Freitag, 8. Februar 2013

Betörender Grabgesang

Eine Stimme, die einen wie ein warmer, weicher Mantel Sarg umfängt – tiefer und dunkler geht es kaum. Bei einer Band, die sich nach einem Song von Nick Cave benennt, ahnt man gleich, dass es sich hierbei nicht um heitere Klänge handelt und so wird musikalisch tief in die Gruft hinab gestiegen. Eine volle Ladung 80er Gothic Rock tönt einem da entgegen – die Sisters of Mercy oder Bauhaus winken einem aus nächster Nähe zu. Man könnte die Musik dem Dark Wave zuordnen, wenn O. Children nicht ihr eigenes Genre erfunden hätten: New Grave. Richtig neu ist das natürlich dennoch nicht, aber so einer Stimme kann man einfach nicht widerstehen. Und so war das ein Konzert, das so einige zum Schmelzen brachte. Teilweise schmolzen bei einigen leider auch die Gehirnarreale, die für das Sozialverhalten zuständig sind, dahin, denn anders ist es nicht zu erklären, dass man Fotos vom Sänger macht, indem man ihm sein Handy beim Fotografieren quasi ins Gesicht drückt. Aber Musik scheint ja generell seltsame Verhaltensweisen zum Vorschein zu bringen, wie z. B. die Annahme, dass so etwas als Hymne für’s Gruselkabinett taugt. O. Children kommt da jedenfalls schon weitaus eher in Frage.

joss - 2013.02.11, 15:31

Cocotronic... ja, das tut weh. Passt aber, wenn einem das Blut so aus den Ohren spritzt trotzdem ins Kabinett.

C. Araxe - 2013.02.11, 17:32

So verallgemeinern darf man das aber nicht. Blutige Ohren sind doch nicht gleich blutige Ohren. Etwas differenzieren sollte man da schon.
joss - 2013.02.12, 12:41

Okay, es gibt einen Unterschied, ob ein übereifriges Wattestäbchen oder eine larmoyante Schallwelle die Ursache ist. Meine Lieblingszeile von T. ist übrigens "Und ich komm sogar ins Schwitzen / wie wir beide nebeneinander auf dem Teppichboden sitzen".
C. Araxe - 2013.02.12, 15:12

Sehr gut, dass beim Namen gleich 117+ angewendet wurde. Das hatte ich zuvor nämlich ganz vergessen zu erwähnen.
joss - 2013.02.12, 16:03

Ich hab das da oben mal entschärft, klingt jetzt mehr nach einem Kokosnusspürierstab aus Mad Men.
C. Araxe - 2013.02.12, 18:01

Hach, so viel Entgegenkommen ist man sonst ja gar nicht gewohnt. *g*
joss - 2013.02.12, 18:42

Ist doch Valentinstag oder -woche. Und dieses Jahr bekommst du die Blogblümchen.
C. Araxe - 2013.02.13, 10:29

Valentinstag? Ich bin immer mehr frappiert.
joss - 2013.02.13, 11:27

Gestern war auch: Pfannkuchentag. Ich bin immer etwas komisch, wenn ich zum Friseur muss. Aber komischer, als dass sie bei uns im Rewe "Set the Fire to the Third Bar" spielen, ist das auch nicht.
C. Araxe - 2013.02.13, 18:13

Ich würde jetzt ja mal gern beurteilen können, ob nach dem Friseurbesuch etwas Komisches zurückgeblieben ist bzw. ob sich das Komische potenziert hat.
joss - 2013.02.13, 21:16

Hab ihn auf morgen verschoben. Dieser Termin alle drei Monate macht mich fix und fertig. Aber da bleibt bestimmt nix über. Sonst würde ich ja auch nicht im Wald leben, sondern mit attraktiven Frisierfräuleins Schlittschuh laufen.
C. Araxe - 2013.02.14, 12:25

So langsam bekomme ich eine Vorstellung.
joss - 2013.02.14, 14:20

Das ist aber die falsche, denn bei mir nehmen sie immer zu wenig weg und nicht zu viel. Ich sag immer "gaaaanz kurz bitteschön", damit ich nicht gleich wiederkommen muss, aber ab einer gewissen Länge muss ich um jeden Millimeter kürzer kämpfen. Ich lese es immer an den Blicken ab: "das sieht doch dann total scheiße aus", während ich mit meinen endlosen Wimpern zurückklimpere "aber ich will nicht schon in zwei Monaten wiederkommen". Euch Mädchen macht sowas ja Spaß, euch ondulieren zu lassen. Werde ich nie verstehn, Friseur ist die Hölle!
C. Araxe - 2013.02.14, 18:26

Ts ... „euch Mädchen” Nun bin ich mir erst recht sicher, dass ich kein Mädchen bin.

Apropos Mädchen. Es kommt vor, wenn auch sehr, sehr selten, dass die GEZ das Geld nicht nur vollkommen sinnlos verprasst:

joss - 2013.02.14, 20:15

GEZ ist eine mir als Nichtfernschauer aber Trotzdemzahler nur schwerverdauliche Buchstabenkombination.

Glaub, du bist schon eins, aber ich geb zu, dass es mir das ein oder andere Mal schon die Nerven gerettet hat, dass es auch welche gibt, die mit Tierknochen basteln und ihr Gesicht in Pferdeblut tunken. Ich mag Ausrufe a la "Tunk du erst mal dein Gesicht in Pferdeblut, dann reden wir weiter!"

Edit: Geschafft!
C. Araxe - 2013.02.15, 19:25

Nö, heute bin ich eindeutig ein Zombie und hätte theoretisch Lust, die ganze Welt in Pferdeblut zu ertränken. Praktisch scheitert das leider daran, dass man als Zombie nicht so ganz den Elan dazu aufbringen kann. Aber morgen ist ja auch noch ein Tag.

„Geschafft” bedarf noch einer Erläuterung, schließlich gibt es viel zu vieles, was einem zu schaffen macht.
joss - 2013.02.15, 21:37

Den Termin im Salon hab ich geschafft und sogar mein Lieblingsfräulein abbekommen. Douze points!

Meine Nachbarin wiehert immer wie ein Pferd, wenn sie lacht. Also wenn du mal in der Gegend bist, wäre ich dir dankbar, wenn du dich der annehmen könntest. Früher wurde das noch vom Arzt verschrieben, der gelegentliche Aderlass, die guten alten Zeiten.
C. Araxe - 2013.02.17, 17:31

Um die Nachbarin werde ich mich selbstverständlich kümmern. Schließlich habe ich ja ein Aderlassgerät. Aber nicht nur das. Inzwischen habe ich nämlich etwas viel Handlicheres. Das werde ich auch gleich mal dokumentieren.
C. Araxe - 2013.02.17, 17:51

Die Sünderin - 2013.02.18, 13:44

Ach, Herr Neon, was Tocotronic betrifft, rede ich mir schon seit vielen Jahren den Mund fusselig!
Aber unbelehrbar, wie die Araxe nun einmal ist, wird sie wohl als Banausin sterben müssen - selbst schuld!
Immerhin hat sie ansonsten manchmal einen recht guten Geschmack :-)

C. Araxe - 2013.02.18, 14:50

Das heißt Cocotronic, Frau Sünderin!

(Und das „manchmal” können Sie durch „immer” ersetzen.)
C. Araxe - 2013.02.18, 20:04

Nachdem, was ich gerade aus zuverlässiger Quelle erfahren habe, sind Sie soundso nicht mehr (wenn Sie es denn je waren) zurechnungsfähig, was Geschmacksfragen betrifft. Da gibt’s gar keine Diskussion, wenn es um diese Haselnuss geht.
Die Sünderin - 2013.02.18, 20:54

Woher wissen Sie, dass die Haselnuss-Nespresso-Kapseln die Geilsten sind?

Die Antwort lautete ūbrigens: "117+".
C. Araxe - 2013.02.19, 15:44

Ja, 117+ betrifft Sie genau genommen als Ganzes.
NeonWilderness - 2013.02.19, 15:47

Frau Sünderin - schön, dass Sie mir hier Rückendeckung geben und sehr erfreulich, dass die Kabinettsbanausin wenigstens eine Freundin hat, die ihr die Welt der Hochkultur, der Nespresso-Kapseln (Indriya sind übrigens die besten) und des Freibiers unablässig und uneigennützig näher bringt.

Ja, ich trauere um den Tag, da auf dem Grabstein von Frau Araxe steht: "Sie hat sogar Auftritte der toten Crackhuren im Kofferraum besucht und es irrtümlich für Musik gehalten". Was will man machen: die Frau ist verloren für die Gesellschaft und nur noch dazu zu gebrauchen, die sich rasch vermehrende Schicht von Untermietern wirksam zu dezimieren.

Bleiben Sie ihr trotzdem treu, Frau Sünderin! Ich denke, das hält den endgültigen Verfall noch etwas auf.
C. Araxe - 2013.02.19, 18:15

Bei Cocotronic gibt’s jedenfalls höchstens unfreiwillig was zu lachen.
NeonWilderness - 2013.02.19, 20:58

Ich frage mich gerade, ob es Sie nicht resilienter macht, wenn Sie sich mal so eine Haselnuss-Nespresso-Kapsel intravenös spritzen.
C. Araxe - 2013.02.20, 09:49

Ich würde mich durchaus als resilient bezeichnen (allein, was man hier immer alles an Kommentaren ertragen muss), aber bei der seit kurzem von der Frau Sünderin geliebten Haselnuss befürchte ich beim Konsum eben jener eine ernsthafte Schädigung der psychischen Gesundheit. Es handelt sich nämlich mitnichten um eine Kaffeespezialität, sondern um das „Aushängeschild der deutschen Hässlichkeit”.
Die Sünderin - 2013.02.20, 11:04

Ich mühe mich redlich, lieber Herr Neon, doch ich fürchte, da ist Hopfen und Malz verloren!
Ich liebe Haselnüsse in jedweder Form, pur, im Kuchen oder als Nespresso-Kapel und was es sonst noch so gibt.
Vielleicht sollten Tocotronic mal einen Haselnuss-Song machen / covern.
Aber Indriya? Trinken Sie ansonsten nur 80%igen Strohrum?
NeonWilderness - 2013.02.20, 15:22

Liebe Frau Sünderin - ich muss Ihnen bei Gelegenheit unbedingt mal meine Haselnusslikörsammlung zeigen! Darf ich sagen, dass Sie ein Gespür für Männer haben wie Fräulein Smilla für Schnee: Sie haben nämlich Recht, ich trinke neben Indriya ausschließlich 80%igen Strohrum, außer wenn ich Paracetamol oder Aspirin Complex nehme, da bleibe ich beim bewährten Talisker.

Frau Araxe - wie heißt es in Total Recall so passend "Öffne deinen Geist, öffne deinen Geeeeiiiiist". Wenn Sie sich erst richtig an Tocotronic satt gehört haben, sind Sie auch endlich bereit für die neue Klone-Scheibe "Mit freundlichen Grüßen" des Haselnussblonden. Danach schaffen wir 117+ ab, Sie kleiden sich nur noch in hellen, freundlichen Farben und trinken statt Blut am liebsten mit uns Frangelico Haselnusslikör.
pathologe - 2013.02.20, 16:13

Ich

fürchte ja, sie gehen Frau Araxe jetzt ziemlich auf die Nüsse.
C. Araxe - 2013.02.20, 19:29

@Herr Neon
„Öffne deinen Geist, öffne deinen Geeeeiiiiist” – damit ist nicht der Konsum von Hochprozentigem gemeint. ;·P

@Herr Neon + Frau Sünderin
Das nächste Mal bei der nicht korrekten Schreibweise (Cocotronic) gibt’s 117+!!!!
NeonWilderness - 2013.02.20, 20:54

Ich dachte mir schon, dass Sie bei dem Zitat eher sofort zur Schädelsäge greifen. Und können wir uns auf Cotocotronic einigen?
C. Araxe - 2013.02.21, 09:32

@Herr Neon
O.K., das hört sich auch passend bescheuert an.
NeonWilderness - 2013.02.21, 15:52

Wie ich sehe, haben Sie die arme Frau Sünderin nach 117+ verdonnert. Ich denke aber, dass ihre stoßseufzende Teiläußerung (ich zitiere)

Die Sünderin - 2013.02.20, 21:05
@ Herr Neon: Sie sind ein weiser Mann!


für die Nachwelt erhaltenswert erscheint, weil in der kulturwissenschaftlichen Retrospektive und gesamtheitlichen Würdigung des Blogs dieser Tag als Erweckung und moralische Umkehr von Frau Sünderin in die Twoday-Geschichte eingehen wird.

Darauf ein Haselnuss-Nespresso! *klingklong*
C. Araxe - 2013.02.21, 18:12

An Ihrer Stelle wäre ich da viel skeptischer. Wenn die Frau Sünderin nämlich so etwas behauptet, ist davon auszugehen, dass die Aussage absolut unbrauchbar ist, da die Frau Sünderin in diesem Bereich überhaupt keine Kompetenz besitzt.
  Vorsicht,
  bissige Bloggerin!

Cerberus

... nur keine Angst.
Inquisition

 




Katakomben

Februar 2013
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 5 
 6 
 7 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
18
19
20
21
23
25
26
28
 
 
 
 
Gehenna

Offene Wunden

Link ;).
Link ;).
NeonWilderness - 2017.11.18, 14:51
Der Link zu 117+ ist...
Der Link zu 117+ ist ganz schön eingestaubt, Herr...
C. Araxe - 2017.11.18, 14:49
Ich sag's ja immer, dass...
Ich sag's ja immer, dass Sie eine beratungsresistente,...
NeonWilderness - 2017.11.18, 14:47
"Curiosity killed the...
"Curiosity killed the cat". Das werden die neugierigen...
NeonWilderness - 2017.11.18, 14:36
Nur ein Kommentar
„Ich führe deine Wege in den Verfall, deine...
C. Araxe - 2017.11.17, 21:00

Nö, mein Kommunikationsskillset...
Nö, mein Kommunikationsskillset begrenze ich selbst...
C. Araxe - 2017.11.17, 20:17
Ach ja, da gibt es noch...
Ach ja, da gibt es noch eine Dritte im Bunde, die hier...
C. Araxe - 2017.11.17, 19:17
Hierbei handelt es sich...
Hierbei handelt es sich wiederum um einen anderen Stalker...
C. Araxe - 2017.11.17, 18:48
Hehe, Ihr Blog-Stalker...
Hehe, Ihr Blog-Stalker scheint zumindest kein IT-Nerd...
NeonWilderness - 2017.11.17, 16:39
Ziemlich frech und ungelenk,...
Ziemlich frech und ungelenk, einem GF zu sagen "dass...
NeonWilderness - 2017.11.17, 16:37
FYI: Ich mache daraus...
FYI: Ich mache daraus jetzt mal eine Serie.
C. Araxe - 2017.11.14, 21:01
Nur mal so, Teil 2
Sorry, aber über „webanonymizer.org”...
C. Araxe - 2017.11.14, 20:58

Leichenhalle

Kommentar verschwunden?
Vielleicht ist er hier:

Verwesungsstadium

Horror seit 4727 Tagen

Letzter Spuk:
2017.11.18, 14:51

E-Mail: C. Araxe


moon phase
 

site
stats


hits counter




Kostenlos
Bilder hochladen





Creative Commons Lizenzvertrag






Profil
Abmelden
Weblog abonnieren