Alien
Es ist eine neuere Version von  AlienInsideTwoday  verfügbar!  Aktualisieren  Jetzt nicht!
© 2018 NeonWilderness

Wir wollen auch immer artig sein

Aus den Beförderungsbedingungen des HVV:

Es ist untersagt,
  • laut Musik zu hören - Radio oder auch laut gestellter Walkman, Discmen, MP3-Player o.ä.
  • die Füße auf den Sitz zu legen
Auf einem Sitz lümmelte ein Punk, Füße hochgelegt, laut The Exploited hörend. Ruckzuck waren die Füße unten, der MP3-Player leiser gestellt, als eine U-Bahn-Wache den Wagon betrat.

Unweigerlich musste ich an den Titel dieses Buches denken, welches einen sehr detaillierten Einblick in die damalige Subkultur (vornehmlich Punk) der DDR gibt.
Die Sünderin - 2005.09.09, 16:59

Zwei Seiten einer Medallie: war dieser Punk in der Bahn denn nun feige oder klug, indem er Konfrontationen mit den Herren in Blau aus dem Wege geht?

C. Araxe - 2005.09.09, 17:05

Feigheit und Klugheit schließen sich nicht gegenseitig aus.
sokrates2005 - 2005.09.09, 23:09

Als gelernter Deutscher ...

oder auch Österreicher wie in meinem Fall hat man eben einen genetischen Defekt, der Obrigkeitshörigkeit heißt.
Dieses wundersame Gen läßt manchmal auch Menschen in ihrer Jugend an den Toren des Bundeskanzleramts rütteln und oder Steine werfen und sie später in Maßanzügen auf Regierungsbänken sitzen.
derbaron - 2005.09.09, 17:02

Punks sind auch nicht mehr das, wie man sie sich vorstellt.

C. Araxe - 2005.09.09, 17:06

Ja, früher war alles besser.

... und ich habe auch nicht mehr nur schwarze T-Shirts im Schrank. *g*
derbaron - 2005.09.09, 17:15

Schrecklich. Heute werden gleich mehrere meiner Weltbilder zerstört.
C. Araxe - 2005.09.09, 17:19

Das kommt so mit der Zeit.

Dann wäscht sich die Farbe langsam raus.
nestor - 2005.09.09, 17:22

"u-bahn-wache" - eine (nord-)germanische spezialität, ich denke ;)

C. Araxe - 2005.09.09, 17:29

Gibt es bei Ihnen keine Hilfssheriffs, die für Ordnung und Sicherheit sorgen oder zumindest dafür Sorge tragen, dass sie selbst cool wirken?