Mittwoch, 4. Juli 2007

Sonst nichts

Manchmal glaube ich, dass man einfach die ganze Zeit im Gras liegen sollte und in den Himmel sehen. Schauen, wie sich Farben und Formen der Wolken verändern. Wie schnell oder wie langsam sie vorbeiziehen. Sind keine Wolken da, wird die blankblaue Weite genauso gut sein. Ebenso eine dichtgraue Wolkendecke. Und nichts dabei denken.

Es wird sicher vorkommen, dass das Gras zu nass ist oder gar nicht vorhanden ist. In einem Bett, das in der Nähe eines Fensters steht, kann man auch einfach die ganze Zeit liegen und in den Himmel sehen. Schauen, wie sich Farben und Formen der Wolken verändern. Wie schnell oder wie langsam sie vorbeiziehen. Sind keine Wolken da, wird die blankblaue Weite genauso gut sein. Ebenso eine dichtgraue Wolkendecke. Und nichts dabei denken.

Ab und zu wird man müde werden und die Augen schließen. Einschlafen und träumen, dass man einfach die ganze Zeit liegen wird und in den Himmel sehen. Schauen, wie sich Farben und Formen der Wolken verändern. Wie schnell oder wie langsam sie vorbeiziehen. Sind keine Wolken da, wird die blankblaue Weite genauso gut sein. Ebenso eine dichtgraue Wolkendecke. Und nichts dabei denken.
hobo - 2007.07.04, 10:29

nichts hinzu zu fügen. perfekt

C. Araxe - 2007.07.04, 13:59

Ach, was ist schon perfekt ... ?
hobo - 2007.07.04, 23:28

in solchen momenten - das!
zwilobit - 2007.07.04, 19:01

Ein ganz wunderbarer Gedanke, finde ich!

C. Araxe - 2007.07.04, 19:54

Hey! Doch nicht(s) denken!
zwilobit - 2007.07.04, 20:19

Ey, 'n bisschen wenigstens!
C. Araxe - 2007.07.04, 20:27

Ts, immer diese halben Sachen ...
gulogulo - 2007.07.04, 19:15

hört sich nach lsd-trip an.

C. Araxe - 2007.07.04, 19:55

Ist aber von Gras die Rede. ;·)
creature - 2007.07.04, 21:07

klingt jetzt zwar für einige von euch blöd, aber ich hab auf LSD das erste mal die welt mit meinen augen gesehen, vorher sah ich nichts als meine interpretation vermischt mit meinen vorstellungen und ängsten.
ist aber schon lange her, der blick ist mir erhalten geblieben.
C. Araxe - 2007.07.04, 21:19

Ist es denn so, dass es nur diesen einen Blick gibt? Ich bin mir da überhaupt nicht sicher, ganz im Gegenteil.
creature - 2007.07.04, 21:26

ich weiß es nicht, ich spreche von der direkten wahrnehmung ohne urteil.
ich nehme an auch du betrachtest so den himmel!
C. Araxe - 2007.07.04, 21:37

Ja, ein Ausruhen, von dem, was sonst Sehen bedeutet oder bedeuten kann. Aber irgendwann würde es mir doch wieder fehlen, weil beispielsweise auch ein Urteil zum Schönen wegfallen würde und ich die Freude darüber vermissen würde. Aber auch alles andere.
nahlinse - 2007.07.04, 19:17

Eine unendlich schöner Gedanke. Leider unerreichbar.

C. Araxe - 2007.07.04, 19:58

Dafür aber auch ohne Streifen.
nahlinse - 2007.07.04, 20:11

Stümmt!
C. Araxe - 2007.07.04, 20:16

Ich glaube, das kommt dadurch, dass man damit einiges abstreifen kann.
Iggy - 2007.07.04, 20:39

sind keine wolken da, wird die blankblaue weite genauso gut sein. ebenso eine dichtgraue wolkendecke. und hauptsache nichts dabei denken... genau!

C. Araxe - 2007.07.04, 20:42

... das Beste zum Schluss, wie es sich gehört.
Iggy - 2007.07.04, 21:10

nichts denken... ist aber schwer.
C. Araxe - 2007.07.04, 21:21

Manchmal auch ganz einfach, fürchte ich. Allerdings handelt es sich dann eher selten um eine bewusste Entscheidung dazu.
Iggy - 2007.07.04, 21:38

nichts denken, nichts denken, nichts denken, nichts denken, nichts denken,
bis man nur noch sinnentleert vor sich hindenkt, oder vielmehr nicht denkt...
C. Araxe - 2007.07.04, 21:42

Das wäre natürlich auch eine schöne Antwort auf die beühmte Frage: „An was denkst du gerade?”
„Ich denke daran, nicht zu denken.”
Iggy - 2007.07.04, 21:50

ich weiß, dass ich nichts weiß,
ich denke, dass ich nichts denke
kann man endlos fortsetzen...
C. Araxe - 2007.07.04, 21:57

Das Sokratische lässt sich aber leichter nachvollziehen, finde ich.
nahlinse - 2007.07.04, 22:00

Irgendwann kommt dann das Diogenesische ins Spiel. "Geh' mir aus der Sonne! .... ich will nicht an Dich denken"
Iggy - 2007.07.04, 22:02

es hört sich am elegantesten an. *gg*
wobei "ich glaube, dass ich nichts glaube" auch nicht unübel ist.
nahlinse - 2007.07.04, 22:06

Schönes Henne-Ei-Problem *g* ...
C. Araxe - 2007.07.04, 22:11

Ach, ja. Die Sonne gibt es ja auch noch am Himmel. Das vergisst man hier immer so schnell.

Na dann eben:
„Ich glaube nicht, dass ich glaube.”
Iggy - 2007.07.04, 22:15

"ich denke nicht, dass ich denke."
meistens jedenfallls...
Eugene Faust - 2007.07.04, 22:37

Manche versuchen das ohne Wolken und unter erschwerten Bedingungen. HIER

C. Araxe - 2007.07.05, 10:33

Oh, ja. Ich habe vergessen zu erwähnen, dass es manchmal von Vorteil sein kann, wenn man sich allein hinlegt.
honigsaum - 2007.07.05, 12:05

Ich wollte etwas Zustimmendes dazu sagen, aber mir fällt nichts ein... Die Wolke hat die Form eines Frosches...

C. Araxe - 2007.07.05, 12:09

Ich stellte mir gerade vor, wie man so zu den Wolken schaut. Es ist ein windloser Tag und die Wolken bewegen sich kaum. Und dann ... dann hüpft plötzlich die eine Wolke froschgleich zum anderen Ende des Horizonts.
honigsaum - 2007.07.05, 12:11

Ein getarntes Flugobjekt extraterrestrischen Ursprungs.
C. Araxe - 2007.07.05, 12:14

Och ... keine Wolke, die mal nicht nur wie ein Frosch aussehen sollte, sondern sich auch so benehmen wollte?
honigsaum - 2007.07.05, 12:16

Wollen, ja, aber die Trägheit... Das ist ja das Gute an Wolken.
C. Araxe - 2007.07.05, 12:23

Regen ist nicht gleich Regen. Oder so.
sokrates2005 - 2007.07.05, 13:39

Ab und an ...

muss man aber auch auf's Klo ...

C. Araxe - 2007.07.05, 14:09

Ähm, ja ... Wie wär’s mit einem Katheter?
sokrates2005 - 2007.07.05, 14:39

Dann doch lieber ...

ein Scheißhaus ...
;-)
C. Araxe - 2007.07.05, 14:43

Wenn Sie sich nicht selbst dorthin bewegen können, dann lernen Sie auch, einen Katheter zu schätzen.
graefin - 2007.07.06, 18:49

Oh ja...Wolkengucken.
(ich hab da noch einen fast vollgeknipsten Film in der Kamera nur mit Wolkenfotos)

C. Araxe - 2007.07.06, 19:13

Und dann basteln Sie ein Daumenkino aus den Fotos?
  Vorsicht,
  bissige Bloggerin!

Cerberus

... nur keine Angst.
Inquisition

 




Katakomben

Juli 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 5 
 7 
 8 
10
12
13
15
16
17
20
21
23
25
28
29
30
 
 
 
 
 
 
Gehenna

Offene Wunden

Es gibt (lt. Facebook)...
Es gibt (lt. Facebook) doch bereits über 60 Geschlechter....
NeonWilderness - 2017.11.23, 14:58
Zweiteres
hätte mehr Reiz, kann man es doch einfacher erreichen...
pathologe - 2017.11.23, 12:50
Hypothesenbündel...
Hypothesenbündel "Standortwechsel": resigna tives...
NeonWilderness - 2017.11.23, 12:27
Mist.
Jetzt, wo Frau Graalmann nach Mainz umzieht, kann man...
pathologe - 2017.11.23, 09:59
Für zaghafte Gemüter,...
Für zaghafte Gemüter, stille Mitleser, Unentschlossene...
C. Araxe - 2017.11.22, 21:54
Besichtigungen im Gruselkabinett
Für Interessierte steht das RL-Gruselkabinett...
C. Araxe - 2017.11.22, 21:23

Nur mal so fürs...
Nur mal so fürs Protokoll: die Besucherin hat...
C. Araxe - 2017.11.22, 20:49
Link ;).
Link ;).
NeonWilderness - 2017.11.18, 14:51
Der Link zu 117+ ist...
Der Link zu 117+ ist ganz schön eingestaubt, Herr...
C. Araxe - 2017.11.18, 14:49
Ich sag's ja immer, dass...
Ich sag's ja immer, dass Sie eine beratungsresistente,...
NeonWilderness - 2017.11.18, 14:47
"Curiosity killed the...
"Curiosity killed the cat". Das werden die neugierigen...
NeonWilderness - 2017.11.18, 14:36
Nur ein Kommentar
„Ich führe deine Wege in den Verfall, deine...
C. Araxe - 2017.11.17, 21:00

Leichenhalle

Kommentar verschwunden?
Vielleicht ist er hier:

Verwesungsstadium

Horror seit 4732 Tagen

Letzter Spuk:
2017.11.23, 14:58

E-Mail: C. Araxe


moon phase
 

site
stats


hits counter




Kostenlos
Bilder hochladen





Creative Commons Lizenzvertrag






Profil
Abmelden
Weblog abonnieren