Montag, 5. Juni 2006

Vereitelter Festakt

Mit doch etwas Stolz schaut man auf die Vollendung des architektonischen Großvorhabens im Gruselkabinett. Die Zeit des Grabsteinrückens ist nun vorbei. Gedanklich sucht man nach den richtigen Formulierungen für die Einweihnungsrede. Überlegt, welche Getränke passend wären. Mit der Kleiderordnung braucht man sich nicht weiter zu beschäftigen. Ein Punkt weniger, den man bedenken muss, denn da gibt es ja so vieles, was beachtet werden muss und man atmet etwas erleichtert auf. Doch dann fährt man unter einem Gedanken erschrocken zusammen. Wie konnte das nur vergessen werden? Ohne dies geklärt zu haben, ist eine Eröffnung schier unmöglich. Im Kopf macht sich allerdings gähnende Leere breit. Keine Idee lässt sich blicken. Für Heidenkinder gibt es zu Pfingsten keinen Geist. Und so wende ich mich nun an meine Leser mit der Bitte, mir bei der Namensfindung behilflich zu sein.

C. Araxe - 2006.06.05, 12:24



herold - 2006.06.05, 12:37

zweiter versuch:

"basteln für die zukunft"
C. Araxe - 2006.06.05, 12:51

Ui, meinen Sie nicht, dass das etwas anmaßend ist?
pollykrohm - 2006.06.05, 12:53

beeindruckend. sieht auch aus, als hätte es ziemlich spaß gemacht. und vor allem photographisch sehr überzeugend.
in sachen detail und morbidität erinnerts mich ganz entfernt an diese schneewittchen-puppe... aber die ist bekannt, nehme ich an.
herold - 2006.06.05, 12:53

zukunftswerkstatt

das isses!!
C. Araxe - 2006.06.05, 13:00

@Frau Polly Krohm
Yep, das hat sehr viel Spaß gebracht, aber manchmal wurden auch sehr die Nerven strapaziert .

Vielen Dank für den Link - die Schneewittchen-Puppe kannte ich nämlich noch nicht. Morbide Puppen gibt es ja inzwischen so unendlich viele.

@Herr Herold
So richtig überzeugt mich das noch nicht. Wie hört sich das denn an, wenn man in einer Todesanzeige liest: Beisetzung erfolgt in der Zukunftswerkstatt ...
herold - 2006.06.05, 15:20

wusste nicht, dass Sie Ihre todesanzeige auch noch kratzt. ;-)
C. Araxe - 2006.06.05, 15:22

Selbstlos wie ich bin, denke ich da weniger an mich, sondern eher an meine Kundschaft. ;·)
herold - 2006.06.05, 15:24

haben Sie schon mal gehört, dass sich eine kundschaft über ihre parte beschwert hätte??
C. Araxe - 2006.06.05, 15:31

Da muss ich passen. Ich musste erst einmal nachschauen, was Parte überhaupt sind. Selbst Totenzettel sind mir unbekannt. Ich habe aber mit Interesse bei Wikipedia gelesen, dass diese zunehmend Sammelobjekte sind.
herold - 2006.06.05, 12:25

araxes puppenfriedhof?

C. Araxe - 2006.06.05, 12:28

Hm, irgendwie trifft es das nicht so, auch wenn ich mich (ganz im Gegensatz zu Kindertagen) zunehmend für Puppen interessiere. Ich dachte da eher an etwas seriöseres.
sillerbetrachter - 2006.06.05, 12:35

unter den linden? unter den birken? egal, oder unter den fichten. oftmals liegen die friedhöfe doch in einer parkähnlichen umgebeung und werden auch danach benannt. mir persönlich würde ja : unwiderruflich hier! am besten gefallen ;-)
C. Araxe - 2006.06.05, 12:41

Linden, Birken oder Fichten sind ja nun keine Friedhofsbäume. Mit der parkähnlichen Umgebung ist es übrigens vielmals auch umgekehrt . Hach, und unwiderruflich ... ich kann wirklich nicht versprechen, ob ich dort nicht doch noch wieder anfange zu buddeln und einiges umgestaltet wird. *g*
sillerbetrachter - 2006.06.05, 13:58

ob se die finger ruhig halten

oder nicht, ist doch den toten auf dem friedhof egal. falls es mal wieder um die genaue betrachtung des wortsinns geht, schlage ich vor: *friedhof der toten, dir ihren platz nicht alleine verlassen!* *fg*
C. Araxe - 2006.06.05, 14:00

Nicht allein verlassen?
Auch an Sie die Bitte zum genauen Hinsehen. *g*
sillerbetrachter - 2006.06.05, 14:39

se meinen doch net

die braunen hände am sarchdeckel, die auf dem einen foto zu sehen sind? gut, shit happens eben. *gg*
C. Araxe - 2006.06.05, 15:03

Doch die meine ich. *g*
Wenn Sie das Bild länger betrachten, dann sehen Sie auch wie der Sargdeckel wackelt.
sillerbetrachter - 2006.06.05, 16:04

die oma

mit dem kreuz auf ihrer gehilfe hat ja wahrlich ein kreuz zu schieben, ne? die gesamte egschichte, die da erzählt wird auf den bildern ist mit viel humor versehen. kompliment!
C. Araxe - 2006.06.05, 16:32

Danke! Ich muss aber auch darauf hinweisen, dass einige Figuren schon mit Humor konzipiert wurden.

Mit der Oma habe ich mich sehr schwer getan, sobald ich ihr das Kreuz aufgeladen hatte, d.h., mit der Richtung, die sie einschlagen soll. Zum Friedhof gehend oder vom Friedhof kommend? War nicht einfach die Entscheidung ...
sillerbetrachter - 2006.06.05, 17:56

nun, da frau araxe das sicher mit LITTLE monster abstimmen musste, war die richtung vom gesetzgeber doch wohl festgelegt, oder? ;-)
C. Araxe - 2006.06.05, 19:11

Oh, erinnern Sie mich nicht an die Wünsche des kleinen Monsters ...
Eine Kapelle hätte noch unbedingt gebaut werden müssen. Alle Gräber mit Grablichtern versehen werden - so etwas gibt es tatsächlich zu kaufen. Und, und, und ...

Nun ja, man kann ja immer noch Ausbau- und Verschönerungsmaßnahmen vornehmen.
theswiss - 2006.06.05, 12:57

sieht grossartig aus! Was mit Ruhe sanft oder so .. bis hierhin und nicht weiter ..

C. Araxe - 2006.06.05, 13:04

Naja, mit der Ruhe klappt das ja nicht so, wenn man sich die Bilder so genauer ansieht ...
theswiss - 2006.06.05, 13:26

Ein Mann geht über einen Friedhof. Plötzlich drückt sich eine Hand aus dem Erdreich und eine dumpfe Stimme sagt "Hilfe, man hat mich lebendig begraben!". Er geht zu der Hand, stampft drauf und sagt "Aber nicht gut genug .."
C. Araxe - 2006.06.05, 14:02

Neuer Trend?

Das habe ich auch gerade mal ausprobiert. Also nicht das Herumtrampeln auf Untoten, sondern das Kommentieren per Witz. ;·)
gulogulo - 2006.06.05, 14:14

waldesruh - ach ne, so heißt ja das hiesige seniorenheim schon.

C. Araxe - 2006.06.05, 15:04

In Zeiten, in denen es immer mehr Fusionen gibt, scheint mir das aber doch nicht so abwegig.
gulogulo - 2006.06.05, 15:15

stimmt, da ergeben sich sicher einige synergieeffekte.
C. Araxe - 2006.06.05, 15:25

Man muss dann nur darauf achten, welches Aufnahmeformular ausgefüllt wird.
caliente_in_berlin - 2006.06.05, 14:50

Kleiner Seelenfrieden

C. Araxe - 2006.06.05, 15:05

Oh, ich bin entzückt. Das hört sich wirklich sehr gut an!
caliente_in_berlin - 2006.06.05, 15:20

Sie haben Geschmack!
C. Araxe - 2006.06.05, 15:24

Weiß ich dochSie auch!
Sylvia-Maria - 2006.06.05, 16:04

"Samsara" - steht im buddhistischen Sinne für den Kreis der Leidenschaften, die immer zum Tode führen und zur Wiedergeburt zwingen.

C. Araxe - 2006.06.05, 16:25

Kann man denn auch einen buddhistischen Namen für einen Friedhof nehmen, der offensichtlich nicht buddhistisch ist?
Ich muss allerdings dazu sagen, dass die jetztige Form des Friedhofs nicht bewusst gewählt wurde. Das hat sich so ergeben bzw. hatte ich nur Lieferanten aus dem christlich geprägten Kulturkreis.
Sylvia-Maria - 2006.06.05, 16:38

Ja - das kann man. Die Bezeichnung "Samsara" steht im buddhistischen Sinne für den Kreis der Leidenschaften an sich - da das uns alle betrifft, ist die Religionszugehörigkeit nicht ausschlaggebend. Vielleicht haben Sie dann auch mal Anfragen von Buddhisten und sind mit der Zeit daraus resultierend nicht nur von christlich geprägten Lieferanten abhängig.
C. Araxe - 2006.06.05, 16:45

Mehr Farbe? Der ist doch schon sooo bunt!
(Ich habe die Farbsättigung nur ganz wenig reduziert ...)

Wenn ich es mir aber recht überlege, dann möchte ich am liebsten einen Friedhof, der von keiner Religion abhängig ist und auf dem alle Platz finden. Ich dementiere prophylaktisch gleich vorab, dass dieser Gedanke etwas mit Gewinnmaximierung zu tun.
Sylvia-Maria - 2006.06.05, 17:04

...das mit der Farbe, dass hatte ich wahrscheinlich zeitgleich editiert. Sollte nicht heißen, dass Ihr Friedhof nicht bunt genug ist.

Ja - dann käme ja nur ein multitkultureller Name in Betracht....
C. Araxe - 2006.06.05, 19:07

Ich merke schon, das wird immer komplizierter ...
Lo - 2006.06.05, 17:28

Spontan fällt mir
NEUE HEIMAT ein.

Hm.
*grübel*

C. Araxe - 2006.06.05, 19:06

Hört sich irgendwie nach Kleingartenverein an. Aber wie schon weiter oben festgestellt, auch das lässt sich bestimmt verbinden.
C. Araxe - 2006.06.05, 19:30

*lach*
Ich hab's korrigiert. Aber sicher sollte auch Platz für Kleinarten geschaffen werden.
Sylvia-Maria - 2006.06.05, 19:35

... ich hab's auch korrigiert - wollte Ihnen nicht zu nahe treten. Aber eine Kleinartenabteilung (z.B. für Frau Budenzauberins zerfledderte Vögel) ist keine schlechte Idee. :-)
C. Araxe - 2006.06.05, 19:42

Och, das hätten Sie ruhig stehen lassen können. Ich finde es nämlich sehr hilfreich, korrigiert zu werden, wenn das denn notwendig ist. *g*

Mein stark ausgeprägtes Klugscheißergen macht sich nämlich oft in meinen Kommentaren bemerkbar, da ist es nur fair, wenn mir mal jemand ebenfalls Kontra gibt.
twoblog - 2006.06.05, 19:11

Sie spielen mit dem Tod.


Sylvia-Maria - 2006.06.05, 19:19

Ja - genau. "Spiel mir das Lied vom Tod".... gibt's eigentlich eine Kapelle?

C. Araxe - 2006.06.05, 19:32

Die schon vom kleinen Monster gewünschte Kapelle wurde leider (noch) nicht erbaut.

@Herr Twoblog
Das dürfte für Sie doch keine neue Erkenntnis sein.
So als aufmerksamer *hust* Besucher des Gruselkabinetts
theswiss - 2006.06.05, 19:46

und die Kappelle spielt dann Spiel mir das Lied vom Tod
C. Araxe - 2006.06.05, 20:11

Musikalisch würde ich auf dieses sehr vielfältige Repertoire zurückgreifen.

"Nicht alle Menschen finden den Tod als finsteres und langsamses Ende. Auf dieser CD wird einem musikalisch der Abschied vom Verstorbenen so vermittelt wie jeweils dort (nach Landessitte) das Leben geschätzt wird. Mal locker und lustig, mal schwer und finster. Reinhören und man denkt plötzlich völlig anders über den späteren Abschied."

Das würde auch treffender für den angestrebten multikulurellen Status sein.

Die CD ist wirklich sehr schön, gerade auch wenn man ansonsten Blaskapellen nicht besonders mag.
waschsalon - 2006.06.05, 19:24

tja, als nicht heidenkind fällt mir dazu nichts ein.

C. Araxe - 2006.06.05, 19:33

Haben Sie Ihre Kirchensteuer nicht bezahlt oder warum wurde Ihnen der pfingstliche Segen vorenthalten?
Sylvia-Maria - 2006.06.05, 20:53

Die Entscheidungsfindung gestaltet sich ja sehr schwierig - vielleicht sollten Sie einmal analysieren:

- eine saubere Bestimmung des Entscheidungsproblems
- Spezifikation der Anforderungen, welche die Entscheidung erfüllen muss
- Herausarbeiten aller Entscheidungsvarianten
- Analyse der Folgen für jede Variante

Varianten stehen Ihnen ja inzwischen zur Verfügung - es sei denn, sie finden bei allen auch jeweils nur ein "Nein-Kriterium". Dann müssten noch mehr Varianten her.

C. Araxe - 2006.06.06, 07:43

Die Festlegung eines Namens, der zur Kennzeichnung und Unterscheidung dienen soll, dessen Bedeutung eine klar erkennbare Symbiose mit dem Objekt eingeht, so dass diese zu einer Sinneinheit verschmelzen. Dieser Name sollte originell, aber dennoch eingängig sein. Die Nutzung des Objektes sollte klar erkennbar sein und bestmöglich sollten auch noch zweitrangige Attribute wiedergegeben werden, so dass ein umfassender Gesamteindruck durch die Namenswahl möglich ist. Die Bezeichnung sollte kulturübergreifend und allgemein verständlich sein. Hinzu kommt noch ein entscheidendes Kriterium bei der Auswahl, welches sich sogar über oben genannte Bedingungen hinwegsetzen kann und auch eine Analyse überflüssig macht: ein Vorschlag, der mir sofort ohne wenn und aber gefällt.
Paulaline - 2006.06.05, 21:56

Le cimetière morbide ?

C. Araxe - 2006.06.06, 07:47

Ganz klar, Sie kennen meine Schwäche fürs Morbide. Aber so ganz kann ich mich dennoch nicht damit anfreunden. Sie müssen verstehen, da hat man von früh morgens bis spät in die Nacht etwas im Schweiße seines Angesichts erbaut. Es ist gerade erst fertiggestellt und die Einweihung steht sogar noch bevor. Also, da mag man denn doch weniger an Zerfall denken. ;·)
vienna-beads - 2006.06.06, 09:15

Sehr schön ...

Sehr schön ...
ist er geworden der Friedhof! Da haben Sie wirklich sehr viel Zeit und Mühe investiert, das sieht man. Sie haben auch noch einiges an Material dazu gekauft/selbst angefertigt! Sehr kreativ!

C. Araxe - 2006.06.06, 09:21

Stimmt. Es wurde noch etwas in zusätzliche Ausstattung investiert. Wenn schon, dann richtig! Zwar fand ich es bedauerlich, dass so ein Schaukasten von Ikea, in den der Friedhof nun mal aus Sicherheitsgründen hinein passen sollte, doch eine sehr kleine Fläche hat. Aber das hat auch den großen Vorteil, dass man nun endlich das Bauvorhaben im Großen und Ganzen abschließen konnte, ansonsten würde ich wohl noch ein paar Jahre damit beschäftigt sein.

Ach ja, ich bin sehr erleichtert, dass das Buch kein Fehl- bzw. Doppelkauf war. Schön, dass es Sie erfreut hat.
interlife - 2006.06.06, 10:58

mei ist das ein niedlicher friedhof. so einen hätte ich mir als kind auch immer gewünscht.

C. Araxe - 2006.06.06, 11:06

Der gehört ja eigentlich auch dem kleinen Monster und ich muss sagen, dass ich auch etwas neidisch bin, weil ich als Kind so einen Friedhof nicht hatte.
sokrates2005 - 2006.06.06, 11:26

Da steht doch ...

so ein Gefährt mit der Aufschrift "Friedmann" vor dem Friedhof. Nennen sie ihn doch "Friedmanns Friedhof".

P.S.: Wann wird die erste Exhumierung stattfinden?

C. Araxe - 2006.06.06, 11:29

Friedmann ist doch sehr einschränkend. Da denken dann alle, dass der Friedhof nur für Kokser ist.

Ähm, die erste Exhumierung ...
Also, wenn ich jetzt hier diese Details ausplaudere, wird es wohl mit der Kundschaft schwierig.
Die Sünderin - 2006.06.06, 13:01

Ha ha ha - nee, Friedmann geht wirklich überhaupt nicht!

Wie wärs denn mit "Zur Ewigen Sünde" oder so...?

(Aber ja, der Friedhof ist wirklich herzallerliebst geworden!
Was schreibt die Kleiderordnung denn nun zur Einweihung vor?)
C. Araxe - 2006.06.06, 13:06

Wie heißt es noch? Wer tot ist, sündigt nicht?

(Einen zarten Roséton beispielsweise.)
Die Sünderin - 2006.06.06, 13:44

Ein Blick auf den Kalendar sagt mir, dass heute eigentlich das absolut richtige Datum wäre für die Einweihung.
Man müsste allerdings ein paar Grabsteine umwerfen, satanische Musik hören, auf den Gräber pinkeln und die trauernden Hinterbliebenen erschrecken.

(Rose hab ich nicht - tuts auch schwarz?)
C. Araxe - 2006.06.06, 13:49

Stimmt. Nettes Datum. Also muss ich mich wohl fix entscheiden ... Und schauen Sie mal auf die Kommentarzahl von diesem und vom vorherigen Beitrag. *g*

(Nö. Zu so einem besonderen Anlass sollte nicht das getragen werden, was man jeden Tag trägt!)
Die Sünderin - 2006.06.06, 14:07

Zu schade: Meine Lieblingskollegin wollte mir bereits mehrfach "für festliche Anlässe" Ihre Oma-Pailletten-Abendroben in quietschebunt andrehen - äh - ausleihen.
Bisher hab ich immer dankend abgelehnt.
Jetzt, wo ich es brauchen könnte, ist sie natürlich nicht da!
C. Araxe - 2006.06.06, 14:21

Och, die wird sich aber sicher freuen, wenn Sie sie privat anrufen und Sie sie bei der Gelegenheit, wenn Sie die Bekleidung abholen, besuchen werden. Aber wie ich sie kenne, würde sie sich noch mehr freuen, wenn sie Ihnen die guten Stücke vorbeibringt. *fg*
Die Sünderin - 2006.06.06, 14:30

Da die Festlichkeiten ja bei Ihnen im Gruselkabinett stattfinden, schicke ich sie mit einer Auswahl ihrer schönsten Möfchen einfach direkt dorthin.
Ach ja: kann sein, dass ich mich zufällig etwas verspäte...*g* (Viel Spass!)
C. Araxe - 2006.06.06, 14:32

Einen Moment bitte!

(Ich muss im Keller noch etwas Platz schaffen.)
  Vorsicht,
  bissige Bloggerin!

Cerberus

... nur keine Angst.
Inquisition

 




Katakomben

Juni 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 3 
 4 
 7 
10
11
15
16
17
18
20
24
28
 
 
 
Gehenna

Offene Wunden

Link ;).
Link ;).
NeonWilderness - 2017.11.18, 14:51
Der Link zu 117+ ist...
Der Link zu 117+ ist ganz schön eingestaubt, Herr...
C. Araxe - 2017.11.18, 14:49
Ich sag's ja immer, dass...
Ich sag's ja immer, dass Sie eine beratungsresistente,...
NeonWilderness - 2017.11.18, 14:47
"Curiosity killed the...
"Curiosity killed the cat". Das werden die neugierigen...
NeonWilderness - 2017.11.18, 14:36
Nur ein Kommentar
„Ich führe deine Wege in den Verfall, deine...
C. Araxe - 2017.11.17, 21:00

Nö, mein Kommunikationsskillset...
Nö, mein Kommunikationsskillset begrenze ich selbst...
C. Araxe - 2017.11.17, 20:17
Ach ja, da gibt es noch...
Ach ja, da gibt es noch eine Dritte im Bunde, die hier...
C. Araxe - 2017.11.17, 19:17
Hierbei handelt es sich...
Hierbei handelt es sich wiederum um einen anderen Stalker...
C. Araxe - 2017.11.17, 18:48
Hehe, Ihr Blog-Stalker...
Hehe, Ihr Blog-Stalker scheint zumindest kein IT-Nerd...
NeonWilderness - 2017.11.17, 16:39
Ziemlich frech und ungelenk,...
Ziemlich frech und ungelenk, einem GF zu sagen "dass...
NeonWilderness - 2017.11.17, 16:37
FYI: Ich mache daraus...
FYI: Ich mache daraus jetzt mal eine Serie.
C. Araxe - 2017.11.14, 21:01
Nur mal so, Teil 2
Sorry, aber über „webanonymizer.org”...
C. Araxe - 2017.11.14, 20:58

Leichenhalle

Kommentar verschwunden?
Vielleicht ist er hier:

Verwesungsstadium

Horror seit 4727 Tagen

Letzter Spuk:
2017.11.18, 14:51

E-Mail: C. Araxe


moon phase
 

site
stats


hits counter




Kostenlos
Bilder hochladen





Creative Commons Lizenzvertrag






Profil
Abmelden
Weblog abonnieren