Freitag, 18. August 2017

Strafanzeige, aber sofort!

Ich weiß nur noch nicht, welcher Paragraph hierbei am zutreffendsten ist und wo ich die Anzeige erstatte. Gleich an den Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag? Ich weiß nur, dass nun das Maß überschritten ist, an dem ich das einfach so hinnehmen kann. Vieles verdrängt man ja oft, gerade wenn es um unangenehme Dinge geht. Ich kann mich dennoch in Anbetracht dieser Kenntnis nicht daran erinnern, dass es jemals so schlimm war. Die Anklage richtet sich gegen den diesjährigen Sommer oder besser sogenannten Sommer. Und falls sich da noch etwas ändern würde, dann würde sich dies auf das Strafmaß nur rudimentär mildernd auswirken. Dazu sind die ganzen Anklagepunkte einfach zu massiv. Da hilft es auch nicht, dass es schon öfters verregnete Sommer gab oder auch viel zu kalte Sommer bzw. auch zu warme Sommer (was hierbei allerdings irrelevant ist) gab. Dieser Sommer hat sich nicht mal eindeutig auf die Temperatur festlegen können. Und das oft nicht mal für einen Tag. Oft schwankten die Temperaturen im zweistelligen Bereich. Gar nicht davon zu reden, was da teilweise an Wassermassen hinzukommt. Eigentlich musste man fast ständig dafür gewappnet sein, sich in den Tropen zu befinden (inklusive Monsun) oder eher in Richtung Polarkreis (inklusive Eisbrocken aka Hagel). Sicher könnte man in Betracht ziehen, dass das die Konsequenzen von dem sind, was von uns allen den Klimawandel beeinflusst hat. Und sicher kann kaum jemand von sich behaupten, da absolut klimaneutral zu sein, selbst wenn man sich darum mehr oder weniger bemüht. Aber ich glaube, dass dieser Sommer einfach so keinen Bock hatte, Sommer zu sein. Und das man demzufolge diesen Sommer zur Rechenschaft ziehen sollte, weil er einfach nicht seinen Pflichten nachgekommen ist. Nur mal so zur Bilanz: ich war bisher hierorts nur einmal in Kontakt mit Wasser, das kein Regen war (Baden/Schwimmen). Ganz zu schweigen von lauen Sommernächten, die man ohne Regenjacke oder dick eingemummelt verbringen konnte. Dieser Sommer gehört also ganz klar angeklagt. Rechtsdienliche Hinweise zur Anklage sind hiermit sehr willkommen.
albannikolaiherbst - 2017.08.19, 07:47

Aber die P f l a n z e n!

Sie nehmen sich wie die tropischen Dschungel die Welt zurück. Also werden Sie es, Araxe, juristisch mit starken Gegnern zu tun bekommen. Als ich vorgestern durch Berlin radelte, dachte ich, ein Szenario von J.G.Ballard zu durchfahren.

C. Araxe - 2017.08.19, 17:51

Gegen Pflanzen habe ich ganz und gar nichts und ich habe auch nichts dagegen, wenn sie ausreichend Wasser bekommen. Betonung auf ausreichend! Denn das, was da teilweise an Wasser heruntergekommen ist, war auch für viele Pflanzen zu viel des Guten. Und die Temperaturschwankungen (einer der Hauptanklagepunkte!) dürften auch nicht immer so optimal für die Pflanzenwelt sein. Ich denke eher, dass man sich in diesem Fall mit den Pflanzen verbünden sollte.
zuckerwattewolkenmond - 2017.08.20, 12:02

Ich mag bzw.

mochte diesen Sommer und schlage mich deshalb auf Seite der Verteidigung. Laue Sommernächte hatte ich hier zumindest trotz Regen genug, denn es ist ja zum Glück nie wirklich richtig kalt geworden. Selbst jetzt bin ich noch in leichten Sommersachen draußen, selbst nachts. Eigentlich perfekt, wenn nicht gleichzeitig in Strömen der Schweiß läuft.

C. Araxe - 2017.08.20, 15:17

Da scheint der Sommer in Berlin aber viel besser seine Pflichten zu erfüllen. Mit leichten Sommersachen hätten Sie sich hier oftmals unterkühlt (gar nicht so selten lagen die Temperaturen bei 8 °C). Die heutige Performance ist auch schon wieder unterdurchschnittlich: 17 °C durchsetzt mit mehreren starken Regenschauern. Ich präzisiere also hiermit meine Anzeige – nunmehr richtet sie sich gegen den Hamburger Sommer. Es bleibt selbstverständlich Ihnen überlassen, ob Sie die Verteidigung beibehalten wollen.
zuckerwattewolkenmond - 2017.08.20, 22:17

Hier in Berlin

waren es fast durchgehend trotzdem über zwanzig Grad mit einzelnen Tagen, aber bestimmt nicht mehr als eine Handvoll, an denen das Thermometer tiefer gerutscht ist.
Die Temperaturen in Hamburg wären mir dann auch zu kalt.
Da bedanke ich mich artig beim Berliner Sommer.
C. Araxe - 2017.08.21, 22:12

Und somit haben Sie die Verteidigung des Hamburger Sommers aufgegeben?
zuckerwattewolkenmond - 2017.08.21, 22:31

Ich halte mich

da raus und überlasse das dem Pflichtverteidiger. ;-)
C. Araxe - 2017.08.21, 22:48

Tja, ich sage mal so – der hat schlechte Karten. Obwohl – ich erinnere mich noch ganz genau daran (bin aber zu bequem, dies zeitlich konkret zu orten), dass es mal Anfang Oktober Hochsommertemperaturen gab und ich den 3. Oktober zu einem Aufenthalt am Badesee nutzte. Aber das würde den Sommer hier auch nicht mehr vor einer Anklage retten.
Uwe Vitz - 2017.08.22, 11:07

Herr Petrus

Strafanzeige an Herrn Petrus senden.

Adresse: Herr Petrus
Wetterbeauftragter
Himmel
Himmlisches Reich

Brief unfrankiert in den Briefkasten werfen, mal schauen, welche Antwort Du bekommst.

C. Araxe - 2017.08.23, 22:33

Meine bisherigen Anzeigen habe ich immer online gemacht, also bei der Onlinewache hier vor Ort. Ich finde hierbei allerdings keine vertrauenswürdige Internetadresse, die Anzeigen im Himmel entgegen nimmt. Auch nach längerer Suche nicht. (Heute war aber zumindest wieder mal ein recht passabler Sommertag eingeschoben.)
Treibgut - 2017.08.26, 22:59

Sommer

In der Tat ist es vergelichsweise "übel" bei euch. Auch morgen, 5 Grad weniger als in Köln - und genau das macht dann den Unterschied zwischen Sommer und Nicht-Sommer. Strafanzeige kam wohl nicht an.

  Vorsicht,
  bissige Bloggerin!

Cerberus

... nur keine Angst.
Inquisition

 




Katakomben

August 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
15
17
19
20
21
22
23
24
27
28
29
30
31
 
 
 
 
Gehenna

Offene Wunden

Link ;).
Link ;).
NeonWilderness - 2017.11.18, 14:51
Der Link zu 117+ ist...
Der Link zu 117+ ist ganz schön eingestaubt, Herr...
C. Araxe - 2017.11.18, 14:49
Ich sag's ja immer, dass...
Ich sag's ja immer, dass Sie eine beratungsresistente,...
NeonWilderness - 2017.11.18, 14:47
"Curiosity killed the...
"Curiosity killed the cat". Das werden die neugierigen...
NeonWilderness - 2017.11.18, 14:36
Nur ein Kommentar
„Ich führe deine Wege in den Verfall, deine...
C. Araxe - 2017.11.17, 21:00

Nö, mein Kommunikationsskillset...
Nö, mein Kommunikationsskillset begrenze ich selbst...
C. Araxe - 2017.11.17, 20:17
Ach ja, da gibt es noch...
Ach ja, da gibt es noch eine Dritte im Bunde, die hier...
C. Araxe - 2017.11.17, 19:17
Hierbei handelt es sich...
Hierbei handelt es sich wiederum um einen anderen Stalker...
C. Araxe - 2017.11.17, 18:48
Hehe, Ihr Blog-Stalker...
Hehe, Ihr Blog-Stalker scheint zumindest kein IT-Nerd...
NeonWilderness - 2017.11.17, 16:39
Ziemlich frech und ungelenk,...
Ziemlich frech und ungelenk, einem GF zu sagen "dass...
NeonWilderness - 2017.11.17, 16:37
FYI: Ich mache daraus...
FYI: Ich mache daraus jetzt mal eine Serie.
C. Araxe - 2017.11.14, 21:01
Nur mal so, Teil 2
Sorry, aber über „webanonymizer.org”...
C. Araxe - 2017.11.14, 20:58

Leichenhalle

Kommentar verschwunden?
Vielleicht ist er hier:

Verwesungsstadium

Horror seit 4730 Tagen

Letzter Spuk:
2017.11.18, 14:51

E-Mail: C. Araxe


moon phase
 

site
stats


hits counter




Kostenlos
Bilder hochladen





Creative Commons Lizenzvertrag






Profil
Abmelden
Weblog abonnieren