Donnerstag, 12. Januar 2012

Die lieben Kollegen, Teil 11

Auf dem morgendlichen Arbeitsweg begegnete mir ein kollegiales strahlendes Lächeln. Des Morgens neige ich eher etwas zu einer gewissen Morgenmuffeligkeit – von mir selbst ausgehend fragte ich daher etwas verwundert nach dem Grund für dieses Verhalten. „Ich wollte dir nur ein Lächeln schenken”, lautete die Antwort. Höflich bedankte ich mich dafür, begnügte mich aber nicht damit und fragte nach, ob es auch Schokolade zu verschenken gäbe. Die vielleicht etwas dreiste Nachfrage wurde aber weder als unhöflich empfunden, noch als rhetorisch abgetan, sondern mit aller Selbstverständlichkeit bejaht und zum Beweis der Ernsthaftigkeit dieser Antwort wurde eine 300 g-Tafel aus der Tasche hervorgeholt.

Es ist indes nicht so, dass nur immer die Kollegen etwas für mich tun. Auch ich bemühe mich stets hilfsbereit zu sein. Dass diese Hilfe manchmal nicht angenommen wird, ist ja nun nicht meine Schuld. So verzichtete beispielsweise meine Chefin auf eine von mir durchgeführte Wurzelbehandlung. Bei ihrem Zahnarzt sollte der Spaß 500 € kosten – bei mir wäre es höchstens die Hälfte gewesen. Schon seltsam, dass sie nicht auf mein Angebot nicht eingegangen ist.

Manchmal werde ich allerdings auch um Sachen gebeten, die … nun, ja – urteilen Sie selbst: „Dieses Foto hätten wir gern, aber mit folgenden Farbänderungen: den Anzug dunkelblau mit leicht lila Streifen und den Kragen orange. ”
  Vorsicht,
  bissige Bloggerin!

Cerberus

... nur keine Angst.
Inquisition

 




Katakomben

Januar 2012
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 5 
 6 
 8 
 9 
10
11
14
16
17
18
19
20
21
22
23
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
Gehenna

Offene Wunden

- einfach weitermachen...
- einfach weitermachen wie bisher... bis zum letzten...
bonanzaMARGOT - 2018.05.20, 14:41
Hm, ich denke, ich habe...
Hm, ich denke, ich habe da zu ungenau formuliert. Die...
NeonWilderness - 2018.05.18, 14:53
Nur so viel: es gibt...
Nur so viel: es gibt kein Eis.
C. Araxe - 2018.05.18, 14:34
Verweichlichen Sie, Frau...
Verweichlichen Sie, Frau Araxe? Ich beobachte hier...
NeonWilderness - 2018.05.18, 14:21
Eine Besinnung auf die...
Eine Besinnung auf die letzten 15 Jahre ist nicht mehr...
steppenhund - 2018.05.17, 23:04
Ad hoc finde ich dieses...
Ad hoc finde ich dieses Zitat nicht mehr, aber sinngemäß...
C. Araxe - 2018.05.17, 21:45
Ich finde das nach wie...
Ich finde das nach wie vor alles andere als lustig....
C. Araxe - 2018.05.17, 21:27
Eine durchgehende Statistik...
Eine durchgehende Statistik über die ganzen 13,5...
C. Araxe - 2018.05.17, 20:42
Hi Nadine, das tut mir...
Hi Nadine, das tut mir leid, dass du deine Statistikdaten...
NeonWilderness - 2018.05.15, 23:26
Gerne würde ich...
Gerne würde ich so eine Statistikauswertung der...
NBerlin - 2018.05.15, 14:47
Wie ich gerade so darüber...
Wie ich gerade so darüber nachdenke, finde ich...
NeonWilderness - 2018.05.15, 01:40
Ich würde das jederzeit...
Ich würde das jederzeit und überall unterschreiben,...
NeonWilderness - 2018.05.15, 01:24
Leichenhalle

Kommentar verschwunden?
Vielleicht ist er hier:

Verwesungsstadium

Horror seit 4911 Tagen

Letzter Spuk:
2018.05.20, 14:45

E-Mail: C. Araxe

hits counter



Kostenlos
Bilder hochladen





Creative Commons Lizenzvertrag






Profil
Abmelden
Weblog abonnieren