Montag, 17. Dezember 2012

Wie ich zum Groupie wurde



Meist ist es so, dass man Musik, an der man Gefallen gefunden hat, wiederholt hören kann. Mag das manchmal auch bei Livedarbietungen etwas variieren, so kommt man dann doch oft genug in den Genuss, vertraute und gemochte Klänge erneut zu hören. Bei Passierzettel ist das anders. Vollkommen anders. Das, was man hört, war nie zuvor zu hören und wird auch nie mehr danach zu hören sein (außer, es wird gleichzeitig aufgenommen). Es ist faszinierend, wie aus dem Nichts Musik entsteht und für mich nach wie vor unbegreiflich, wie das so gut funktionieren kann. Diese psychedelektronischen Improvisationen fügen sich von den ersten Tönen an gleich zu etwas Ganzem zusammen, das dann in seinem Wachsen und Ausweiten durchaus auch etwas archaisch Schamanisches in sich birgt. Auf dem Zettel hatte ich diese Band schon mal, aber dann ist aus irgendwelchen Gründen doch nichts passiert. Diesmal gab es definitiv mehr Gründe zum Konzert zu gehen. Vor allem, um dem Bandmanager als Groupie zur Seite zu stehen, da er diesmal das erste Mal mit Mikrowelle und Laserschwert musikalisch live auf der Bühne zu Gange war und bestimmt 45 °C Lampenfieber hatte. Schließlich habe ich seine Unterstützung auch schon oft genug in Anspruch genommen – als Herr der Fliegen beispielsweise.
  Vorsicht,
  bissige Bloggerin!

Cerberus

... nur keine Angst.
Inquisition

 




Katakomben

Dezember 2012
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 6 
 7 
 8 
10
12
13
14
15
16
18
19
20
21
22
23
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 
 
Gehenna

Offene Wunden

So wie es ist
Es kann nicht so verkehrt sein, sich von seinem Kopf...
C. Araxe - 2018.04.19, 22:34

Keine Sorge, dies ist...
Keine Sorge, dies ist kein üblicher Ablauf für...
C. Araxe - 2018.04.19, 21:05
Auch wenn die Rezeptur...
Auch wenn die Rezeptur so nicht ganz stimmt, ist das...
C. Araxe - 2018.04.19, 21:01
Grundgütiger!
Himmel, wenn Blogger-Besuche IMMER so verlaufen, steht...
Zaubermann - 2018.04.19, 17:37
Wahrscheinlich hat die...
Wahrscheinlich hat die böse Hexe Sie mit Absinth...
NeonWilderness - 2018.04.18, 14:29
Genau!
*sabbert unter Einfluss lang anhaltender Drogen leicht...
pathologe - 2018.04.18, 13:34
Bang! Bang! Bang! Auch...
Bang! Bang! Bang! Auch wenn es keiner hören will,...
C. Araxe - 2018.04.17, 00:41
Immerhin hat er 1:1 erlebt,...
Immerhin hat er 1:1 erlebt, erfahren und erkannt, was...
C. Araxe - 2018.04.16, 23:47
Na gottseidanknochmal...
Na gottseidanknochmal hat er seine Familienplanung...
NeonWilderness - 2018.04.16, 23:40
Meinen Sie ernsthaft,...
Meinen Sie ernsthaft, dass ich hier jetzt irgendwelche...
C. Araxe - 2018.04.16, 23:31
„8,40” –...
„8,40” – das ist das Trostreiche...
C. Araxe - 2018.04.16, 23:28
Gottnochmal, was haben...
Gottnochmal, was haben Sie ihm eingeflößt,...
NeonWilderness - 2018.04.16, 23:26
Leichenhalle

Kommentar verschwunden?
Vielleicht ist er hier:

Verwesungsstadium

Horror seit 4879 Tagen

Letzter Spuk:
2018.04.20, 11:57

E-Mail: C. Araxe

hits counter



Kostenlos
Bilder hochladen





Creative Commons Lizenzvertrag






Profil
Abmelden
Weblog abonnieren