Alien
Es ist eine neuere Version von  AlienInsideTwoday  verfügbar!  Aktualisieren  Jetzt nicht!
© 2018 NeonWilderness

Freitag, 8. April 2005

Heimsuchung

Ein sehr unerwarteter Besuch. Überrumpelungstaktik nennt man so etwas wohl. Einige Zeit ist vergangen. Gegen ein Treffen oder auch mal wieder gemeinsame Unternehmungen hätte ich nichts gehabt. Nun habe ich aber wieder Zusagen getroffen, die ich im Nachhinein eher nicht getroffen hätte, da ich doch recht überrascht war und keine Zeit und Ruhe zum Überlegen hatte, ob ich das überhaupt will. Es nähert sich zum dritten mal ein Abend, den ich gerne mal zur Abwechslung vollkommen unproblematisch genossen hätte ...

Kindersärge

Ich habe ein Problem. Ja ja, nicht nur eins, aber das interessiert jetzt nicht. Es hängt mit meiner Körpergröße zusammen. Sicher, es mag Vorteile haben, wenn eine Frau hoch gewachsen ist. Im Berufs- und Geschäftsleben wird man meist ernster genommen, unabhängig davon wie man sonst auftritt, lange Beine gelten als Attraktivitätsmerkmal usw. Aber dass da sehr wahrscheinlich auch große Füße dran hängen, wird weitaus weniger wahrgenommen. Vor allem nicht von den Schuhherstellern. Dabei steigt die Durchschnittsgröße kontinuierlich und damit doch auch der Bedarf an größeren Schuhen. So ganz verstehe ich dann nicht, dass das Angebot im Gegenteil eher kleiner wird. Das hängt sicher damit zusammen, dass Sitze und vor allem Sitzabstände in Bus und Bahn ebenfalls ständig reduziert werden. Aber warum?
Ich hätte sicher keine 200 Paar Schuhe (oder wie viele hat man so als Durchschnittsfrau?) im Schrank stehen, selbst wenn ich eine gängigere Größe hätte, aber es kommt vor, ab und zu - so alle 10 Jahre -, dass ich mir doch mal ein Paar neue Schuhe kaufen möchte oder sogar muss, da man nicht überall und immer barfuß gehen kann. Wenn ich mich dann umsehe, werde ich entweder wütend oder traurig mangels der Auswahl. Manchmal lache ich auch, da man sich sehr oft entschlossen hat, unter den jeweiligen Modetrends die hässlichsten Modelle in großen Größen auf den Markt zu bringen. Tja, viele Frauen sind gar nicht aus Schuhläden raus zu bekommen. Ich gehe lieber erst gar nicht rein, weil es so sinnlos ist.