Mittwoch, 1. November 2017

Weniger ist mehr

Als ich damals belabert wurde, mehr zu arbeiten, war ich noch allein auf einsamen Posten und für kurze Zeit machte es auch Sinn, dass ich das erhöhte Arbeitsaufkommen durch höhere Stundenzahl wuppe. Dann war es aber doch unausweichlich, jemanden dazu einzustellen, da alles immer mehr wurde. Und eine Stundenreduzierung meinerseits war mit der Neuanstellung eigentlich nach der Einarbeitung geplant. Eigentlich. Denn diese Neuanstellung entpuppte sich als ziemliches Desaster – in der Probezeit wurde sich noch ziemlich viel Mühe gegeben, aber was danach geschah kann man sich wirklich nur schwer vorstellen, wenn man es nicht selbst erlebt hätte… Die Eliminierung dieses Fehlgriffs nahm sehr viel Zeit in Anspruch. Und das alles war nur wirklich etwas für starke Nerven. Von einer kürzeren Arbeitszeit konnte ich nur träumen, aber die Realität sah eher alptraumhaft aus. Nach noch mehr Arbeitsaufkommen (teilweise waren es pro Jahr zwei neue Firmen) sind wir mittlerweile bei zwei neuen Kollegen nebst zugehörigen Azubi in meinem Bereich angekommen und heute war endlich der Tag, an dem ich endlich wieder bei meiner Wunscharbeitszeit war. Und gleich an diesem ersten Tag fühlte sich das großartig an. Zu dieser Jahreszeit im Hellen nach Hause kommen, obwohl ich nach der Arbeit noch einkaufen war. Herrlich! Ich muss allerdings noch etwas üben, was den Arbeitsbeginn betrifft. Ist zwar eigentlich egal und war es auch zuvor, da ich Gleitzeit habe, aber es gibt schon anvisierte Zeiten. Zuvor war ich da meist etwas später dran. Heute war ich zu früh da! Das fiel auch gleich bei den Kollegen auf, aber das wird sich ganz bestimmt schnell geben. Jedenfalls ist diese Änderung für mich etwas, was mich sehr glücklich macht.
NeonWilderness - 2017.11.02, 13:59

Das ist wirklich enorm beeindruckend, dass die Firma zwei Vollzeitkräfte und einen Azubi einstellen musste, damit Sie Arbeits-Hulk drei Stunden eher nach Hause gehen können. Respekt! ;)

C. Araxe - 2017.11.02, 21:21

Tja, manche können eben effizient arbeiten und manche nicht. *g*
NeonWilderness - 2017.11.03, 17:26

Erinnert mich an meinen Vater (er war hart arbeitender Schlosser in einem großen Düsseldorfer Chemieunternehmen). Wenn ich ihm seinerzeit manchmal etwas vorheulte wg. meiner 80-Stunden-Beraterwoche und zuwenig Freizeit, dann pflegte er mich mit dem Spruch aufzuziehen "Jeder muss soviel arbeiten, wie ihm geistige Mittel fehlen.".
  Vorsicht,
  bissige Bloggerin!

Cerberus

... nur keine Angst.
Inquisition

 




Katakomben

November 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
13
15
16
18
19
20
21
23
24
25
26
28
30
 
 
 
 
Gehenna

Offene Wunden

Deus vult (kleiner Anflug...
… oder aus dem Berufsalltag einer Reinkarnation...
C. Araxe - 2018.02.23, 19:05

Fotos! *g*
Fotos! *g*
C. Araxe - 2018.02.22, 18:58
So etwas gibt es hier...
So etwas gibt es hier auch, allerdings nicht als Gourmetküche...
C. Araxe - 2018.02.22, 18:57
Yes, they are. Und so...
Yes, they are. Und so suess die zwei.
caliente_in_berlin - 2018.02.22, 14:03
sehr verdient! ich fand...
sehr verdient! ich fand den kommentar auch mit abstand...
la-mamma - 2018.02.21, 22:24
Merci, meine Inspiration...
Merci, meine Inspiration kam unter anderem von einem...
das bee - 2018.02.21, 19:50
Mehr denn je muss ich...
Mehr denn je muss ich meinen Azubi übrigens wohl...
C. Araxe - 2018.02.21, 18:09
Das goldene Freitagsdingens...
… geht an das bee! Quasi unausweichlich, da...
C. Araxe - 2018.02.21, 17:59

Einmal Prinzessin
Einmal Prinzessin
bebal - 2018.02.21, 11:08
Freitagsgemetzel
Zu der mehr oder wenigeren Frühzeit des Bloggens...
C. Araxe - 2018.02.19, 19:45

Inzwischen wurde ein...
Inzwischen wurde ein AEK gegründet. Trotz Gleitzeit...
C. Araxe - 2018.02.19, 19:34
Ah, schön mal wieder...
Ah, schön mal wieder etwas von Ihnen zu lesen....
C. Araxe - 2018.02.19, 18:43
Leichenhalle

Kommentar verschwunden?
Vielleicht ist er hier:

Verwesungsstadium

Horror seit 4824 Tagen

Letzter Spuk:
2018.02.23, 19:05

E-Mail: C. Araxe

hits counter



Kostenlos
Bilder hochladen





Creative Commons Lizenzvertrag






Profil
Abmelden
Weblog abonnieren