Mittwoch, 7. Februar 2007

Absturzgefahr

Manchmal ist es nur ein schmaler Grat, der zwischen Toleranz und Gleichgültigkeit liegt.
derbaron - 2007.02.07, 09:58

Gleichgültigkeit ist gefährlicher weil unkontrollierter. Toleranz ist etwas bewußtes.

C. Araxe - 2007.02.07, 10:00

Das Bewusstsein kann man sich auch einreden bzw. nur vorgeben, es zu haben.
phoebs - 2007.02.07, 10:00

...mir fällt manchmal beides schwer...

C. Araxe - 2007.02.07, 10:07

Bei der Toleranz kommt ja auch noch die Schwierigkeit des Paradoxes der Intoleranz gegenüber der Intoleranz hinzu, da sich die Toleranz sonst selbst beseitigen würde, wenn sie in diesem Fall tolerant wäre.
NibblesChris - 2007.02.07, 11:08

"Toleranz (oder das Tolerieren) kommt vom lateinischen Verb tolerare - (von tolus: Last) und bedeutet ursprünglich: ertragen, durchstehen, aushalten oder erdulden."

"Gleichgültigkeit (auch Indifferenz) bezeichnet einen Wesenszug des Menschen, welcher Gegebenheiten und Ereignisse hinnimmt, ohne diese zu werten, sich dafür zu interessieren und ohne sich ein moralisches Urteil darüber zu bilden."

Beide Zitate natürlich Wikipedia.de

C. Araxe - 2007.02.07, 11:21

Und was sagen Sie?
NibblesChris - 2007.02.07, 11:32

Ich denke noch darüber nach, weil ich über die Definition von Toleranz so erstaunt bin. Ich hätte nicht gedacht, dass Toleranz so anstrengend sein kann.

Ich verstehe das so:
Gleichgültigkeit = mir egal!
Toleranz = ich habe eine andere Meinung, aber ich akzeptiere deine.

Also ist tatsächlich die oft propagierte Toleranz eine versteckte Gleichgültigkeit, wenn ich eigentlich gar keine eigene Meinung vertrete.
C. Araxe - 2007.02.07, 11:40

Nee, nee. Wenn Sie etwas tolerieren, dann müssen Sie es nicht unbedingt akzeptieren. Und wenn Sie von Gleichgültigkeit ausgehen, dann würde das Intoleranz einschließen, welche wiederum der Toleranz widersprechen würde.
NibblesChris - 2007.02.07, 11:48

*tilt*

Jetzt muss ich passen.
C. Araxe - 2007.02.07, 11:52

Sie geben ja schnell auf.
NibblesChris - 2007.02.07, 11:54

*lach* Ich mache noch den Monatsbericht und rechne gerade die Mietrückstände aus. Ich bin halt doch nicht so multitaskingfähig (denn nebenbei muss ich ja auch noch atmen und tippen - ich kann nur drei Dinge gleichzeitig^^)
C. Araxe - 2007.02.07, 12:01

Och, das könnte man doch auch anders lösen.
NibblesChris - 2007.02.07, 12:11

Dann passt aber keine Schokolade mehr rein. Ich bin dagegen!
C. Araxe - 2007.02.07, 12:15

Die bekommen Sie ja heute soundso nicht. *g*
NibblesChris - 2007.02.07, 12:27

*kneift eingeschüchtert die Rute ein*
C. Araxe - 2007.02.07, 12:30

Welche Rute?
*ggg*
NibblesChris - 2007.02.07, 12:36

*kneift eingeschüchtert ihre neunschwänzige Katze ein*

Sie wollen aber auch alles ganz genau...
C. Araxe - 2007.02.07, 12:38

Das müssten Sie aber inzwischen wissen.
nessy - 2007.02.07, 11:12

Ein Großteil der Toleranz verkleidet sich als Unlust, sich mit der Umgebung auseinander zu setzen. Nehme mich da nicht immer aus.

C. Araxe - 2007.02.07, 11:23

Eben. Nur ein kleiner Schritt zur Gleichgültigkeit.
theswiss - 2007.02.07, 11:13

Machen Sie's wie Sie's wollen - mir egal :-)

C. Araxe - 2007.02.07, 11:24

Und wie machen Sie es?
theswiss - 2007.02.07, 18:40

Ich bin absolut für Toleranz. Und wem das nicht passt, dem hau ich eine.
Aber ehrlich gesagt, ich kann damit leben wenn mich jemand ignoriert.
aiiiia - 2007.02.07, 12:07

ich glaube ja, manchmal muss man sich eine gewisse gleichgültigkeit bewahren, eine art gesunde lethargie.
für mich wärs zu aufreibend, ständig alles tolerieren zu müssen - irgendwann ists besser, man macht die augen eine kleine weile zu....

C. Araxe - 2007.02.07, 12:15

Sicher kann man sich nicht mit allem auseinander setzen, ja nicht einmal alles überhaupt wahrnehmen. Nur kann so „eine kleine Weile” auch sehr schnell zur Gewohnheit werden.
Die Sünderin - 2007.02.07, 13:06

Ich denke auch, dass die beiden Begriffe verwandt sind.
Dinge, die langzeit-toleriert werden, können in die Gleichgültigkeit abdriften, weil man sich eben schon so sehr daran gewöhnt hat.
Ich finde dabei den Ausdruck Gleichgültigkeit aber nicht so negativ, wie er sich auf den ersten Blick anhört.

C. Araxe - 2007.02.07, 13:20

Sorry, jetzt muss ich erst einmal schmunzeln („auf den ersten Blick anhört”).

Wie schon bei Herrn Aiiiia geschrieben ist auch Gleichgültigkeit notwendig oder gar nicht vermeidbar, sonst wäre man einer ständigen Reizüberflutung ausgesetzt, der man nicht entgehen könnte. Wichtig finde ich es aber dennoch hin und wieder die eigenen Toleranzeinstellungen zu reflektieren bzw. eben auch die der Gleichgültigkeit.
Die Sünderin - 2007.02.07, 13:33

Schmunzeln Sie - im Gruselkabinett gibts ja sonst nicht viel zu lachen! *gg*

Hm. Es ist schwer etwas dazu zu sagen, wenn man nur einen derart allgemein gehaltenen Satz vorgesetzt bekommt.
C. Araxe - 2007.02.07, 14:08

Dann warten Sie nicht so bequem darauf, was Sie vorgesetzt bekommen, sondern bemühen sich mal selbst. ;·)
Die Sünderin - 2007.02.07, 14:18

Ja ja, immer müssen Sie sticheln!! :-(

Ich bin nicht bequem, immerhin hab ich heute schon die Fenster geputzt!
C. Araxe - 2007.02.07, 14:30

Wenn Sie nicht so bequem sind, dann können Sie ja gern im Gruselkabinett weiter Fenster putzen. *g*
Die Sünderin - 2007.02.07, 14:45

Schlechte Idee, Frau Araxe, gaaaaanz schlechte Idee!
C. Araxe - 2007.02.07, 14:50

Ach, ich finde die sehr gut. Um nicht zu sagen genial.
Die Sünderin - 2007.02.07, 14:55

Da gehe ich nicht mit Ihnen konform!

Putzen Sie Ihre Fenster selbst, schliesslich hängen Sie ja immer noch zu Hause rum!
NibblesChris - 2007.02.07, 14:56

Frau Sünde sind Frau Araxes Fenster gleichgültig.
C. Araxe - 2007.02.07, 14:58

1. Hänge ich nicht zu Hause herum, sondern blogge arbeite.

2. Weiß ich gar nicht wie das mit dem Fensterputzen geht.

3. Haben Sie ja nun schon Übung darin.

4. Haben Sie soundso nichts besseres zu tun.
Die Sünderin - 2007.02.07, 15:03

1. Das ist doch nur ein anderes Wort!

2. Das sieht man!

3. Ich kann halt alles!

4. Oh doch! Auf dem Tennisplatz! Und wenn der Herr Sünder nach Hause kommt, wird eine Runde geboxt!
Die Sünderin - 2007.02.07, 15:04

@ Frau Nibbles: sagen wir mal so: ich toleriere die schmutzigen Fenster von Frau Araxe.
Schwarz ist eh die vorherrschende Farbe im Gruselkabinett.
C. Araxe - 2007.02.07, 15:07

1. Egal. Jedenfalls bin ich beschäftigt.

2. Da können Sie mal sehen, wie nötig ich Ihre Hilfe hätte.

3. Ja. Dann machen Sie mal!

4. Herr Sünder ist noch gar nicht daheim und am Rechner können Sie nachher auch noch rumdaddeln.
sillerbetrachter - 2007.02.07, 13:35

Da sagen Sie was Wahres, verehrte Frau Araxe. Wobei für mich der Unterschied zwischen Toleranz und Gleichgültigkeit darin besteht, dass man sich beim ersten mit der Sache auseinandersetzt, beim zweiten desinteressiert ist.

gulogulo - 2007.02.07, 18:05

bitte tolerieren sie meine gkeichgültigkeit bezüglich dieser aussage. ;-)

C. Araxe - 2007.02.07, 18:45

Ja. Und auch Ihre Gleichgültigkeit gegenüber Tippfehlern. *g*
debaser - 2007.02.07, 19:11

Ich hab das hier jetzt nicht alles gelesen, aber Marcuses Kram über repressive Toleranz. Jene eben, wo Herrschaft stabilisert, ungeachtet welche. Also auch Unterdrückung, in welcher Dosis auch immer, aller Herrschaft beigemischt. So wirkt Toleranz tendenziell auch repressiv. Wie das funktioniert erfahren vor allem gesellschaftliche Minderheiten, die zwar toleriert, also durch Gesetz geschützt, und dennoch politisch links bzw. rechts liegen gelassen werden und eben nicht so unterstützt/verteidigt, wie sie müssten, wenn man gleiche Teilhabe (unter ungleichen Voraussetzungen) intendiert. Davon mal abgesehn hat meine Mutter unter Toleranz immer schon Ignoranz verstanden. Da war er dann weg, der schmale Grat.

C. Araxe - 2007.02.07, 20:14

Ach, nicht nur Minderheiten. Allein ein Vergleich der Grundrechte aus dem Grundgesetz vs. Realität lässt erkennen, dass Papier geduldig ist.

Ich finde es aber trotzdem problematisch, wenn Toleranz auch die gegenüber Intoleranz beinhaltet.
debaser - 2007.02.07, 21:39

Und andersrum, wenn man so schaut, wer sich heute nicht alles für was in seiner Menschenwürde ruiniert meint, da ist es doch prima zu wissen, dass das Grungesetz geduldig ist.
C. Araxe - 2007.02.07, 22:01

Wer es nicht da, dann würde sich keiner beschweren. Das wäre dann ja auch eine Lösung ...
debaser - 2007.02.07, 22:11

Hast wohl kurz mal vergessen in welchem Land du lebst.
C. Araxe - 2007.02.07, 22:17

Menno, das war ironisch gemeint.
debaser - 2007.02.07, 22:23

Ich bin gegen Ironie, steht auch nix von im Grundgesetz.
C. Araxe - 2007.02.07, 22:29

Doch. Entweder nehme ich die freie Entfaltung der Persönlichkeit in Anspruch oder ich poche auf Meinungsfreiheit.

(Ein ironisches Zucken um den Mundwinkel herum würde dir sicher auch sehr gut stehen.)
debaser - 2007.02.08, 00:14

Ansprüche, Rumgepoche und Wunschdenkerei ... typisch Blogger.
C. Araxe - 2007.02.08, 08:00

Hey! Keine Beleidigungen bitte.
honigsaum - 2007.02.07, 21:49

Och nee. Die Diskussion ist mir zu akademisch.

C. Araxe - 2007.02.07, 22:00

Weiter oben geht es ums Fensterputzen. Also wenn Ihnen das lieber ist, also am liebsten auch praktisch, dann gern.
;·)
honigsaum - 2007.02.07, 22:06

Ihr Meez hat mir gut gefallen! Sehr ansprechend! Grundsätzlich begrüße ich es, dass hier der Spaßfaktor etwas größer geschrieben wird!
C. Araxe - 2007.02.07, 22:14

Sagen Sie es bitte nicht weiter, dass das hier ein Spaßblog ist. Oder dass das Bloggen hier Spaß bringt. Das passt so schlecht zu einem Gruselkabinett. Und nacher wird einem an jeder Ecke „Pseudo” hinterher gerufen. Ich hoffe, ich kann mit Ihrer Verschwiegenheit rechnen.
honigsaum - 2007.02.07, 22:23

Ich bin ja für meine Wortkargheit berüchtigt. Und eine Petze bin ich auch nicht.
C. Araxe - 2007.02.07, 22:31

*puh*
caliente_in_berlin - 2007.02.07, 21:51

Manchmal beneide ich Menschen um ihre Gleichgültigkeit.

C. Araxe - 2007.02.07, 22:03

Ach, wer weiß, wo sich bei Ihnen Gleichgültigkeit verbirgt. Blinde Flecke dürfte jeder haben.
  Vorsicht,
  bissige Bloggerin!

Cerberus

... nur keine Angst.
Inquisition

 




Katakomben

Februar 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 3 
 6 
10
12
14
17
19
21
23
24
25
27
 
 
 
 
 
Gehenna

Offene Wunden

Link ;).
Link ;).
NeonWilderness - 2017.11.18, 14:51
Der Link zu 117+ ist...
Der Link zu 117+ ist ganz schön eingestaubt, Herr...
C. Araxe - 2017.11.18, 14:49
Ich sag's ja immer, dass...
Ich sag's ja immer, dass Sie eine beratungsresistente,...
NeonWilderness - 2017.11.18, 14:47
"Curiosity killed the...
"Curiosity killed the cat". Das werden die neugierigen...
NeonWilderness - 2017.11.18, 14:36
Nur ein Kommentar
„Ich führe deine Wege in den Verfall, deine...
C. Araxe - 2017.11.17, 21:00

Nö, mein Kommunikationsskillset...
Nö, mein Kommunikationsskillset begrenze ich selbst...
C. Araxe - 2017.11.17, 20:17
Ach ja, da gibt es noch...
Ach ja, da gibt es noch eine Dritte im Bunde, die hier...
C. Araxe - 2017.11.17, 19:17
Hierbei handelt es sich...
Hierbei handelt es sich wiederum um einen anderen Stalker...
C. Araxe - 2017.11.17, 18:48
Hehe, Ihr Blog-Stalker...
Hehe, Ihr Blog-Stalker scheint zumindest kein IT-Nerd...
NeonWilderness - 2017.11.17, 16:39
Ziemlich frech und ungelenk,...
Ziemlich frech und ungelenk, einem GF zu sagen "dass...
NeonWilderness - 2017.11.17, 16:37
FYI: Ich mache daraus...
FYI: Ich mache daraus jetzt mal eine Serie.
C. Araxe - 2017.11.14, 21:01
Nur mal so, Teil 2
Sorry, aber über „webanonymizer.org”...
C. Araxe - 2017.11.14, 20:58

Leichenhalle

Kommentar verschwunden?
Vielleicht ist er hier:

Verwesungsstadium

Horror seit 4731 Tagen

Letzter Spuk:
2017.11.18, 14:51

E-Mail: C. Araxe


moon phase
 

site
stats


hits counter




Kostenlos
Bilder hochladen





Creative Commons Lizenzvertrag






Profil
Abmelden
Weblog abonnieren