Alien
Es ist eine neuere Version von  AlienInsideTwoday  verfügbar!  Aktualisieren  Jetzt nicht!
© 2018 NeonWilderness

Die lieben Kollegen, Teil 9

Von einem Kollegen brauchen wir dringend ein paar wichtige Informationen. Meine Chefin meint, dass ich ihn in unser Büro einsperren und nicht herauslassen sollte, bevor er Auskunft erteilt hat, wenn ich ihn erwische. Gesagt, getan.

„Dazu kann ich nichts sagen", meinte er. Auch wenn ich ihn noch so lange einsperren und außerdem auch noch auspeitschen würde.
„Schade, ich habe leider nichts geeignetes dabei."
„Ach …", entgegnete er und wollte mir seinen Gürtel reichen.

Hm, ich hätte wohl lieber sagen sollen, dass er ausgepeitscht wird, wenn er die Informationen herausrückt.
pathologe - 2011.10.07, 16:35

Ich

wette, dass Herr Neon, nachdem er dies gelesen hat, am Wochenende bei Ihnen auf der Matte liegt steht, um sich für auch noch so unwichtige Informationen (Herrn Mahakalas Schlüpferfarbe, das neueste Abercrombie & Finch-Rezept, die Länge seiner Fußnägel...) auspeitschen zu lassen.

NeonWilderness - 2011.10.07, 18:21

@Herr P - es heißt Fitch, mit 't' wie toll, Sie buchstabenschlampiges Wochenend-Kik-Modell. Soviel Zeit muss sein! Im Übrigen bewege ich mich auf der bipolar konträren Bedürfnispyramide (als besagter Kollege) - wenn Sie verstehen. Was ich bezweifle. *g

Ts, die Schlüpferfarbe von Herrn Mahakala? Das ist pervers! Die möchten Sie nicht wissen, glauben Sie mir!
C. Araxe - 2011.10.07, 19:41

@Herr Neon
Schon klar. Switchen kommt in diesem Fall allein schon deswegen nicht für Sie in Frage, da Sie immer noch nicht Ihre unberechtigte Angst vor der Kühltruhe überwunden haben.

Und nein. An diesen Informationen bin ich nicht interessiert.
Orinoko - 2011.10.08, 15:51

Was für ein angenehmes Betriebsklima, Sie arbeiten mit sehr verständnisvollen Kollegen, einer sogar ein Geniesser und so hilfsbereit.
Anderswo wird gemobbt.

C. Araxe - 2011.10.09, 13:48

Was heißt hier angenehmes Betriebsklima? Und gemobbt wird auch gnadenlos. Oder wie würden Sie das bezeichnen, dass ich immer noch keine tägliche Schokoladenration zur Verfügung gestellt bekomme?
Orinoko - 2011.10.09, 18:46

Echt jetzt...

keine Schokolade? Ich darf ja niemanden schlagen auffe Aabeit, aber Schoggi krieg ich beinahe täglich.
C. Araxe - 2011.10.10, 18:39

Hm, das wäre eine Überlegung zum Tausch wert. Vor allem beim derzeitigen Arbeitsaufkommen.
theswiss - 2011.10.08, 16:23

„Schade, ich habe leider nichts geeignetes dabei." Also, das erstaunt mich doch etwas. Ich meine, man weiss ja nie, wann mal sowas braucht. So wie die Schweizer immer ein Taschenmesser dabei haben.

gulogulo - 2011.10.08, 22:34

Ach deshalb sagt ihr in der Schweiz Sackmesser zum Taschenfeitel.
C. Araxe - 2011.10.09, 13:50

Jaja, ich werde gleich am Montag mal einige neue Arbeitsmittel anfordern.
caliente_in_berlin - 2011.10.10, 12:07

Ach...diese Stories sind doch nur erfunden...

C. Araxe - 2011.10.10, 18:41

Sie wollen seine Telefonnummer? *ggg*

Besagter Kollege tauchte heute übrigens auf. Mit den Informationen und der Nachfrage, ob er nun nicht mehr eingesperrt wird.