Alien
Es ist eine neuere Version von  AlienInsideTwoday  verfügbar!  Aktualisieren  Jetzt nicht!
© 2018 NeonWilderness

Mittwoch, 28. Mai 2014

Harte Schläge



Inzwischen habe ich etwas den Überblick verloren, was die Anzahl der erlebten Konzerte von Xiu Xiu betrifft, aber jedes war auf seine Weise vollkommen anders. Äußerst passend zur Härte der Texte ging es gestern sehr perkussiv zu und auch wenn diesmal kein Drumstick zerschmettert wurde, so lag das ganz sicher nicht an mangelndem intensiven Einsatz. Die Lautstärke an sich war jedoch ungewohnt leise, also leise für Xiu Xiu – mit anderen Worten: nicht sehr, sehr, sehr laut, sondern nur sehr, sehr laut. Das letzte Album „Angel Guts: Red Classroom” gefällt mir wieder ausgesprochen gut. Das „SHA! SHA! SHA! OwOooh. OwOooh. OwOooh.” aus „Lawrence Liquors” bohrte sich sofort in die Ohren und sorgte auch live für Entzücken:



Das Publikum war zwar nicht besonders zahlreich erschienen, dafür aber um so begeisterter dabei. Gefühlt war das Konzert viel zu kurz. Nach dem letzten Song „Crank Heart” gab es dann leider auch keine Zugabe mehr, also zumindest keine musikalische. Von mir aus hätte es da noch mehr Zuschlag geben können. Viel mehr.