Freitag, 17. März 2017

▲ †‡† Bewitched †‡† ▲ 



Mit Witch House hatte ich mich bisher nie viel beschäftigt. So richtig gut fand ich das nie, aber richtig schlecht auch nicht bzw. konnte ich dem durchaus etwas abgewinnen. Es kommt recht selten vor, dass hierorts Bands dieses Genres auftreten. Grund genug also, sich mal einen Abend verhexen und von geisterhaften Klanglandschaften verschlingen zu lassen. Musikalisch anspruchsvoller war die Vorband Flesh, der Hauptact rrritualzzz hingegen war soundtechnisch nicht so überzeugend, aber dennoch voll düsterer Energie. Für die Augen gab es unter anderem verwesende Tiere im Zeitraffer zu sehen. Für gute Unterhaltung war zudem auch gesorgt, da ich dort einen Bekannten traf, der sich bestens mit Witch House auskennt, da er selbst Band und sogar Label in dieser Richtung hat. Und nach diesem magischen Abend musste ich nicht einmal einen Hexenbesen bemühen, um ganz fix nach Hause zu kommen.
rosenherz - 2017.03.19, 17:01

ich frage mich, ob Leute, die so düstere geisterhafte Musik bevorzugen, wohl auch dann so begeistert sind, wenn ihnen mal tatsächlich ein Geist folgt oder gegenüber steht? Oder wenn sie von einem herumirrenden Geist besetzt werden. Oder gar, wenn sie mal in einer Zwischenwelt hängenbleiben.

C. Araxe - 2017.03.19, 17:19

Das kann Ihnen nur jeder individuell beantworten. Ich persönlich habe es nicht so mit dem Übernatürlichen und gehe dementsprechend davon aus, dass dies real nicht möglich ist. Also „echte” Geister. Bei Menschen, die Geister sehen, würde ich neurologische Störungen oder psychische Erkrankungen vermuten.
NeonWilderness - 2017.03.19, 17:59

Ich persönlich glaube ja, dass Frau Araxe schon seit mindestens 10 Jahren (für diese Zeit kann ich das etwas beurteilen) von einer ganzen Schar böser Geister besetzt ist, so z.B. dem Geist des schlimmen Musikgeschmacks, dem Geist des elenden Blutdurstes, dem Geist der zerstückelten Untermieter und dem Geist des Bastelns schauriger Staubfänger für Là-bas.
C. Araxe - 2017.03.19, 18:23

Sie wissen aber schon Herr Neon, dass es einen Unterschied zwischen Begeisterung und Geistern gibt? *g*
NeonWilderness - 2017.03.20, 14:22

Ach stimmt. Ich vergaß den Geist der finster-obskuren Begeisterungen und den Geist des berüchtigten Pfefferminzlikörs (ach nee, der steckt ja in der Sünderin).
pathologe - 2017.03.20, 15:37

Sie

haben übrigens das Schreckgespenst F*ßb*ll vergessen, das hier durchs Blog geistert.
NeonWilderness - 2017.03.20, 19:33

...wobei dieses ja meist auch den Geist der ungerechten 117plus-Verbannung anlockt.
C. Araxe - 2017.03.20, 20:17

Echt erschreckend, was hier so rumgeistert bei Menschen, von denen ich eigentlich gedacht hätte, dass sie zu analytischem Denken und rationaler Sichtweise fähig sind, als auch freie Meinungsäußerungen schätzen. (Dass hier gewisse Äußerungen dann doch nicht – sagen wir mal – geschätzt werden, hat nichts mit diktatorischer Einschränkung zu tun, sondern dient allein dazu, kulturell als auch ästhetisch das Niveau zumindest etwas auf einem Level zu halten.) Aber das, was jetzt hier wieder gepostet wird, ist ja echt tiefstes Mittelalter. Naja, oder eben Zeitgeist, wenn man sich so in der Welt oder auch nur im eigenen Land umschaut. Wahlweise können sich jetzt die Herren eine neue Anrede aussuchen. Lieber etwas Internationales (zur Entscheidungshilfe – bevorzugen Sie Burger, Döner oder Pelmeni)? Oder doch lieber Bemme, Stollen etc.?
C. Araxe - 2017.03.20, 20:41

@ Frau Rosenherz
PS: Vielleicht (oder wahrscheinlich?) wundern Sie sich über diese Kommunikation, aber das ist hier üblich. Die Antworten mögen ziemlich – hm ... zugespitzt und auch scharfkantig sein –, aber dennoch geht es nicht darum, sich gegenseitig zu verletzen. Als Skorpion (und das sind alle Beteiligten) stichelt man gern etwas herum – und hier in freundschaftlicher Weise. Wenn richtig der Stachel ausgefahren wird, sieht das vollkommen anders aus.

(@Herr Neon: Ja, der Erklärbar musste jetzt sein.)
rosenherz - 2017.03.22, 19:01

Oh, Skorpione hier, da bin ich ja in guter Gesellschaft ;-)
C. Araxe - 2017.03.22, 19:57

Na wenn das so ist, werden die Stachel jetzt erst richtig in Position gebracht! (Man weiß ja nie, mit was für einer zartbesaiteten Seele man es zu tun hat. Hier wurden schon ganze Kommentarstränge gelöscht und anschließend der eigene Blog, nur weil einer der Skorpione etwas stachelig drauf war.)
C. Araxe - 2017.03.22, 22:02

@Frau Rosenherz
Ich habe mich ja nun bemüht, Ihre Frage persönlich zu beantworten, aber darauf sind Sie gar nicht eingegangen ...?
C. Araxe - 2017.03.22, 22:02

@Frau Rosenherz
Ich habe mich ja nun bemüht, Ihre Frage persönlich zu beantworten, aber darauf sind Sie gar nicht eingegangen ...?
rosenherz - 2017.03.23, 01:00

Nun, ich bin erstaunt über Ihre Antwort, Sie hätten es nicht so mit dem "Übernatürlichem" - obwohl sie sich selbst als Skorpion äußern, der dafür einen Riecher zu haben scheint, wie man diesem Sternzeichen nachsagt, vom Dunklen, Abgründigen, Geheimnisvollen, Verborgenen oder Magischen sich angezogen zu fühlen. Was wir im wissenschaftlichen Denken für nicht real halten, kann trotzdem Realtität sein.

Andererseits wundere ich mich über gar nichts mehr, was so in Blogs oder im Internet herumgeistert ;-)

Ich erinnere mich an einen Arzt, der felsenfest davon überzeugt war, Nahtodeserfahrungen existieren nicht. Alles nur Einbildung, meinte er. Bis er selbst schwer erkrankte und im Krankenhaus soetwas erlebte, was unter den Begriff Nahtodeserlebnis fällt, obwohl er genau das für inexistent hielt. - Nur so am Rande bemerkt. Bei uns Menschen scheint es ähnlich zu sein, wie in der Tierwelt. Manche sehen wie Spinnen - soweit ihr Netz reicht, in dem sich sie Beute verfängt. Manche sehen und überblicken ganze Landschaften kilometerweit.
C. Araxe - 2017.03.24, 18:55

Einen Riecher zu haben, sich vom Dunklen, Abgründigen, Geheimnisvollen, Verborgenen oder Magischen angezogen zu fühlen ist für mich das eine. Das andere ist, in allen Sachen sehr skeptisch zu sein und nichts blindlings zu glauben. Würde ich Erfahrungen machen, die meinen bisherigen Erkenntnissen widersprechen, hätte ich jedoch kein Problem damit, meinen Standpunkt zu revidieren.
  Vorsicht,
  bissige Bloggerin!

Cerberus

... nur keine Angst.
Inquisition

 




Katakomben

März 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 4 
10
14
15
16
18
20
22
23
26
28
29
 
 
 
Gehenna

Offene Wunden

Tja, der Azubi war heute...
Tja, der Azubi war heute anwesend. Und starrte mich...
C. Araxe - 2017.05.22, 20:49
;-))
;-))
iGing - 2017.05.22, 09:59
solche jährungen...
solche jährungen machen mir im besonderen die...
bonanzaMARGOT - 2017.05.22, 06:16
drum heißt es "öffentlicher"...
drum heißt es "öffentlicher" dienst (?)
bonanzaMARGOT - 2017.05.22, 05:07
Ein Tag
Nur ein Tag morgen vor 8 Jahren. Ich wünschte...
C. Araxe - 2017.05.21, 23:56

Ist kein öffentlicher...
Ist kein öffentlicher Dienst, aber ich denke schon,...
C. Araxe - 2017.05.21, 23:47
Im öffentlichen...
Im öffentlichen Dienst ist alles möglich....
iGing - 2017.05.21, 23:36
Meine Webadresse war...
Meine Webadresse war bei dem Gezeigten natürlich...
C. Araxe - 2017.05.21, 23:07
danke für den hinweis....
danke für den hinweis. während der arbeitszeit...
bonanzaMARGOT - 2017.05.21, 11:24
Dann pass bloß...
Dann pass bloß auf, dass du dich nicht während...
iGing - 2017.05.21, 11:10
der arme kerl. ich würde...
der arme kerl. ich würde meinen kollegen/kollginnen...
bonanzaMARGOT - 2017.05.21, 10:41
Das weiß er, weil...
Das weiß er, weil ich ihm das gesagt habe, aber...
C. Araxe - 2017.05.19, 14:51
Leichenhalle

Kommentar verschwunden?
Vielleicht ist er hier:

Verwesungsstadium

Horror seit 4547 Tagen

Letzter Spuk:
2017.05.22, 20:49

E-Mail: C. Araxe


moon phase
 

site
stats


hits counter




Kostenlos
Bilder hochladen





Creative Commons Lizenzvertrag






Profil
Abmelden
Weblog abonnieren