Dienstag, 7. März 2017

Netter Paketbote

... und ich habe ihn nicht einmal kennengelernt.

Ich erwartete eine etwas größere, sehr unhandliche Sendung. In einer Packstation wäre sie nicht untergekommen und so hoffte ich, dass beim Eintreffen ein Nachbar anwesend wäre, um sie nicht von der doch nicht so nahe gelegenen Postfiliale abholen zu müssen. Heute kam die Sendung an und ein Nachbar war wohl nicht anzutreffen, denn dort wurde sie nicht abgegeben. Auf der Karte im Briefkasten stand: „Ihre Sendung wurde am Ablageort hinterlegt.” Während ich die vier Stockwerke zum RL-Gruselkabinett hinaufging, grübelte ich, was damit gemeint sein könnte. Oben angekommen stand die Sendung dann vor der Tür. Diese Zustellmethode war mir bisher unbekannt und ich hatte sie dementsprechend auch nicht ausgewählt. Das finde ich auf jeden Fall sehr praktisch, denn als oberster und dort einziger Mieter, halte ich diesen Ablageort als relativ sicher und ich muss mir vor allem keine Gedanken mehr über eine Abholung wo auch immer machen. Leider kann man sich so nicht beim Paketboten bedanken, aber vielleicht spürt er doch, dass man ihm sehr dankbar ist.
pathologe - 2017.03.08, 14:25

Ich

bedauere den Paketboten, dass er sich so abmühen musste, den gefüllten Sarg vier Stockwerke hochzuschleppen.

C. Araxe - 2017.03.08, 15:44

Nettigkeit hin oder her – vielleicht wäre er noch mehr zu bedauern, wenn ich anwesend gewesen wäre.
la-mamma - 2017.03.08, 16:22

natürlich hätte er das nicht dürfen, aber wenn juckt´s, wenn´s noch da ist ...

uns ist ein paket - und zwar sogar noch mit relativ teurem inhalt - und überhaupt nicht unhandlich, eher in DIN A5, einmal an die hausmauer gelehnt worden. und zwar an eine völlig frei zugängliche stelle - also außen. mitten im gemeindebau. und es war noch da, als wir kamen!!! ich glaub seither auch wieder ans gute im menschen;-)

C. Araxe - 2017.03.08, 20:30

Vielleicht war das dann wieder so unscheinbar, dass es übersehen wurde.

Den Glauben an das Gute im Menschen habe ich nie verloren. Allerdings auch nicht den an das Böse im Menschen.
zuckerwattewolkenmond - 2017.03.08, 17:16

Das hatte ich

auch schon ab und an, daß mir ein Paket im vierten Stock vor die Türe gestellt wurde. Da ich ebenfalls oberster Mieter bin und dort außer der Nachbarin nicht viele Leute vorbeikommen, finde ich das immer ganz ok und praktisch. Seltsamerweise sind es bei mir aber eher die kleineren Päckchen. Dabei sind doch die großen Pakete noch viel schwerer zu entwenden. Gllücklicherweise kann man ja bei DHL notfalls sogar eine erneute Zustellung beantragen.

C. Araxe - 2017.03.08, 20:32

Seltsamerweise sind die größeren meist auch an sich schwerer. ;·)
zuckerwattewolkenmond - 2017.03.08, 21:16

Genau.

Deshalb sind sie ja auch schwerer wegzuschleppen als so ein kleines Päckchen. Aber es ist eben auch anstrengender, sie in den vierten Stock zu transportieren. Aber ob nun heute oder morgen, irgendwann muß es ja eh sein. Vielleicht hoffen die Paketboten dann, daß ein anderer die A-Karte zieht.
C. Araxe - 2017.03.08, 21:56

Nun ja, eigentlich sollte ich nicht so dankbar sein, dass es mir so bequem gemacht wurde, denn ich will mich ja neuerdings mehr bewegen (oder auch einfach checken, inwieweit ich mich bewege). Das Problem ist allerdings das Zeitfenster, wenn es sich bei der Abholung eben nicht um eine Packstation handelt. Aber mittlerweile ist es ja nun absehbar (hoffe ich zumindest), dass ich endlich wieder weniger arbeite, auch wenn ich noch mehr Verantwortung habe.
bonanzaMARGOT - 2017.03.12, 12:22

die leichen, die ich mir zustellen lasse, kommen alle in den keller...

C. Araxe - 2017.03.12, 17:33

Na, wer hätte das gedacht? Sie lassen sich also Leichen zustellen ...
bonanzaMARGOT - 2017.03.13, 06:05

klar. für experimente.
C. Araxe - 2017.03.13, 10:18

Ich ja eher für kreative Werke.
  Vorsicht,
  bissige Bloggerin!

Cerberus

... nur keine Angst.
Inquisition

 




Katakomben

März 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 4 
10
14
15
16
18
20
22
23
26
28
29
 
 
 
Gehenna

Offene Wunden

sehr schön!
sehr schön!
bonanzaMARGOT - 2017.06.27, 05:10
DIY ist eines Schlagworte...
DIY ist eines Schlagworte des Punk. *g*
C. Araxe - 2017.06.26, 17:12
drücke die daumen,...
drücke die daumen, dass sich deine ahnungen nicht...
bonanzaMARGOT - 2017.06.26, 06:53
manche wechseln ihre...
manche wechseln ihre lebenseinstellungen wie die klamotten....
bonanzaMARGOT - 2017.06.26, 06:06
O.K., ich wollte erst...
O.K., ich wollte erst nicht auf diesen Kommentar eingehen,...
C. Araxe - 2017.06.25, 23:22
Das Leben ist unberechenbar
Das damalige Aufatmen hat hierbei inzwischen an Substanz...
C. Araxe - 2017.06.25, 22:24

Ein sehr beeindruckendes...
Ein sehr beeindruckendes Bild! Seit Kyrill und Ela...
Finchen1976 - 2017.06.24, 17:27
die natur stutzt den...
die natur stutzt den menschen immer wieder zurecht......
bonanzaMARGOT - 2017.06.23, 05:21
Weltuntergang
Mitten am Tag wurde es heute so dunkel, dass man...
C. Araxe - 2017.06.22, 20:59

Ich hoffe mal, dass es...
Ich hoffe mal, dass es doch eher auf dem Niveau von...
C. Araxe - 2017.06.20, 16:33
las ein paar lesermeinungen...
las ein paar lesermeinungen zum buch: die einen loben...
bonanzaMARGOT - 2017.06.20, 05:11
„Alles was du brauchst”...
„Alles was du brauchst” von A. L. Kennedy....
C. Araxe - 2017.06.19, 16:29
Leichenhalle

Kommentar verschwunden?
Vielleicht ist er hier:

Verwesungsstadium

Horror seit 4584 Tagen

Letzter Spuk:
2017.06.27, 05:10

E-Mail: C. Araxe


moon phase
 

site
stats


hits counter




Kostenlos
Bilder hochladen





Creative Commons Lizenzvertrag






Profil
Abmelden
Weblog abonnieren