Alien
Es ist eine neuere Version von  AlienInsideTwoday  verfügbar!  Aktualisieren  Jetzt nicht!
© 2018 NeonWilderness

Abgetaucht



Blubb

Blubb

Blubb

...


Die Wellen aller Ozeane schlagen über mir zusammen. Entgegen allen physikalischen Gesetzen gleite ich immer schneller in die Tiefe. Dort unten herrscht auch entgegen allen Vorstellungen keine entspannte Ruhe, sondern ein sehr reges Treiben, dass dennoch keine Hektik kennt. All die Ungeheuer der Tiefsee bekomme ich gar nicht zu sehen, weil es viel zu dunkel ist. Und so wühle ich mich durch die Schwärze. Ohne dass ich Luft und Licht vermissen würde. An ein Auftauchen ist noch länger nicht zu denken, was mich aber alles andere als beunruhigt. Bin ich doch in meinem Element. Ja, ich lebe noch (besorgte Nachfragen waren also überflüssig). Und wie!
NibblesChris - 2007.10.24, 09:48

Denken Sie daran, Sie sind nicht alleine!

C. Araxe - 2007.10.24, 10:10

caliente_in_berlin - 2007.10.24, 10:41

Erinnert mich an einige Texte, die ich mal schrieb. Sie wissen schon....bei Ihrem Gedächtnis ;-)

Schön, von Ihnen zu lesen.

C. Araxe - 2007.10.24, 11:11

Ich verlinke jetzt aber nix. *g*
caliente_in_berlin - 2007.10.24, 11:16

Bei Blubb kam mir übrigens eine gewisse Spinatassoziation.
C. Araxe - 2007.10.24, 11:41

Verdorbenes Kind der Werbung, Sie!
(Und ich bin mir auch sicher, dass Sie ebenfalls Blattspinat bevorzugen.)
caliente_in_berlin - 2007.10.24, 12:17

Ja ja, die Schuld des Westens. Der Osten war ja werbefrei. *g*

Blattspinat ist definitiv besser als diese andere Pampe...
NibblesChris - 2007.10.24, 12:18

Mmmmmmh, Spinat!
C. Araxe - 2007.10.24, 13:32

@Frau Caliente
Im Osten gab es auch Werbung und auch eine Zeit lang Werbefernsehen („ttt - tausend tele-tips” von 1960 bis 1976). Inwieweit das nun Sinn machte, weil die Werbung so gruselig war oder es die Sachen überhaupt nicht zu kaufen gab, ist eine andere Sache.

„Der Meister spricht von Malimo, denn Malimo hat Weltniveau”

@Frau Chris
Blubb oder Blatt?
gulogulo - 2007.10.24, 22:49

C. Araxe - 2007.10.25, 09:52

„mehr als verarsche empfand ich meinen kommentar als tiefstes mitgefühl.”
Trifft das auf diesen Kommentar auch zu?
gulogulo - 2007.10.25, 14:39

wo steht das? hamse da eine link? ;-)
nein, der ist nur blödsinn.
C. Araxe - 2007.10.25, 15:03

Schade. Ich wäre im andern Fall sehr gespannt gewesen, wie Sie Ihr Mitgefühl erläutern würden. *g*
gulogulo - 2007.10.25, 15:26

tut mir leid, ihre erwartungen nicht erfüllen zu können.
zumindest der blubber geht, dem gesichtsausdruck nach zu urteilen, seinem handwerk mit gefühl nach.
NeonWilderness - 2007.10.24, 14:08

Warten Sie nur, bis ich Ihnen mal in einem hungrigen Unterwassermoment von meiner handgefertigten BlattspinatpizzamiteleganteingewürfeltemZiegenkäse erzähle: Da tauchen Sie aber gleich auf!

C. Araxe - 2007.10.25, 09:53

Erzählen reicht nicht. *g*
sillerbetrachter - 2007.10.24, 14:11

Was für schöne Aussichten, einfach mal abtauchen und nix hören oder sehen von dem weltlichen Trubel. Eine gute Assoziation!

C. Araxe - 2007.10.25, 09:54

Das haben Sie wohl missverstanden. Es handelt sich um alles andere als eine Art Erholungsurlaub.
gulogulo - 2007.10.24, 22:50

es gibt immer einen laternenfisch am ende des dunkels.

C. Araxe - 2007.10.25, 09:55

... und dann kommt immer wieder ein Tintenfisch dazwischen und macht Blubb.
Die Sünderin - 2007.10.25, 13:57

"Ja, ich lebe noch (besorgte Nachfragen waren also überflüssig). Und wie!"

Wie denn?

C. Araxe - 2007.10.25, 15:05

Unter ungeheuren Wassermassen. Die spüre ich nur kaum. In einem früheren Leben muss ich Apnoetaucher gewesen sein. Der Tauchgang zeigt inzwischen auch die ersten Erfolge - ein paar Perlen wurden schon herausgefischt.
Die Sünderin - 2007.10.25, 15:42

Wow - echte Perlen?? *staun*

Aber diese bitte nicht vor die Säue Miezen werfen!
C. Araxe - 2007.10.28, 13:37

Ja, echte. Mit meinen eigenen Händen habe ich die Muscheln geknackt. Das geht nicht mal eben so im Handumdrehen. Aber das, was man sich mit etwas Mühsal erarbeitet hat, gibt einem zumindest das Gefühl, dass es um so wertvoller ist.

Wenn ich das nicht vor kurzem geschrieben hätte, dann würde ich nun schreiben, dass das doch nicht für die Katz ist.