Sonntag, 8. April 2018

Im Reiche des Stumpfsinns

Eigentlich wundere ich mich kaum mehr über etwas – oder genauer gesagt, was menschliche Verhaltens- bzw. Denkweisen betrifft. Meist sehe ich das in Relation zu den Gegebenheiten und erübrige nicht einmal ein Schulterzucken. Who cares? Menschen sind halt verschieden. Manchmal bin ich dann aber doch erstaunt wie wenig Realitätssinn manche Menschen haben, wie wenig sie zu Reflexionen (gegenüber sich selbst als auch anderen) fähig sind – nämlich gar nicht und kognitive Fähigkeiten quasi nicht vorhanden sind. Und dabei durchaus mehr oder weniger anspruchsvollen Tätigkeiten nachgehen, also schon ein gewisses Bildungsniveau vorhanden ist. Es bedarf doch keiner hellseherischen Kenntnisse, um einfach grundlegende Sachverhalte zu erkennen, oder? Ja, gut – auch dass es das gibt ist mir dann trotzdem bekannt. Aber mitunter wundere ich mich dennoch darüber und das, obwohl ich dies größtenteils genauso vorab geahnt habe. Irgendwie kann ich es einfach nicht lassen, an das Gute im Menschen zu glauben und sei es nur in Nanoeinheiten vorhanden.
zuckerwattewolkenmond - 2018.04.08, 22:09

Irgendwie

wäre die Welt ein wirklich gruseliger Ort, wenn man nicht mehr an etwas Gutes im Menschen glauben könnte - und sei es auch nur latent und tief vergraben vorhanden. Wobei kognitive Fähigkeiten da nicht unbedingt etwas über menschliche Qualitäten aussagen müssen.

C. Araxe - 2018.04.08, 22:45

Das ist noch ein anderes Thema, was menschliche Qualitäten betrifft. Ein im Grunde herzensguter Mensch kann so viel falsch machen, weil ihm die kognitiven Fähigkeiten fehlen. Das ist für mich nachvollziehbar. Wenn aber jemand, der diesbezüglich eigentlich mehr Potential haben müsste/könnte so agiert, dann sind die menschlichen Qualitäten auch nicht so wirklich – ähm – optimal vorhanden. Aber Sie schrieben ja auch „nicht unbedingt”.
zuckerwattewolkenmond - 2018.04.08, 22:54

Anders herum

sehe ich auch manchmal total verkopfte Menschen, die Logik und Verstand hochhalten, aber dabei größtenteils die Verbindung zu ihrer Intuition und zu ihren Gefühlen verloren haben und damit ebenso großen Schaden anrichten können, auch für andere. Es kommt wahrscheinlich doch vor allem auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Herz und Kopf an.
C. Araxe - 2018.04.08, 23:04

Tja, und wenn man bei beidem (Herz und Kopf) jeweils zu Extremen neigt, verstehen dass dann weder Herz- noch Kopfmenschen, auch wenn man für sich selbst ein halbwegs ausgeglichenes Verhältnis geschaffen hat, was in dem Sinne keine egalitäre Mitte ist, sondern beides vereint.
NeonWilderness - 2018.04.09, 13:42

Ist Ihr Beitrag jetzt eine Vorabkritik des bald erscheinenden St. Michael Front Albums oder hab ich da was falsch verstanden?

C. Araxe - 2018.04.09, 19:24

Ihnen fehlt eindeutig mehr spirituelle Erleuchtung.
NeonWilderness - 2018.04.10, 01:13

Frau Araxe - das ist ja das, was ich sagen will: es gibt keine spirituelle Erleuchtung. Bungt. Lieben Sie. Leben Sie. Fühlen Sie. Mehr gibt's nicht.
C. Araxe - 2018.04.11, 11:56

Oh, doch: Humor. (Scheint Ihnen etwas abhanden gekommen zu sein. ;·))
NeonWilderness - 2018.04.11, 13:17

Ach wenn ich geahnt hätte, dass Sie mit St. Michael Front nur einen satirischen Kalauer machen wollten, hätte ich natürlich anders reagiert. Na gut, dass Sie das nicht ernst meinten. *g
C. Araxe - 2018.04.11, 19:22

(Auch) Alles was St. Michael Front betrifft, ist absolut ernst gemeint. Und das betrifft gleichfalls deren bzw. meinen Humor. Mich würde nun aber dennoch Ihre andere Reaktion interessieren. Natürlich.
NeonWilderness - 2018.04.12, 15:09

totally excited
C. Araxe - 2018.04.12, 18:28

Aha, Sie hätten sich nass gemacht.
pathologe - 2018.04.13, 15:27

Seit

ich Herrn Neons Blog nur noch als Traueranthrazite Vollfläche sehe (wahrscheinlich blendet das Büro Schockbilder aus - obwohl, den nackten Neon kann ich hier zwei Kommentare drüber auch sehen), muss ich eben hier kommentieren und auf Reaktionen warten.

Und so kommt es wohl, dass ich lange vor Herrn Neon die Möglichkeit bekomme, das Gruselkabinett und/oder Frau Graalmannn in Natura bewundern zu können. Ich werde am kommenden Montag nämlich in HH ankommen, um dann, ganz weltmännisch, im Ambassador in Hammerbrook zu nächtigen und am nächsten Tag dann dienstliche Termine wahrzunehmen. In der Dämmerung des 17. verlasse ich dann Hamburg wieder.
Na, Frau Araxe, Mut zu einem Treffen?
C. Araxe - 2018.04.13, 18:17

Die Frage ist ja wohl eher, wie es mit Ihrem Mut bestellt ist? *ggg*

(Sie haben Post.)
C. Araxe - 2018.04.13, 18:21

Ach ja, dass Frau Graalmann nicht mehr in Hamburg weilt, ist Ihnen eigentlich bekannt.
NeonWilderness - 2018.04.13, 19:46

@Pathologe - müssen Sie bei Ihrem neuen Arbeitgeber wieder mit Internet Explorer 8.0 arbeiten? (einzige Erklärung bei Anzeigeproblemen ;)

Re Araxe-Meeting: Achten Sie auf den lebenserhaltenden Sicherheitsabstand von 10m und lassen Sie sie vorher vor Ihren Augen mindestens 2ml unverdünnte K.O.Tropfen trinken bevor Sie ihr sicherheitshalber Handschellen anlegen. Sie wollen doch nicht Ihr Geschäftstreffen verpassen, weil Sie eine Sekunde achtlos waren und plötzlich regungslos in verteilten Formaldehydgläsern liegen.
C. Araxe - 2018.04.13, 20:11

@Herr Neon
Ich weiß gar nicht, was Sie haben. Dann wäre doch immer noch eine Teilnahme möglich. Immer dieser Neid von Menschen, die sich selbst nicht trauen. *g*
pathologe - 2018.04.13, 20:27

Herr Neon

setzte wohl eine aktive Teilnahme voraus. Mit selber reden, nicht als Bauchrednerpuppe. Typischer Anfängerfehler.
bonanzaMARGOT - 2018.04.12, 05:53

manchmal sieht man auch nur das, was man sehen will.
du solltest deine negative betrachtung mit einem beispiel unterfüttern - das würde es für mich nachvollziehbarer machen.

C. Araxe - 2018.04.12, 18:31

Ist sicher auch so nachvollziehbar, wenn man ähnliche Erfahrungen gemacht hat.
  Vorsicht,
  bissige Bloggerin!

Cerberus

... nur keine Angst.
Inquisition

 




Katakomben

April 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 3 
 4 
 6 
 7 
 9 
10
12
14
15
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 
 
 
Gehenna

Offene Wunden

Wahrscheinlich hat die...
Wahrscheinlich hat die böse Hexe Sie mit Absinth...
NeonWilderness - 2018.04.18, 14:29
Genau!
*sabbert unter Einfluss lang anhaltender Drogen leicht...
pathologe - 2018.04.18, 13:34
Bang! Bang! Bang! Auch...
Bang! Bang! Bang! Auch wenn es keiner hören will,...
C. Araxe - 2018.04.17, 00:41
Immerhin hat er 1:1 erlebt,...
Immerhin hat er 1:1 erlebt, erfahren und erkannt, was...
C. Araxe - 2018.04.16, 23:47
Na gottseidanknochmal...
Na gottseidanknochmal hat er seine Familienplanung...
NeonWilderness - 2018.04.16, 23:40
Meinen Sie ernsthaft,...
Meinen Sie ernsthaft, dass ich hier jetzt irgendwelche...
C. Araxe - 2018.04.16, 23:31
„8,40” –...
„8,40” – das ist das Trostreiche...
C. Araxe - 2018.04.16, 23:28
Gottnochmal, was haben...
Gottnochmal, was haben Sie ihm eingeflößt,...
NeonWilderness - 2018.04.16, 23:26
Man sollte vielleicht...
Man sollte vielleicht auch noch erwähnen, dass...
C. Araxe - 2018.04.16, 23:17
Formal
dehydriert kam ich auf dem Zahnfleisch kriechend im...
pathologe - 2018.04.16, 22:57
Pathologischer Besuch
Für seine neue Mission (nein, nicht im Gruselkabinett)...
C. Araxe - 2018.04.16, 22:49

das alter nimmt früher...
das alter nimmt früher oder später kontakt...
bonanzaMARGOT - 2018.04.14, 12:05
Leichenhalle

Kommentar verschwunden?
Vielleicht ist er hier:

Verwesungsstadium

Horror seit 4878 Tagen

Letzter Spuk:
2018.04.18, 14:29

E-Mail: C. Araxe

hits counter



Kostenlos
Bilder hochladen





Creative Commons Lizenzvertrag






Profil
Abmelden
Weblog abonnieren