+++ Mumien +++ Monstren +++ Mutationen +++ : 16 August 2008
 

Samstag, 16. August 2008

Sieben Tage Sonntag

Deutschland, 2007
Regie: Niels Laupert
Darsteller: Ludwig Trepte, Martin Kiefer, Jil Funke, Jennifer Ulrich, Antonio Wannek, Lenn Kudrjawizki, Andreas Schmidt-Schaller, Karin Baal

Dieser Film beruht auf einer wahren Begebenheit: ein paar gelangweilte Kids aus einer Plattenbausiedlung beschließen jemanden zu töten. Einfach so. Ist ja sonst nichts los. Was vom Thema her ein interessanter Film hätte werden können, gerät zu übelsten Sozial-Kitsch. Die Figuren wirken ziemlich unglaubwürdig, obwohl sie schauspielerisch überhaupt nicht schlecht dargestellt sind. Vor allem bleibt alles sehr oberflächlich. Nicht, dass man da nun tiefgehende Erklärungen für so eine Tat erwarten würde, aber etwas mehr wäre auf jeden Fall wünschenswert gewesen. Fazit: Lohnt sich nicht mal, im Fernsehen anzusehen.

Official Site
Trailer

Mad Detective

Hongkong, 2007
Regie: Johnny To, Ka-Fai Wai
Darsteller: Lau Ching-Wan,Andy On, Lam Ka-Tung, Kelly Lin,
Flora Chan, Lee Kwok-Lun, Jo Koo, Jay Lau, Lam Suet

Für diese Art von Durchgeknalltheit wird das asiatische Kino geliebt. Gleich innerhalb der ersten Minuten gab es Szenenapplaus und unmittelbar danach wurden sich neben mir die Augen zugehalten (es wurde ein bisschen van Gogh gespielt). Mit ungewöhnlichen Ermittlungsmethoden hilft ein schizophrener Ex-Inspektor bei der Suche nach einem verschwunden Polizisten und dessen Dienstwaffe. Er versetzt sich direkt in die Täter und Opfer hinein, indem er das tut, was sie getan haben. Außerdem verfügt er über die Fähigkeit, die inneren Persönlichkeiten von anderen Leuten zu sehen oder vielmehr direkt zu erleben. Das kann dann schon mal recht eng im Auto werden, wenn jemand sieben Persönlichkeiten hat. So verrückt ist das eigentlich mit den verschiedenen Persönlichkeiten gar nicht, wenn man diese nicht unbedingt als reale Persönlichkeiten wahrnimmt. Aber so überzeugend, wie der Hauptdarsteller seine Rolle spielt, gerät auch dies in den Bereich des Möglichen. Für meinen Geschmack hätte man etwas mehr oder auch ganz auf die Actionszenen verzichten können, ansonsten durchaus sehenswert.

Official Site
Trailer

Cerberus

Du bist nicht angemeldet.

Inquisition

 

Katakomben

August 2008
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
14
22
23
24
26
28
30
31
 

Gehenna

Offene Wunden

lach, bloggen mit steuererklärungen...
lach, bloggen mit steuererklärungen gleichzusetzen...
la-mamma - 2018.05.25, 12:48
Tschüssi
Tja, interessante Zeiten. Kontakt ist möglich...
honigsaum - 2018.05.24, 15:23
Owei, ich wusste ja nicht,...
Owei, ich wusste ja nicht, dass Sie eine latente Anhängerin...
NeonWilderness - 2018.05.24, 15:17
Idioten kann ich bei...
Idioten kann ich bei diesem dennoch letztendlich traurigem...
C. Araxe - 2018.05.23, 22:31
Sorry, dass ich erst...
Sorry, dass ich erst jetzt (etwas) auf Ihren so ausführlichen...
C. Araxe - 2018.05.23, 22:04
„Eine Gesellschaft...
„Eine Gesellschaft kann krank werden” –...
C. Araxe - 2018.05.23, 21:30
Jenseits vom Sterben
Unabhängig davon, dass ich immer noch nicht den...
C. Araxe - 2018.05.23, 20:34
- einfach weitermachen...
- einfach weitermachen wie bisher... bis zum letzten...
bonanzaMARGOT - 2018.05.20, 14:41
Hm, ich denke, ich habe...
Hm, ich denke, ich habe da zu ungenau formuliert. Die...
NeonWilderness - 2018.05.18, 14:53
Nur so viel: es gibt...
Nur so viel: es gibt kein Eis.
C. Araxe - 2018.05.18, 14:34
Verweichlichen Sie, Frau...
Verweichlichen Sie, Frau Araxe? Ich beobachte hier...
NeonWilderness - 2018.05.18, 14:21
Eine Besinnung auf die...
Eine Besinnung auf die letzten 15 Jahre ist nicht mehr...
steppenhund - 2018.05.17, 23:04

Leichenhalle

Kommentar verschwunden?
Vielleicht ist er hier:

Verwesungsstadium

Online seit 4915 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 2018.05.25, 15:03

Profil
Abmelden
Weblog abonnieren