Alien
Es ist eine neuere Version von  AlienInsideTwoday  verfügbar!  Aktualisieren  Jetzt nicht!
© 2018 NeonWilderness

Wohlmeinende Gabe

Und zwar vom Untermieter:



Ich glaube, nun ist eindeutig belegt, dass a) der Untermieter immer noch lebt und dass b) er auch an mein Wohlbefinden denkt. Und nein, ich nörgele jetzt nicht herum, dass es sich nur um Rattenblut handelt.
pathologe - 2013.10.07, 14:44

Da

dies weniger als sieben Liter sind, die da der rattige Untermieter lieferte, gehe ich davon aus, dass er wirklich noch lebt. Außer, er war von vorneherein schon anämisch veranlagt. Dann wäre er jetzt knuspriger.

Und was soll das heißen: "nur" Rattenblut? Wissen Sie, wie viele Ratten man für diese Menge überfahren muss?

C. Araxe - 2013.10.07, 18:34

Pfff, als wenn’s die Menge machen würde. Ihnen hat wohl auch noch nie jemand den Unterschied zwischen „Gourmet” und „Gourmand” erklärt, oder?
NeonWilderness - 2013.10.08, 02:49

Perfiditätskosten, aufgeschlüsselt:

  1. Hübscher Glasflakon mit Korken, um Untermieter ausbluten zu lassen: € 15
  2. Faber-Castell Permanent Marker, um irreführende Kirsch-Mandel-Likör-Beschriftung aufzubringen: € 1,65
  3. Vorgeben, es sei ein Geschenk des bedauernswerten Opfers: unbezahlbar!

Kein Gruselkabinett-Untermieter, der an seinem kurzen Leben hinge, würde versuchen, Sie mit einer solch süßen Plörre zu besänftigen. Wenn schon rattig, dann doch lieber etwas Wärmendes für die immerkalten Frauenfüße:


C. Araxe - 2013.10.08, 14:34

Immer dieses Misstrauen ...

Aber jetzt weiß ich, was ich mir zum Geburtstag oder zu Weihnachten wünsche!