gerade gehört, als dich der Ruf ereilte?
Totenstille. Nach einem Tag, an dem man pausenlos zugetextet wurde, die Ohren sich nur zaghaft wieder aufrichten, als sie sicher waren, keinen einzelnen Refrain in Endlosschleife in möglichst hoher Tonlage mehr zu hören und das Riesenloch im Bauch dankbar die ersten Tafeln Stückchen Schokolade in Empfang nahm, ja dann, dann ist man sehr dankbar darüber NICHTS zu hören.

4. Fünf Lieder, die dir viel bedeuten oder die du oft hörst?
Das wird jetzt richtig kompliziert. Vor ein paar Jahren wäre das sicher sehr amüsant geworden, als ich mich in die entferntesten musikalischen Winkel begeben habe, bei denen den meisten Leuten nicht mal ansatzweise eingefallen wäre, dies mit Musik in Verbindung zu bringen. Handgenähte Plattencover und blutverschmierte Booklets in Auflagen, die nur selten über ein paar Hundert hinausgingen, Titel wie "Sucking a dead man's cock" - musikalisch meist eine Ansammlung von Lärm und Geräuschen. Der größte Teil meiner Sammlung stammt aus dieser Zeit, bestehend aus Produkten von Labels wie Cold Meat Industry; vor allem aus dem Grunde, da ich mir in letzter Zeit kaum noch neue Sachen kaufe. Musik hat doch reichlich an Bedeutung bei mir eingebüßt oder sagen wir so, die Besessenheit hat sich in einen halbwegs normalen Umgang gewandelt. (Death-)Industrial höre ich zwar immer noch, aber inzwischen doch mehr konventionelle Musik.
Ganz schwierig wäre für mich eine Auswahl nach Bedeutung, also nehme ich die einfachere Variante. So einfach ist die auch nicht, deshalb eine weitere Vereinfachung - statt Titel wurden Alben gewählt.
- Dresden Dolls: Debut Studio Album
- Xiu Xiu: Fabulous Muscles
- Patrick Wolf: Lycanthropy
- Interpol: Antics
- CocoRosie: La Maison de Mon Rêve

5. Wem wirfst du dieses Stöckchen zu (3 Personen) und warum?
Ich meine, dass die Stockansammlung in der Blogosphäre inzwischen locker für ein großes Osterfeuer reicht.
Also Schluss - Aus - Ende.

Obwohl ... dadurch könnte man ja mal jemanden wieder zu einem Blogeintrag ermuntern (wer bloggt, sündigt nicht). Ach, lassen wir das - da würde soundso nur ein Interpret stehen ... ;·)
  Vorsicht,
  bissige Bloggerin!

Cerberus

... nur keine Angst.
Inquisition

 




Katakomben

Februar 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 6 
11
15
18
20
26
 
 
 
 
 
 
 
Gehenna

Offene Wunden

Erst die forensische...
Erst die forensische Analyse des billigen Mallorca-Strandpromenadent attoos...
NeonWilderness - 2018.02.17, 13:34
In mehrfacher Hinsicht...
In mehrfacher Hinsicht Gänsehaut...
Nehalennia - 2018.02.17, 10:48
Der Azubi war diesmal...
Der Azubi war diesmal gar nicht dran. Aber wenn, dann...
C. Araxe - 2018.02.16, 19:25
Bobo Bio war gestern. Heute...
Bobo Bio war gestern. Heute ist Prolo Pollo.
boomerang - 2018.02.16, 14:59
Shh, Ripley!
- He, Ripley! - Ja, was ist Hicks? - Sehen Sie mal...
schlabonski - 2018.02.16, 11:29
Pute mit Arschgeweih...
Pute mit Arschgeweih - der neueste Trend für Thanksgiving
humble - 2018.02.16, 08:07
übungsobjekt für...
übungsobjekt für beginnende tattoo-künstler.
bonanzaMARGOT - 2018.02.16, 05:23
Ich hege eine sanfte...
Ich hege eine sanfte (aber wahrscheinlich kranke) Bewunderung...
NeonWilderness - 2018.02.16, 00:08
Kleiner Ratschlag zum...
In Anbetracht vergangener Tage, die sich dem Schenken...
C. Araxe - 2018.02.15, 21:40

Freitagsgemetzel
Zu der mehr oder wenigeren Frühzeit des Bloggens...
C. Araxe - 2018.02.15, 20:39

Jaja, im Dunkeln ist...
Jaja, im Dunkeln ist gut munkeln. ;·)
C. Araxe - 2018.02.13, 14:44
Das müssten ca....
Das müssten ca. 36.091 Kommentare von mir sein....
NeonWilderness - 2018.02.13, 14:16
Leichenhalle

Kommentar verschwunden?
Vielleicht ist er hier:

Verwesungsstadium

Horror seit 4818 Tagen

Letzter Spuk:
2018.02.17, 13:34

E-Mail: C. Araxe

hits counter



Kostenlos
Bilder hochladen





Creative Commons Lizenzvertrag






Profil
Abmelden
Weblog abonnieren