Donnerstag, 29. März 2007

Unheilvoller Pakt

Wenn Traum und Trauma sich verbinden. Die grenzenlose Leichtigkeit von Träumen, in denen sich Vergangenes, Gegenwärtiges und Zukünftiges verbinden, kann sich ebenso in grenzenlose Schwere wandeln. Das, was man mühsam im Wachsein gelernt hat, – dass man nämlich die Vergangenheit nicht ändern kann, sie nicht leugnen kann, aber lernen kann, mit ihr zu leben und sie so zu akzeptieren wie sie ist –, das macht ein Wimpernschlag im Traum zunichte. Unendlich viele Möglichkeiten gebiert die Traummaschine. Seltsam und verwirrend andere Wege, milde Alles-ist-gut-Versionen oder aber auch die erschreckende Option, dass alles noch schlimmer sein kann.
caliente_in_berlin - 2007.03.29, 10:12

Gerade heute riss mich mein Wecker aus meinen tiefsten Träumen. Ich kam wirklich überhaupt nicht klar mit mir und der Welt. Wie können Träume so real sein? Irgendwie führen wir so doch alle ein Doppelleben.

C. Araxe - 2007.03.29, 10:37

Manchmal denke ich auch, dass Träume wahrer sind als die Realität. Die Augen sind offener, obwohl sie geschlossen sind. Im Wachzustand ist das oft umgekehrt.
graefin - 2007.03.29, 10:18

Ich war froh, endlich aufzuwachen. Der Traum vorhin verband alle schlimmen Dinge miteinander zu einem Horrorszenario.

C. Araxe - 2007.03.29, 10:39

„Ist ja nur ein Traum” - so eine Feststellung finde ich meist nicht sehr hilfreich.
graefin - 2007.03.29, 12:10

dito.
Schließlich verarbeiten wir ja Erlebtes. Es ist immer auch ein Stück Wahrheit dabei.
C. Araxe - 2007.03.29, 13:00

Und eben ein freierer Umgang als es bewusst möglich ist.
Die Sünderin - 2007.03.29, 12:34

Abgesehen davon, dass ich auch des öfteren von ein- und demselben Traum immer wieder heimgesucht werde, der sich auf etwas bezieht, was ich in der Realität längst hinter mich gebracht zu haben dachte, hatte ich letzte Woche einen ganz anderen Traum, der mich ziemlich verwirrt zurücklies.
Ich habe einen Kollegen gefragt, der sich mit Traumdeutung recht gut auskennt, und er erzählte mir, dass ich mich - Achtung, jetzt wird es unappetitlich - offensichtlich nach Sex mit meiner Mutter sehne!

C. Araxe - 2007.03.29, 13:01

Ähm, ja. Skorpione gelten ja gemeinhin als sexuell attraktiv. *ggg*

(Den Traum wollen Sie aber nicht erzählen, oder?)
Die Sünderin - 2007.03.29, 13:10

Sexuell attraktiv??
Das sagen Sie ja nur, weil Sie selbst Skorpion sind.
Meine Mutter wirkt auf mich definitiv nicht sexuell attraktiv!

In dem Traum kamen jedenfalls Unmengen von Spinnen vor, mehr weiss ich nicht mehr.
C. Araxe - 2007.03.29, 13:28

Skorpione sind ja auch Spinnentiere. Von daher gehört das auch zusammen.

Und das mit den Skorpionen habe ich mir ja nicht ausgedacht - die Beurteilung, ob das nun stimmt oder nicht, überlasse ich anderen.
Die Sünderin - 2007.03.29, 14:11

Also, ich zumindest kenne überhaupft keine attraktiven Spinnen oder Skorpione. *gg*

Aber das Bild ist wirklich sehr nett, danke schön!
C. Araxe - 2007.03.29, 14:15

Nur weil Sie etwas nicht kennen, bedeutet das nicht, dass es das nicht gibt. :·P

Das andere Bild nicht?
(oder haben Sie nich weiter runter gescrollt?)
NibblesChris - 2007.03.29, 13:47

*gähnt*
Ich hätte gerne mal ein wenig weniger davon. Ist so anstrengend, die ganze Nacht unterbewußt auf Achse zu sein.

C. Araxe - 2007.03.29, 14:16

So viel Action bei Ihnen des Nachts?
NibblesChris - 2007.03.30, 09:20

Solange mich meine Mitblogger Nachts am arbeiten halten, komme ich wohl nicht zur Ruhe.
C. Araxe - 2007.03.30, 09:42

Sie hätten das Päckchen ja auch erst einmal beiseite stellen und weiterschlafen können. *g*
NibblesChris - 2007.03.30, 09:44

Ich war zu neugierig und musste sehen, was da drin ist.
C. Araxe - 2007.03.30, 09:47

Pandora. *ggg*
NibblesChris - 2007.03.30, 09:54

So in etwa.
Holen Sie mal ein 3000 Liter-Aquarium aus einem handelsüblichen Pluspäckchen.
C. Araxe - 2007.03.30, 10:05

Das würde mir im Traum nicht einfallen. ;·)
dus - 2007.03.29, 14:12

stimmt.

C. Araxe - 2007.03.29, 14:17

Nicht „hrhr”? ;·)
  Vorsicht,
  bissige Bloggerin!

Cerberus

... nur keine Angst.
Inquisition

 




Katakomben

März 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 2 
 3 
 5 
 7 
10
11
14
18
19
20
22
23
25
27
28
31
 
 
Gehenna

Offene Wunden

Oder wie ich hier bei...
Oder wie ich hier bei Herrn Treibgut schrieb: „…es...
C. Araxe - 2018.01.21, 23:27
Ja, die Typo ist bewusst...
Ja, die Typo ist bewusst gewählt oder um auf die...
C. Araxe - 2018.01.21, 23:19
Spannend, St. Michael...
Spannend, St. Michael Front benutzt auf der Facebook-Seite...
rosenherz - 2018.01.21, 22:58
Wohltäter über...
„Gern wieder und gern mehr kann man da nur...
C. Araxe - 2018.01.21, 17:12

Monsterdank für...
Monsterdank für Ihren Beitrag (und wie schon geschrieben,...
C. Araxe - 2018.01.21, 16:45
Liebe Frau Araxe, zur...
Liebe Frau Araxe, zur Ihrer Anfrage und zum Beflügeln...
rosenherz - 2018.01.21, 13:36
Schneewittchen lässt...
Eine Königin sticht sich versehentlich mit der...
C. Araxe - 2018.01.19, 22:32

Sorry, das war nicht...
Sorry, das war nicht als Missbrauch angelegt, sondern...
C. Araxe - 2018.01.19, 22:20
Gott, ich fühle...
Gott, ich fühle mich so benutzt und missbraucht....
NeonWilderness - 2018.01.19, 21:58
So, nun zu meinen Überlegungen,...
So, nun zu meinen Überlegungen, was die Einführung...
C. Araxe - 2018.01.19, 21:33
@Herr Neon Genauso war...
@Herr Neon Genauso war es gedacht, dass Sie auf meinen...
C. Araxe - 2018.01.19, 21:09
Sie wirbeln da jetzt...
Sie wirbeln da jetzt aber sehr viel durcheinander......
C. Araxe - 2018.01.19, 21:03
Leichenhalle

Kommentar verschwunden?
Vielleicht ist er hier:

Verwesungsstadium

Horror seit 4791 Tagen

Letzter Spuk:
2018.01.21, 23:57

E-Mail: C. Araxe


moon phase
 

site
stats


hits counter




Kostenlos
Bilder hochladen





Creative Commons Lizenzvertrag






Profil
Abmelden
Weblog abonnieren