Montag, 21. November 2005

Ich hab's genau gesehen

Beinahe wäre das kleine Monster unter den schwerwiegenden Verdacht eines Energieverschwenders geraten. Man muss dazu sagen, dass - bevor der Geiz geil war und unabhängig davon wie lieb man zu der Umwelt ist - das Stromsparen ein bedeutender Punkt der sozialistischen Erziehung in der DDR war. Ich glaube, eines der Pioniergebote enthielt auch eine Anweisung zum Lichtausschalten. Und der Stromdieb Knips gehörte eindeutig zum Klassenfeind. Das alles ist natürlich nicht spurlos an mir vorüber gegangen, die pädagogischen Bemühungen waren nicht umsonst. Das kleine Monster wird nun ebenso dazu angehalten, im Gruselkabinett nicht in jedem Raum alle Lichtquellen gleichzeitig zu nutzen. Jetzt hätte ich es beinahe ermahnt, weil es in meinem Zimmer das Licht angelassen hat. Hat es aber gar nicht. Und ich war's auch nicht. Wäre ich nicht Augenzeuge dieser Szene geworden, so hätte ich es sicher nicht geglaubt: die Katze war's.
Idoru - 2005.11.21, 20:14

*grins*

"die familie sagte das war die katze, das biest!"
(CATS)

C. Araxe - 2005.11.21, 20:25

Das Biest hat heute auch noch den Käse vom Brot geklaut und mit Genuss vertilgt.
derbaron - 2005.11.21, 20:34

Sehr praktisch!

Das ist für mich der erste triftige Grund, mir ein Haustier zuzulegen! An was das alles schuld sein könnte ... !

C. Araxe - 2005.11.21, 20:49

Das ist wirklich unbegrenzt. Aber erzählen Sie das bitte dem kleinen Monster nicht weiter.
derbaron - 2005.11.21, 20:55

Seine E-Mail-Adresse?
(nur damit ich's ihm nicht weitersagen kann)
C. Araxe - 2005.11.21, 21:07

Keine Chance, die E-Mails kontrolliere ich natürlich.

(böseböseböse Mutter)
derbaron - 2005.11.22, 09:26

Rabenmutter!
Meine Mutter liest meine Mails nicht (glaube ich)!
C. Araxe - 2005.11.22, 09:36

Was meinen Sie, was Mütter alles tun? *g*
(Ha! Könnte ich mal die E-Mail-Adresse Ihrer Mutter haben? Nur so, versteht sich.)

Und was heißt hier Rabenmutter? Ein reges Interesse und eine tiefgehende Anteilnahme sind doch wohl keine Insignien einer solchen. Schließlich geht es hier um das Kindswohl! Da ist man doch sehr darum bemüht, das kleine Monster vor missfälligen Umgang zu schützen.
derbaron - 2005.11.22, 09:42

Tausche E-Mail Adresse meiner Mutter gegen E-Mail Adresse des kleinen Monsters (nur so natürlich)!
C. Araxe - 2005.11.22, 09:56

Vorab aber noch eine Frage. Haben Sie Zugang zu dem Account Ihrer Mutter?
derbaron - 2005.11.22, 09:59

Ehrliche Antwort: nein
Unehrliche Antwort: ja
C. Araxe - 2005.11.22, 10:05

Ich bin ja auch blöd. Was frage ich überhaupt?

Ts - den Baron etwas fragen. Ne, ne, was für eine dumme Idee. Aber für die Zukunft merke ich mir das, nehme ich mir jedenfalls vor.
GrimassenTante - 2005.11.21, 21:43

das ist doch alles für die katz
- um hier mal ne phrase zu dreschen -

C. Araxe - 2005.11.22, 07:53

Genau genommen für die Katzen. Es ist absolut nicht nachvollziehbar, dass ich außer streicheln, spielen und füttern auch noch etwas anderes machen (muss).
Alakina - 2005.11.22, 08:11

Sie sollten schleunigst mit dem armen Tier zum Tierarzt gehen. Wenn eine Katze sich das Licht anknipst, dann kann etwas mit ihrem Augenlicht nicht stimmen!

:)

C. Araxe - 2005.11.22, 09:10

Oh, daran habe ich überhaupt nicht gedacht. Und nun habe ich ein Problem. Auf Nachfrage gab es vom Tierarzt eine abschlägige Antwort. Sehtests für Katzen macht er nicht. Dafür ist ein Augenarzt zuständig. Dieser wiederum weigert sich, Katzen in seine Praxis zu lassen.
twoblog - 2005.11.22, 10:04

Schokoladenschnute.

Haben Sie gesehen - der Knips hat Schokolade gegessen und den Mund nicht abgewischt ;-).

C. Araxe - 2005.11.22, 10:12

Harhar. Wahrscheinlicher derjenige, der ihn eingescannt hat. Passend wären ja:

(Schlagersüßtafel, Hallorenkugeln oder Knusperflocken)

caliente_in_berlin - 2005.11.22, 11:05

ooooh. alles feine schoki aus dem osten! damit bin ich aufgewachsen! YUMMIE
C. Araxe - 2005.11.22, 11:12

*hust*
Das kann nicht Ihr Ernst sein! Schlagersüßtafel und YUMMIE?

Ja, Knusperflocken ... hach.
caliente_in_berlin - 2005.11.22, 11:20

YUMMIE weil ich alles mit Erdnüssen mag!
Knusperflocken sind eh ausser Konkurrenz.
Bei den Hallorenkugeln...nun ja...das Original ist ganz fein, aber die ganzen neuen Kreationen? Pah!
C. Araxe - 2005.11.22, 11:26

Die kriegt man hier ja kaum zu Gesicht. Knusperflocken sind leider auch eher selten ...
twoblog - 2005.11.22, 13:33

Schmeckten diese Produkte?
C. Araxe - 2005.11.22, 13:48

Also, Schlagersüßtafel ,ähm , ich möchte ja jetzt Frau Caliente nicht diskreditieren, aber diese würde ich nicht als Schokolade bezeichnen. Ich kenne sie nur als damalige Währungseinheit in Polen, da es da fast überhaupt keine Schokolade gab und dann dieses Produkt dort dann doch sehr begehrt war.

Ich denke, wer Mozartkugel und dergleichen mag, der wird auch seine Zuneigung für Hallorenkugeln finden.

Knusperflocken stehen ohne Frage an erster Stelle, obwohl sie wohl ursprünglich ein Abfallprodukt der Knäckebrotindustrie waren. Früher stand es auch auf der Packung bei der Zutatenliste: Knäckebrotbruch. Trotzdem waren und sind sie heißbegehrt. Mit anderen Worten: Kult.

Für einen Schweizer wird das alles nichts im Schokoladenhimmel zu suchen haben. Leider auch die Knusperflocken nicht.
caliente_in_berlin - 2005.11.22, 16:52

Die Knusperflocken sind sogar "relativ" gesund, weil sie weniger Zucker als andere Süßigkeiten enthalten. Von mir aus kanns mehr solcher Abfallprodukte geben ;-)
C. Araxe - 2005.11.22, 17:49

Ach, menno. ich hab' jetzt sooo 'nen Appetit auf was Gesundes ...
Die Sünderin - 2005.11.22, 13:45

So so, die Katze wars. Natürlich. Zumal Ihre Lichtschalter aus Bakalit ganz einfach zu handeln sind für gemeine Katzenpfoten! Ich glaube eher, das Kleine Monster hat Ihnen einen Bären aufgebunden!
Und noch etwas: wenn ich als Kind meine Verwandschaft im Osten besuchte, kann ich mich an eines ganz genau erinnern: vom Stromsparen hatte man dort noch nie etwas gehört! Da lief die Heizung auf volle Pulle und sämtliche Türen wurden aufgerissen, weil es ja so warm war.

C. Araxe - 2005.11.22, 13:53

Wer sagt denn, dass es einer von den Wanndschaltern aus Bakelit war (zumal der in meinem Zimmer auch noch ein Drehschalter ist)? Es handelt sich um die Lampen mit der Zugkette (oder wie auch immer man so etwas bezeichnet).

Ihre Verwandten gehörten wahrscheinlich nicht zu den vorbildlichen Mitgliedern der DDR-Gesellschaft. Bedenken Sie bitte auch, dass meine Ma den Beruf eines Ingenieur-Ökonoms ausübte. Bei der öffentlichen Versorgungswirtschaft. Ich glaube, das sagt genug.

Sagen'Se mal, warum hängen Sie eigentlich zu Hause rum?
Die Sünderin - 2005.11.22, 14:25

Urlaub! Neidisch, was?? Hä hä!
Letzte Chance vorm Jahresabschluss, diese Verrückten im Büro mal nicht sehen zu müssen. Dafür wirds ab kommende Woche umso schlimmer.
Aber Urlaub ist schöööön!
C. Araxe - 2005.11.22, 14:26

Ach, ja. Ich erinnere mich.
Nö, auf Ihren Urlaub bin ich nicht neidisch, wenn ich an die nachfolgende Zeit bei Ihnen denke. So!
Budenzauberin - 2005.11.22, 15:13

Gab es denn da strombetriebene Heizungen?
C. Araxe - 2005.11.22, 15:23

Nachtspeicher?

Es ging wohl eher um den allgemein verschwenderischen Umgang mit Energie.
Die Sünderin - 2005.11.23, 12:48

Also, das weiss ich nun wirklich nicht mehr, wie man damals vor 30 Jahren in der Zone geheizt hat. Jedenfalls war es so billig, dass man sich einfach keine Gedanken darüber gemacht hat.
Aber na gut, will ich diese Katzengeschichte mal glauben, schliesslich verstellt der Bela ja auch gern unsere Uhr (seltsamerweise ist dann immer halb 6 - Futterzeit!) Ganz schön clever, diese Viecher!
C. Araxe - 2005.11.23, 13:26

Und ich hätte jetzt darauf getippt, dass die Katzen den Wecker auf eine spätere Weckzeit stellen. Immer dann, wenn Sie verschlafen haben. ;·)
dori - 2005.11.22, 13:50

ich wusste, dass das US Militär Kampfdelphine einsetzt.. aber das unsere Energie AG jetzt schon auf Katzen zurückgreift...

C. Araxe - 2005.11.22, 13:54

Anders herum: die Katzen greifen auf die Energie zurück!
dori - 2005.11.22, 14:17

na eben die katzen unterstützen unseren energieverbrauch.... also arbeiten sie insgeheim für die energie AG.... schlimm schlimm wird das noch enden..
C. Araxe - 2005.11.22, 14:24

Ah, ja. Die kriegen dann wohl Prozente Katzenfutter.
  Vorsicht,
  bissige Bloggerin!

Cerberus

... nur keine Angst.
Inquisition

 




Katakomben

November 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 5 
 6 
12
13
16
20
26
28
 
 
 
 
 
Gehenna

Offene Wunden

Link ;).
Link ;).
NeonWilderness - 2017.11.18, 14:51
Der Link zu 117+ ist...
Der Link zu 117+ ist ganz schön eingestaubt, Herr...
C. Araxe - 2017.11.18, 14:49
Ich sag's ja immer, dass...
Ich sag's ja immer, dass Sie eine beratungsresistente,...
NeonWilderness - 2017.11.18, 14:47
"Curiosity killed the...
"Curiosity killed the cat". Das werden die neugierigen...
NeonWilderness - 2017.11.18, 14:36
Nur ein Kommentar
„Ich führe deine Wege in den Verfall, deine...
C. Araxe - 2017.11.17, 21:00

Nö, mein Kommunikationsskillset...
Nö, mein Kommunikationsskillset begrenze ich selbst...
C. Araxe - 2017.11.17, 20:17
Ach ja, da gibt es noch...
Ach ja, da gibt es noch eine Dritte im Bunde, die hier...
C. Araxe - 2017.11.17, 19:17
Hierbei handelt es sich...
Hierbei handelt es sich wiederum um einen anderen Stalker...
C. Araxe - 2017.11.17, 18:48
Hehe, Ihr Blog-Stalker...
Hehe, Ihr Blog-Stalker scheint zumindest kein IT-Nerd...
NeonWilderness - 2017.11.17, 16:39
Ziemlich frech und ungelenk,...
Ziemlich frech und ungelenk, einem GF zu sagen "dass...
NeonWilderness - 2017.11.17, 16:37
FYI: Ich mache daraus...
FYI: Ich mache daraus jetzt mal eine Serie.
C. Araxe - 2017.11.14, 21:01
Nur mal so, Teil 2
Sorry, aber über „webanonymizer.org”...
C. Araxe - 2017.11.14, 20:58

Leichenhalle

Kommentar verschwunden?
Vielleicht ist er hier:

Verwesungsstadium

Horror seit 4730 Tagen

Letzter Spuk:
2017.11.18, 14:51

E-Mail: C. Araxe


moon phase
 

site
stats


hits counter




Kostenlos
Bilder hochladen





Creative Commons Lizenzvertrag






Profil
Abmelden
Weblog abonnieren