Alien
Es ist eine neuere Version von  AlienInsideTwoday  verfügbar!  Aktualisieren  Jetzt nicht!
© 2018 NeonWilderness

Polen 1987

Pfadfinderlager. Appelle am frühen Morgen, fast noch in der Nacht. Schokolade und Kaugummi aus DDR-Produktion, eigentlich ungenießbar, die gegen alles getauscht wurden - meist Uniformteile, sogar das Czuwaj-Kreuz (bei Entdeckung des Fehlens gab es mächtig Ärger). Dauerregen und knöcheltiefer Schlamm im Zelt. Plumpsklos, die mit Eimer und Schaufel geleert werden mussten (z.B. wenn man sein Czuwaj-Kreuz verscherbelt hatte). Wilde alkoholische Mischungen aus Sprit und Cola. Ich kann mich nur an eine Nacht erinnern, in der ich nüchtern blieb. Und das war nicht die, in der es spät abends Alarm gab. Nachtwanderungen, besoffen im Wald ohne Taschenlampe (die waren verboten) und jede Wurzel mitnehmend, machen jedenfalls nicht so viel Spaß. War aber eine sehr lustige Zeit. Bigos esse und koche ich immer noch sehr gern.

Budenzauberin - 2005.07.11, 13:05

Da haben Sie mir ja mächtig was voraus.
Also was die frühen Erfahrungen bezüglich Pfadfinder und Trunkenheit betrifft, meine ich.
In unserem Zeltlager anno 1996 (ca.) in Polen gab es auch zahlreiche "Morgenappelle", ausschließlich zelebriert von den Ostblockstaaten wie Estland, Litauen und Polen. Anfangs war uns zum Schmunzeln, aber dann respektierten wir deren Ehrfürchtigkeit, auch wenn wir sie in diesem Maße nicht nachvollziehen konnten.
Wenn Sie Bekanntschaft mit Bigos gemacht haben, dann sicher auch mit Kartoffel- und Wurstgerichten in jeglicher Form. Jedes gab es immer über 3 Tage hinweg, wobei wir erst immer dachten, es sei immer nur in großen Mengen eingekauft worden, die nun verbraucht werden müßten.
Bis wir per Zufall erfuhren, daß das Gericht am dritten Tag die Resteverwertung vom ersten Tag war...

C. Araxe - 2005.07.11, 13:29

Sicher kann ich nicht behaupten, dass das Essen durchweg genießbar (wenn man's nicht gewohnt ist) war. Wenn ich da z.B. an die Kuheuter denke ...
Ich mag zwar auch nicht gerne drei Tage das Gleiche essen, aber Eintopfgerichte gewinnen schon an Geschmack, wenn sie noch mal aufgewärmt werden. Und schließlich hat man ja nicht so viel Zeit, wenn andauernd Appell ist. Die waren mir vorher durchaus nicht unbekannt, gab es schließlich in der DDR auch zu jeder Gelegenheit, allerdings nicht zu so früher Stunde.

Wo waren Sie denn in Polen?
Budenzauberin - 2005.07.11, 13:54

Ohje, da müßte ich erstmal nachschauen, die Ortsnamen kann man sich ja nicht merken, zumindest nicht über fast 10 Jahre hinweg. Werde ihn gelegentlich nachreichen.
Es war aber so mitten drin im Land, auf einem Zeltplatz, auf dem wir ein Sanitärhaus errichtet haben. Ich kann also Fliesen legen. ;-)
C. Araxe - 2005.07.11, 14:01

Na, das hätten Sie ja auch mal eher sagen können!

Jetzt muss ich erst einmal darüber nachdenken, ob ich mit Ihnen noch zu tun haben möchte.
Budenzauberin - 2005.07.11, 15:06

Mögen Sie keine Menschen, die Fliesen legen können, oder wie jetzt?
C. Araxe - 2005.07.11, 15:31

Nun reicht es aber! Erst geben Sie mir unbrauchbare Tipps und jetzt werden Sie auch noch frech.
Budenzauberin - 2005.07.11, 16:03

Ja was denn?
Hätte ich damals schon erwähnt, daß ich Fliesen legen kann, hätten Sie mich doch wohl ziemlich aufdringlich gefunden, hmm?
C. Araxe - 2005.07.11, 18:13

In diesem Fall ganz bestimmt nicht! Ich werte dies als bewusstes Verschweigen - in welchem Zweitblog haben Sie sich denn darüber lustig gemacht?
Budenzauberin - 2005.07.11, 20:33

Hörnsema!
Hätte ich damals schon gewußt, was aus uns beiden wird, hätte ich sehr wohl meine Hilfe angeboten!
Zweitblog - PAH!
C. Araxe - 2005.07.11, 21:07

"was aus uns beiden wird"
Hm, was Sie wohl damit meinen?

Skorpione im Doppelpack?

... vor denen niemand sicher ist?

Budenzauberin - 2005.07.11, 21:13

Vor uns ist auch einzeln niemand sicher.
Aber wem erzähle ich das.

Herr Budenzauberer freut sich schon riesig. *g*
C. Araxe - 2005.07.11, 21:16

Sie meinen, ihm schlottern die Knie?
Budenzauberin - 2005.07.11, 21:17

Er schmiedet schon Fluchtpläne.
C. Araxe - 2005.07.11, 21:22

Brauchen Sie noch Handschellen oder so anderes Bondagezeugs?
Budenzauberin - 2005.07.11, 21:33

Um Himmels Willen, ich werde den Teufel tun und ihn aufhalten wollen!
C. Araxe - 2005.07.11, 21:36

Und wer soll den Haushaltskram machen?
Budenzauberin - 2005.07.11, 21:39

Die Fluchtpläne bezogen sich auf die Abendstunden.
C. Araxe - 2005.07.11, 21:48

Das hört sich schon wieder besser an.
Budenzauberin - 2005.07.11, 21:54

Nicht zu früh freuen.
Daß er die Pläne schmiedet heißt nicht, daß er sie auch durchführt.
C. Araxe - 2005.07.12, 08:23

Also so ein Lahmarsch, der nicht aus den Puschen kommt?
Budenzauberin - 2005.07.12, 09:38

Da er hier in diesen Untiefen ja nicht mitliest, kann ich es ja sagen:

Ja.

Schrecklich, ich weiß.
Aber glauben Sie mir, er hat auch andere Qualitäten.
Auch wenn es welche sind, die Sie nicht zu sehen/spüren bekommen. *g*
C. Araxe - 2005.07.12, 11:21

Ja ja, und auch darüber haben Sie sich schon beschwert. *g*
Budenzauberin - 2005.07.12, 13:14

Worüber habe ich das - über die anderen Qualitäten, oder darüber, daß Sie diese nicht mitbekommen?
C. Araxe - 2005.07.12, 13:35

*hust*
Nur dass es Ihnen manchmal etwas zu viel wird.
Budenzauberin - 2005.07.12, 13:43

Aaah, Sie spielen auf anderortigen Schriftverkehr an?
Neenee, das kann man nun wirklich nicht "Qualität" nennen.
*fiesgrins*
C. Araxe - 2005.07.12, 13:49

Nein, meinte ich auch nicht. Finde ich jetzt aber nicht in Ihrem Blog.
Budenzauberin - 2005.07.12, 14:01

Jajaaaa, erst Dinge behaupten und dann nicht belegen können...
C. Araxe - 2005.07.12, 15:00

So viel Zeit zum Rumsuchen habe ich heute wirklich nicht. Genau genommen überhaupt keine. Ich vermute aber, dass Sie das soundso gelöscht haben.
Budenzauberin - 2005.07.12, 15:50

Ich lösche nix.
Ich setze höchstens Offline.
C. Araxe - 2005.07.12, 16:01

Haben Sie sich bei Herrn Twoblog angesteckt?
dori - 2005.07.11, 14:09

angeheiterte Spaziergänge im Wald, traumhaft, so muss das sein.. ;-))

C. Araxe - 2005.07.11, 14:27

Spaziergänge? Haben Sie 'ne Ahnung ...
Strammes Marschieren sollte es sein. Sollte.
dori - 2005.07.11, 15:00

eben, sollte ;-))
gulogulo - 2005.07.12, 08:48

@ doris blog

wie nennt ihr denn gselchtes? rauchfleisch?

C. Araxe - 2005.07.12, 11:18

Eher Geräuchertes. Aber den Ausdruck gebraucht man auch recht selten. Meist wird der direkte Begriff benutzt wie Schinken oder so.
realflapjack - 2005.07.12, 15:53

Alk, der guude Alk

Durften wir Pfadfinder nicht alle in einem Sommerlager unsere ersten Erfahrungen mit dem Teufelszeug machen? :-)
Ich erinner mich noch gut, als mein Gruppenleiter sagte: Jung, Du darfst trinken (ich war 13). Besser mit mir und hier als irgendwo in der Gosse.

Ach wie sehr vermisse ich diese Zeit....

C. Araxe - 2005.07.12, 15:58

Zelt schnappen. Ein paar Leute zusammentrommeln und ein paar Flaschen organisieren, oder umgekehrt. Und los geht's. *g*
realflapjack - 2005.07.12, 16:00

aber es is niemehr so wie früher.... leider. das bringt die pfadfinderei aus mit sich: erinnerungen. schwelgen. aber eben nur erinnerungen. man bleibts zwar immer, bei jedem bier denkt man an das erste am lagerfeuer.... aber naja.... ich werd ganz traurig.

C. Araxe - 2005.07.12, 16:07

Auch wenn es nie wieder so sein wird: Schöne Erinnerungen sind kein Grund zum traurig sein. Schlechte übrigens auch nicht.
realflapjack - 2005.07.12, 16:10

das stimmt natürlich. also ich glaub ich muss doch mal wieder ein lager mitmachen :-)