Alien
Es ist eine neuere Version von  AlienInsideTwoday  verfügbar!  Aktualisieren  Jetzt nicht!
© 2018 NeonWilderness

Schwierigkeiten mit Leichtgepäck

Allgemein wird immer behauptet, dass alles einfacher ist, wenn man keinen oder möglichst wenig Ballast mit sich herumschleppt. Kommt aber doch nicht so gut, wenn man beschlossen hatte, zu einer mehrtägigen Reise nur einen Rock mitzunehmen und dieser dann kaputt geht.
Shhhhh - 2013.05.04, 23:20

...und dann fragte Sie der Verkäufer, wie Sie das denn bezahlen wollen, und Sie zücken die VISA-Card aus dem Schlüpper...

C. Araxe - 2013.05.04, 23:35

Die Tasche erfreut sich ja noch ihrer Funktionalität. Nicht nur als Transportmittel, sondern auch als Abdeckmittel für Röcke, die ihre Funktionalität eingebüßt haben. Es ist dennoch höchst erfreulich (zumindest für die Trägerin), wenn wieder nur noch auf die Erstfunktionalität zurückgegriffen werden kann.
Orinoko - 2013.05.14, 12:38

Frau kann ja neuen Rock erwerben, oder frisches Nähzeuchs.

C. Araxe - 2013.05.14, 13:49

Ersteres wurde auch gleich in die Tat umgesetzt (letzteres hätte keinen Erfolg bei der Anwendung versprochen).
NeonWilderness - 2013.05.16, 15:15

Kaum ist man mal ein paar Tage weg, reißen Sie sich aus Verzweiflung den Rock vom Leib. Jetzt beruhigen Sie sich mal wieder. Alles gut! ;)

C. Araxe - 2013.05.16, 19:50

Na, wenn Sie anwesend sind, kann ich das ja nicht machen.

Und ich bin die Ruhe selbst. Immer.
Gut ist alles soundso. Der nächste Urlaub ist gebucht (Sommer und mehr Meer). Und der übernächste Urlaub ist gebucht (dunkel, blutig und Augenfutter).
NeonWilderness - 2013.05.17, 13:42

Ich gebe unumwunden zu, dass der erste Satz Ihrer Antwort der Wahrheit nicht sehr nahe kommt. Tatsächlich ist es eine überaus zielführende und - aus meiner rein individuellen Sicht - sehr sympathische Maßnahme, sich direkt vor meinen Augen den Rock zu zerreißen.

Ihre Chefin ist sehr generös - ich finde, Sie haben zu viel ganz schön viel Urlaub.
C. Araxe - 2013.05.17, 19:54

Zielführend zum Herzinfarkt?

Zu viel Urlaub kann man gar nicht haben.
NeonWilderness - 2013.05.19, 14:12

Halten Sie sich für so gefährlich aufregend oder glauben Sie, mein Herz wäre so leicht zu brechen?
C. Araxe - 2013.05.19, 19:22

Nun ja, bei Ihrem Alter ... da sollte man etwas vorsichtig sein. ;·P
NeonWilderness - 2013.05.20, 15:36

Dass Frauen Jahreszahlen immer so problematisieren, werd' ich nie verstehen. Ich versichere Ihnen: die 2 Jahre, die Sie älter sind, machen mir gar nichts aus. Ehrlich! ;-P
C. Araxe - 2013.05.20, 17:17

Die gefühlten 20 Jahre, die Sie älter sind, machen mir aber schon was aus. *ggg*
NeonWilderness - 2013.05.21, 11:57

*gg* So ist das mit den "gefühlten" Dingen - da verrennt man sich ganz schnell in ganz abwegige Vorstellungen.
C. Araxe - 2013.05.21, 18:49

Ihre abwegigen Vorstellungen möchte ich jetzt aber lieber nicht wissen.
NeonWilderness - 2013.05.22, 15:17

Sicher nicht?
C. Araxe - 2013.05.22, 19:40

Das hat doch bestimmt etwas mit 117+ zu tun. Oder gar noch schlimmer.
NeonWilderness - 2013.05.23, 12:04

Ich könnte Ihnen abwegige Vorstellungen in beliebigen Variationen anbieten, natürlich auch 117+ relevante. *s
C. Araxe - 2013.05.23, 12:53

Also gut. Aber eine abwegige Vorstellung reicht. Selbstredend darf die nix mit 117+ zu tun haben.
NeonWilderness - 2013.05.23, 13:29

OK, ich glaube, die ist nicht 117+ relevant: Ich würde gerne mal Herrn Mahakala als Chihuahua verkleiden und ihm dann zwei Wurmkurtabletten einwerfen.

Sie haben jetzt nicht wirklich erwartet, dass ich an der Stelle etwas Ernsthaftes schreibe, oder?
C. Araxe - 2013.05.23, 18:42

Etwas Ernsthaftes nicht, wohl aber etwas Abwegiges. So abwegig finde Ihre Vorstellung nämlich nicht.