Donnerstag, 8. Dezember 2005

Dresscode für Blogger

Eine Thematik, die viel zu wenig Beachtung findet. Ja ist es nicht egal, werden Sie denken. Nein, ist es nicht.

Mit der passenden Kleidung, die der Corporate Identity Ihres Blogs entspricht, wird Ihr Blog es viel einfacher haben, Sie wiederzuerkennen, der Identitätsprozesss wird vorangetrieben und die Bindung wird eine engere werden. Dies wird die Bloggzufriedenheit und somit auch die Motivation und Leistung steigern, was letztendlich positive Auswirkungen auf die Produktivität hat.

Die Frage der Kleiderordnung konnte ich für mich nun endlich klären:

caliente_in_berlin - 2005.12.08, 12:39

Sofort online-Versand eröffnen!

C. Araxe - 2005.12.08, 12:46

Ja, man könnte das professioneller machen und Kleidung entsprechend bedrucken lassen. Das obige Teil war nur ein Zufallsfund, den ich natürlich sofort gekauft habe, ungeachtet dessen, dass bei der Größenangabe 12 Jahre stand. *g*
Budenzauberin - 2005.12.08, 13:00

Für 12jährige? Nun ja, bauchfrei steht Ihnen sicher gut.
C. Araxe - 2005.12.08, 13:15

Ne, bauchfrei ist das gar nicht, wenn auch nur knapp. Aber die Ärmel sind doch sehr, sehr kurz.
theswiss - 2005.12.08, 13:37

"Größenangabe 12 Jahre" - was soll denn das heissen? Nur geeignet für Aussentemperaturen, die über 12 Newtonmeter liegen? Mindestabstand von 2 Dezilitern einhalten?
C. Araxe - 2005.12.08, 13:45

Es gibt eben auch Kinderkleidung, bei der die Kleidergröße nicht in der Körpergröße (ist hier in D ansonsten so üblich) angegeben wird, sondern in der Altersangabe. Das ist schon sehr ungenau, aber etwas stimmt es schon. Ich bin ja keine 12 Jahre mehr alt und so richtig passt die Jacke nicht.
twoblog - 2005.12.08, 13:28

Um Himmels Willen.

Ich hoffe, äh, das kleine Monsterchen lebt noch.

Oder was will uns der (kleine?) Totenkopf im Hintergrund des Bildes da so sagen?

C. Araxe - 2005.12.08, 13:36

Keine Sorge, das kleine Monster ist putzmunter.

Der Schädel im Hintergrund, tja, was will der uns sagen?

Dass die neue Bloggerbekleidung sehr gut dazu passt, da darauf ja auch ein Schädel ist. Nein, das wäre zu banal.

Dass man sich der Zeit bewusst werden sollte. Sie vergeht so schnell. Und dann ist es plözlich schon soweit.
theswiss - 2005.12.08, 13:37

das ist wahrscheinlich Frau Araxe's Kopf, als sie noch klein war :-)
C. Araxe - 2005.12.08, 13:39

Hm, der Schädel hat eigentlich eine durchscnittliche Größe. Aber schon klar, ich habe ja oft einen Dickschädel.
Brille - 2005.12.08, 13:52

Hätten Sie das auch als Cocktailkleid in 38?

C. Araxe - 2005.12.08, 15:03

Gab es "leider" nicht. *g*
Brille - 2005.12.08, 15:33

Dann bitte einmal als Krawatte!
C. Araxe - 2005.12.08, 15:43

Ich nehme an, dass die dann aber für Sie bestimmt ist.
Bitteschön.
Brille - 2005.12.08, 23:14

Schön. Aber dann muss noch was grusiges von Ihnen drauf.
C. Araxe - 2005.12.09, 08:12

Was hätten Sie denn gern?
Vielleicht eine dreidimensionale Applikation? So ein, zwei Hühnerfüße?
Brille - 2005.12.09, 12:38

Haben Sie auch Hasenfüße? Weiß mit Spritzer?
C. Araxe - 2005.12.09, 12:51

Im Haus nicht. Aber draußen laufen hier genug Karnickel rum. Die sind allerdings graubraun und die Spritzer fallen dann wahrscheinlich rot aus.
Lo - 2005.12.08, 13:54

Bloggingbuxe statt Jogginghose?

lo

C. Araxe - 2005.12.08, 15:04

Das wäre Ihre Wahl?
schroeder - 2005.12.09, 15:27

Mir ist ja als erstes der "Akimbo" aufgefallen. Scheint eine natürliche Haltung zu sein, wenn man/frau Flagge zeigt, Position bezieht, Standpunkt darlegt...

C. Araxe - 2005.12.09, 15:28

Nö, das ist die verkrampfte Haltung, die man einnimmt, wenn man sich selbst fotografiert. *ggg*
schroeder - 2005.12.09, 16:33

mit beiden Händen auf den Hüften? Ich bin bass erstaunt...
C. Araxe - 2005.12.09, 16:40

Doch, doch. Das geht.

... wenn man einen Selbstauslöser hat.
Tubias - 2005.12.09, 23:24


Widerlich würde ich aussehen in einem Popeline-Anzug, der in hellen Graugrün-Tönen gehalten ist.

Aber der Artikel ist inspirierend...


C. Araxe - 2005.12.10, 18:59

"Popeline-Anzug"

Wie kommen Sie denn darauf?
*lol*
  Vorsicht,
  bissige Bloggerin!

Cerberus

... nur keine Angst.
Inquisition

 




Katakomben

Dezember 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 4 
10
18
20
23
25
26
28
30
 
 
Gehenna

Offene Wunden

Tschüssi
Tja, interessante Zeiten. Kontakt ist möglich...
honigsaum - 2018.05.24, 15:23
Owei, ich wusste ja nicht,...
Owei, ich wusste ja nicht, dass Sie eine latente Anhängerin...
NeonWilderness - 2018.05.24, 15:17
Idioten kann ich bei...
Idioten kann ich bei diesem dennoch letztendlich traurigem...
C. Araxe - 2018.05.23, 22:31
Sorry, dass ich erst...
Sorry, dass ich erst jetzt (etwas) auf Ihren so ausführlichen...
C. Araxe - 2018.05.23, 22:04
„Eine Gesellschaft...
„Eine Gesellschaft kann krank werden” –...
C. Araxe - 2018.05.23, 21:30
Jenseits vom Sterben
Unabhängig davon, dass ich immer noch nicht den...
C. Araxe - 2018.05.23, 20:34

- einfach weitermachen...
- einfach weitermachen wie bisher... bis zum letzten...
bonanzaMARGOT - 2018.05.20, 14:41
Hm, ich denke, ich habe...
Hm, ich denke, ich habe da zu ungenau formuliert. Die...
NeonWilderness - 2018.05.18, 14:53
Nur so viel: es gibt...
Nur so viel: es gibt kein Eis.
C. Araxe - 2018.05.18, 14:34
Verweichlichen Sie, Frau...
Verweichlichen Sie, Frau Araxe? Ich beobachte hier...
NeonWilderness - 2018.05.18, 14:21
Eine Besinnung auf die...
Eine Besinnung auf die letzten 15 Jahre ist nicht mehr...
steppenhund - 2018.05.17, 23:04
Ad hoc finde ich dieses...
Ad hoc finde ich dieses Zitat nicht mehr, aber sinngemäß...
C. Araxe - 2018.05.17, 21:45
Leichenhalle

Kommentar verschwunden?
Vielleicht ist er hier:

Verwesungsstadium

Horror seit 4913 Tagen

Letzter Spuk:
2018.05.24, 15:23

E-Mail: C. Araxe

hits counter



Kostenlos
Bilder hochladen





Creative Commons Lizenzvertrag






Profil
Abmelden
Weblog abonnieren