Alien
Es ist eine neuere Version von  AlienInsideTwoday  verfügbar!  Aktualisieren  Jetzt nicht!
© 2018 NeonWilderness

Weihnachten für Spinner

Von welcher Seite man es auch betrachtet, kann man einfach zu keinem anderen Schluss kommen, als dass dieses Fest nur von Spinnern gefeiert wird. Und wenn das so ist, sollte man dann wenigstens richtig spinnen. Das Spinnen von Gedankenfaden um Gedankenfaden, bis sich verknüpft ein Netz ergibt, das dazu dient, wiederum neue Gedanken einzufangen. (Denken soll nämlich gar nicht so verkehrt sein.) Fröhliches Spinnen wünsche ich somit allseits!

bonanzaMARGOT - 2016.12.26, 07:08

bist du sicher, dass es sich dabei um "denken" handelt - gerade im zusammenhang mit weihnachten?

C. Araxe - 2016.12.26, 11:51

Am besten den Text noch mal lesen, vor allem den ersten Satz. Und ansonsten sich an die ursprüngliche Bedeutung im übertragenen Gebrauch des Wortes „spinnen” halten, die ist nämlich alles andere als pejorativ.
bonanzaMARGOT - 2016.12.26, 11:52

ich kann hier die trennung zwischen "spinnen" und "denken" nicht vollziehen.
oder: wozu die trennung?
C. Araxe - 2016.12.26, 12:09

Das Wort „spinnen” wird in diesem Text ambivalent eingesetzt. Zunächst in seiner zumeist heutigen Verwendung im übertragenen Sinne und dabei explizit auf Weihnachten bezogen. Hierbei also eine Trennung zwischen „spinnen” und „denken”, die doch wohl nachvollziehbar sein sollte, oder? Dann wird etymologisch tiefer zugegriffen und „spinnen” mit „denken” gleichgesetzt (wenn ich von „Spinnen von Gedankenfaden” schreibe ist das doch genau das Gegenteil von Trennung).
bonanzaMARGOT - 2016.12.26, 12:13

mein gott. ich egebe mich den spinnern dieser welt...
danke für die erläuterung.