Alien
Es ist eine neuere Version von  AlienInsideTwoday  verfügbar!  Aktualisieren  Jetzt nicht!
© 2018 NeonWilderness

Dienstag, 27. Oktober 2015

Im wilden Garten des Vada Vada

Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung. Das ist natürlich nur ein gedanklicher Schritt, von dem es zu einem Schritt vor die Tür noch sehr weit sein kann. Aber wenn man sich gegenseitig in den Hintern tritt, dann schafft man es, sich auch mal wieder sehr spontan vom Sofa vor eine Bühne zu kicken. Nur kurz vorher reingehört bzw. da und dort reingesehen und schon spürte man, dass die beiden Shears-Zwillinge für einen Abend mit viel theatralischem Spaß und dynamischer Leidenschaft sorgen werden. Ihre wilde Mischung aus Post-Punk, Hip-Hop, Big-Beat-Electronica und vielem mehr sprengt so ziemlich jede Schublade – die eigene Bezeichnung von The Garden dafür ist Vada Vada: „An idea that represents pure creative expression, that disregards all previously made genres and ideals.” Für die überbordende Energie bot die kleine Bühne viel zu wenig Platz und so tobten sich die beiden auch im Publikum aus. (Nach dem Konzert sind die sicher noch 10 Runden um die Alster gejoggt.) Die volle Breitseite des Tsunamis, den die beiden entfachten, erwischte einen mit aller Heftigkeit, so dass man sich mal wieder richtig lebendig fühlte. Also – geht doch!