Freitag, 24. März 2017

Künstl(er)i(s)che Gärten und dunkle Höhlen



Die Heliumcowboys lassen bei der Ausstellung The Best Bogus Botanical Garden zwischen Kunstblumen und Kunstrasen verschiedenartige Kunstwerke wachsen, die rund um das Thema Natur wuchern. Sehr schön fand ich besonders die Verästelungen der brasilianischen Künstlerin Janaina Mello Landini. Das Grüne hinter mir lassend tauchte ich sodann wieder mal in dunkle klangliche Gefilde ab (oder auf – je nach Sichtweise). Die Band Cold Cave rund um den Musiker und Autoren Wesley Eisold macht Dark Wave, der sich von Synthie-Pop bis hin zu noisigen Elementen ausbreitet. Die nihilistischen Texte werden spürbar voll tiefster Verzweiflung vorgetragen. Ich mag es ja immer sehr, wenn jemand mit Herzblut bei einer Sache ist, mag das Herz auch voller Würmer sein. Und gut gelungene 80er-Reminiszenzen gehen soundso immer.



Was auch geht, ist, dass ich mich morgen schon wieder fürs nächste Konzert verabredet habe.
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren