Mittwoch, 17. September 2014

Under the Skin

Großbritannien, 2013
Regie: Jeremy Saulnier
Darsteller: Scarlett Johansson, Paul Brannigan, Scott Dymond, Krystof Hádek, Jeremy McWilliams, Michael Moreland


Es ist unmöglich, diesen Film treffend zu beschreiben und noch unmöglicher, ihn zu deuten. So rätselhaft wie das Verhalten eines Wesens in weiblicher Hülle – und so rätselhaft wie seine Augen die Menschheit wahrnehmen, so rätselhaft und vieldeutig ist dieses Werk, das unter dem Label Science Fiction (es ist ja nicht mal eindeutig, ob es sich bei diesem Wesen um einen Alien handelt) zumindest mit Sicherheit falsch eingeordnet wird. Denn hierbei handelt es sich um reines Arthouse-Kino, das einen beispielsweise an die Kunstfilme von Matthew Barney denken lässt. Isolation, Identität und Verführung sind Themen, die visuell greifbar werden. Mag sein, dass dieser Film nicht einfach zugänglich ist. Man muss sich in der Tat auf ihn einlassen können. Dann jedoch wird man wie die männlichen Opfer von der mysteriösen Hauptdarstellerin verführt und hinabgezogen in eine unbeschreibliche Tiefe, die einen gefangen hält und immer weiter in sich einspinnt. Sehr faszinierend. Und man muss diesen Film unbedingt mindestens noch einmal ansehen. Nicht, um ihn zu verstehen, sondern um noch tiefer hineinzugleiten.


Official Site
Trailer

Blue Ruin

USA, 2013
Regie: Jeremy Saulnier
Darsteller: Macon Blair, Amy Hargreaves, Bonnie Johnson, Daniel L. Kelly, Kevin Kolack, Eve Plumb, Devin Ratray, David W. Thompson, Brent Werzner


Am Rande der Gesellschaft lebt Dwight und hat nicht viel mehr als einen rostigen Schrotthaufen als Auto. Das ist das zunächst äußerlich Sichtbare. In seinem Innern ist jedoch noch viel mehr, nämlich vornehmlich tief sitzende Rachegefühle gegenüber dem Mörder seiner Eltern. Als dieser aus dem Gefängnis entlassen wird, bekommt er Gelegenheit, Vergeltung zu üben. Damit setzt sich eine langsam, aber stetig weitere Kreise ziehende Gewaltspirale in Gang. Außergewöhnlich ist an diesem Rachethriller die sehr ruhige und sensible Inszenierung. Selten, dann aber sehr heftig, steht die Gewalt im Vordergrund. Ebenso hervorzuheben ist die äußerst realistische Darstellung. Trotzdem bei diesem Film einiges untypisch umgesetzt wurde (und das im positiven Sinne, denn meist ist dies schon sehr anspruchsvoll), kennt er dennoch nur die genretypische Richtung. Wenn man hierbei mehr die ausgetretenen Pfade verlassen hätte, wäre daraus sicher ein Film geworden, den ich sehr gemocht hätte.


Official Site
Trailer

  Vorsicht,
  bissige Bloggerin!

Cerberus

... nur keine Angst.
Inquisition

 




Katakomben

September 2014
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 2 
 4 
 6 
 7 
13
14
19
21
22
24
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 
Gehenna

Offene Wunden

Idioten kann ich bei...
Idioten kann ich bei diesem dennoch letztendlich traurigem...
C. Araxe - 2018.05.23, 22:31
Sorry, dass ich erst...
Sorry, dass ich erst jetzt (etwas) auf Ihren so ausführlichen...
C. Araxe - 2018.05.23, 22:04
„Eine Gesellschaft...
„Eine Gesellschaft kann krank werden” –...
C. Araxe - 2018.05.23, 21:30
Jenseits vom Sterben
Unabhängig davon, dass ich immer noch nicht den...
C. Araxe - 2018.05.23, 20:34

- einfach weitermachen...
- einfach weitermachen wie bisher... bis zum letzten...
bonanzaMARGOT - 2018.05.20, 14:41
Hm, ich denke, ich habe...
Hm, ich denke, ich habe da zu ungenau formuliert. Die...
NeonWilderness - 2018.05.18, 14:53
Nur so viel: es gibt...
Nur so viel: es gibt kein Eis.
C. Araxe - 2018.05.18, 14:34
Verweichlichen Sie, Frau...
Verweichlichen Sie, Frau Araxe? Ich beobachte hier...
NeonWilderness - 2018.05.18, 14:21
Eine Besinnung auf die...
Eine Besinnung auf die letzten 15 Jahre ist nicht mehr...
steppenhund - 2018.05.17, 23:04
Ad hoc finde ich dieses...
Ad hoc finde ich dieses Zitat nicht mehr, aber sinngemäß...
C. Araxe - 2018.05.17, 21:45
Ich finde das nach wie...
Ich finde das nach wie vor alles andere als lustig....
C. Araxe - 2018.05.17, 21:27
Eine durchgehende Statistik...
Eine durchgehende Statistik über die ganzen 13,5...
C. Araxe - 2018.05.17, 20:42
Leichenhalle

Kommentar verschwunden?
Vielleicht ist er hier:

Verwesungsstadium

Horror seit 4913 Tagen

Letzter Spuk:
2018.05.23, 22:31

E-Mail: C. Araxe

hits counter



Kostenlos
Bilder hochladen





Creative Commons Lizenzvertrag






Profil
Abmelden
Weblog abonnieren