Nur der Regen

... sich her zu mir bewegt

Nur der Regen sich her zu mir bewegt,
Der Regen, der stumpf auf das Fensterbrett schlägt.
Nur die Kerze am Bett mir ihr Licht hinhält,
Sonst Einsamkeit im Ohr mir bellt.

Sonst sitzt nur Dunkel an meiner Tür,
Und der Regen, den ich als Herzklopfen spür',
Der Regen, der Tropfen um Tropfen zerschellt,
Als renn' er den Kopf sich ein an der Welt.

Der Regen, den ich wie Herzjagen spür',
Überschwemmt, und die Welt bleibt mir trotzdem dürr,
Ich starre die lautlose Lichtflamme an,
Die an der Kerze hartnäckig zehren kann.

Und die Kerze und ich, wir verstehen uns still:
Es verzehrt mich mein Blut, das sich totsehnen will.
Meine Sehnsucht muß sich ins Bett mit mir legen,
Sie nagt wie die Flamm' und ist verrannt wie der Regen.

Max Dauthendey: Der weiße Schlaf - Lieder der langen Nächte
honigsaum - 2007-01-13 14:59

So traurig. Und schön.

C. Araxe - 2007-01-13 18:09

... und heute ist etwas Außergewöhnliches passiert. Wirklich kaum vorstellbar. Ach, was heißt kaum - es übersteigt sämtliches Vorstellungsvermögen. Und doch ist es passiert: es fiel kein einziger Regentropfen.
honigsaum - 2007-01-13 18:14

Dann kann man ja rauskommen und spielen.
caliente_in_berlin - 2007-01-13 18:16

Soll ich mit der Gießkanne vorbeikommen?
C. Araxe - 2007-01-13 18:23

@Frau Honigsaum
Och, nun bin ich gerade erst wieder hereingekommen. Ich werde aber gleich spielen. Mit Lebensmitteln. (Das nennt man, glaube ich, auch kochen.)

@Frau Caliente
Bitte zuerst die Pflanzen in der Küche, weil ich da gleich keine Zeugen gebrauchen kann.
honigsaum - 2007-01-13 18:25

Ach, Mensch! Was gibts denn?
C. Araxe - 2007-01-13 18:35

Brokkoli, überbackenes Kartoffelpürree im Teigmantel (meine Muffinform kommt eher für so etwas in der Art zum Einsatz, als für Muffins ...), Hähnchenbrustrouladen mit Mozzarella und Tomaten gefüllt.
honigsaum - 2007-01-13 18:52

Üppig, üppig! Ich geh jetzt und lass mich bekochen.
C. Araxe - 2007-01-13 19:08

Ist doch nur ein Gang. *g*
(O.K., Nachtisch gibt’s auch noch, sonst meutert das kleine Monster. Aber keinen selbstgemachten.)

Was lassen Sie sich denn kochen?
Iggy - 2007-01-14 14:56

ha! leichenspielerin!

na ja, ich spiele auch damit...
C. Araxe - 2007-01-14 18:02

Leider muss ich mir eingestehen, dass das Spielerische doch etwas zu kurz kommt. Zumindest im Vergleich zu Kindertagen als ich beispielsweise den Silvesterkarpfen als Puppenersatz (mit Puppen habe ich allerdings nie gespielt) adaptiert habe und er vor der Zubereitung von mir auch bekleidet wurde etc. Da fällt mir ein, ganz so stimmt das mit dem Nachlassen doch nicht, wenn ich da z.B. an den Spaß denke, den ich mit dieser schönen Fingerpuppe hatte.
honigsaum - 2007-01-16 15:08

Ich hatte übrigens Flammkuchen. Viel Sauerrahm, deshalb nicht ganz aufgegessen.
C. Araxe - 2007-01-16 15:10

Aha! Dann sind Sie also für das Graue(n) da draußen verantwortlich!
honigsaum - 2007-01-16 15:27

Das war ich nicht, das war vorher schon kaputt!!
C. Araxe - 2007-01-16 15:38

Das kommt mir jetzt aber sehr bekannt vor ...
(Das kleine Monster war es auch NIE.)
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren