Alien
Es ist eine neuere Version von  AlienInsideTwoday  verfügbar!  Aktualisieren  Jetzt nicht!
© 2018 NeonWilderness

Goth-Wave unterm Halbmond



Bevor es in die düsteren Welten des Orients ging, tauchte Telomer auf der Bühne auf. Das letzte Konzert ging sich leider nicht aus, ansonsten hätte ich mich da schon damit vertraut machen können, wie Telomer ohne den langjährigen Schlagzeuger klingen, der bedauerlicherweise nicht mehr dabei sein kann. Gewöhnungsbedürftig ist das erst einmal auf jeden Fall für mich, denn eine Maschine ist nun mal (glücklicherweise immer noch) kein Mensch. „Moderate Veränderungen des Lebensstils können zu einer Verlängerung der Telomere führen.” heißt es bei Wikipedia und so ergibt sich letztendlich durch diese erzwungene Veränderung eine erweiterte Erneuerung, auch wenn man derzeit nur noch zu dritt ist.



Die Dunkelheit, die einen seit geraumer Zeit aus der Türkei erreicht, ist alles andere als erfreulich zu bezeichnen. In all der Düsternis gibt es jedoch auch jene, die willkommener ist. Im Zusammenhang mit dem Konzert von Lebanon Hanover sind meine Ohren auch irgendwie schon mal über She Past Away gestolpert, allerdings nicht liegenhängengeblieben. Ein recht angenehmer Nachhall ist dennoch haften geblieben, so dass diesmal (wie so oft üblich) nicht nur die Vorband genossen wurde, sondern auch der Hauptact Beachtung fand oder vielleicht doch eher verschwitzt wurde, denn trotz der kühlen Klänge war das eine sehr heiße Angelegenheit. Dennoch werde ich damit nicht so richtig warm – dazu ist mir der Sound wiederum zu ausgeschwitzt. Nichtsdestotrotz ein sehr schöner Abend dort. (Die Nacht wollte woanders verbracht werden).