Alien
Es ist eine neuere Version von  AlienInsideTwoday  verfügbar!  Aktualisieren  Jetzt nicht!
© 2018 NeonWilderness

Schritt für Schritt

So vieles, was einen derzeit beschäftigt und nicht nur in Gedanken. Es ist ja nicht so, dass das Leben nur von einer Seite her seine Forderungen stellt, mal ganz abgesehen von dem Tod. Am leichtesten fällt es dann, sich mal mit dem zu beschäftigen, was einfach erscheint. Wie zum Beispiel in Firefox ein Lesezeichen anzulegen. Das geht ganz einfach, wenn man die gesuchte Seite aufgerufen hat. Dann muss man nur im Menü (da ganz oben die Leiste) noch auf Lesezeichen klicken und ein eben jenes hinzufügen. Ich glaube, dass dies einfacher ist, als mehr oder weniger täglich nach „frau araxe” zu googeln. Behaupte ich einfach mal so. Ich könnte jetzt auch behaupten, dass es zwecklos ist, danach zu fragen, wer das macht, aber ich versuche es hiermit doch einmal. Leider kann ich nicht behaupten, dass ich nicht beiße. Aber da frage ich höflicherweise bestimmt drei Mal vorher nach.
joss - 2012.08.19, 13:15

Wer über ein sinnliches Verhältnis zum Alphabet verfügt, findet es vielleicht geiler die Seite tippend anzufordern als per One-Hit-Button.

C. Araxe - 2012.08.19, 14:30

Dann könnte man ja auch ganz sinnlich die URL eintippen (so schwer ist die ja nicht zu merken) - die Bemühung des Datenkrakens ist da doch eher unsinnlich (finde ich zumindest).
joss - 2012.08.19, 14:55

Bei Google aber bekommst du ne Auswahl und hast das sinnliche Menükarten-Erlebnis. Da kann man dir auch die eiskalte Schulter zeigen und was anderes bestellen, wenn man mit deinen Blogbeiträgen beim letztenmal nicht zufrieden war. Habe vorhin mal Frau Araxe spioniert zu viel in der Blog History gegoogled und bekam nicht mal einen Link aufs Blog. Aber mit Hilfe Tauben scheissen meine Loggia voll hatte ich dann wieder Erfolg.
C. Araxe - 2012.08.19, 16:27

"Frau Araxe spioniert zu viel in der Blog History" - nachdem die Robots ihre Arbeit getan haben, wird es ja nun Dank des Kommentars einen Direktlink geben. Ich könnte jetzt auch mal wieder all die schönen Suchanfragen auflisten, aber dazu ist es mir zu heiß. Da gehe ich lieber alle Stunde ins Wasser und verbringe ansonsten die Zeit damit, mich unter dem Schatten der Bäume dem Müßiggang zu widmen.
joss - 2012.08.19, 17:06

Die Kontextualisierung zu den Tauben halte ich hier aber auch für triftig. Was liest du denn unter den Bäumen?
C. Araxe - 2012.08.19, 18:17

"Die Vorzüge der Dunkelheit: Neunundzwanzig Versuche die Welt zu verschlingen." von Ror Wolf. Aber ich habe mich da heute mehr mit den Abbildungen beschäftigt.
joss - 2012.08.19, 20:32

Habe die letzten Wochen mal wieder meine Lovecraft-Bände aus dem Regal genommen, die habe ich schon als Junge gelesen. Tragisches Lachen steht auch noch auf meinem Wunschzettel.
C. Araxe - 2012.08.19, 20:46

Das passt ja zumindest etwas zu Wolfs Horrorroman. Und besten Dank für die Erinnerung an die kopflose Historie – die verstaubt auch schon etwas länger auf meinem Wunschzettel.