Alien
Es ist eine neuere Version von  AlienInsideTwoday  verfügbar!  Aktualisieren  Jetzt nicht!
© 2018 NeonWilderness

Rücktritt vom Rücktritt

wir gingen durch das loch
das immer in uns war
da schien etwas licht
immerhin war es da
wir folgten dessen linien
noch suchten wir das glück
die uhr schlug einmal klack
wir konnten nie mehr zurück
nackend durchmaß ich die wüsten deiner sucht
nackend durchquertest du spuren meiner flucht
...
einmal im kreis doch nie mehr zurück


Noch kann ich es gar nicht glauben. Die Götter meiner Jugend arbeiten an ihrer Wiederauferstehung. Erst vor kurzem sah ich irgendwo ein Bild von Hans Scheuerecker, bei dem ich unweigerlich an Sandow denken musste, da die Band sehr viel mit diesem Künstler zusammengearbeitet hat. 1999 erschien das letzte Album: Stachelhaut. Über zehn Jahre in der Zeit zuvor begleitete mich die Musik von Sandow. Und auch wenn ich inzwischen andere musikalische Wege beschritt, sind es vor allem die Texte von Kai-Uwe Kohlschmidt, die mich nach wie vor beeindrucken. Nun bin ich sehr gespannt, was die neue CD bereithält.

im ende lag das wesen
im anfang lag das glück
einst schlägt die uhr nur klack
und erst dann sind wir zurück

Edit: Wie ich aus Insiderkreisen erfahren habe, wird es im Frühjahr 2007 eine neue CD mit anschließender Tour geben. An dieser Stelle nochmals vielen Dank.

zwo - 2006.08.20, 13:22

ist das jetzt eine bildungslücke, wenn man das alles nicht kennt. aber wahrscheinlich sind sie viel, viel jünger als ich ;o)

C. Araxe - 2006.08.20, 14:07

Subversive Bands aus der DDR kann man eigentlich nur kennen, wenn man dort aufgewachsen ist. So ist dann auch der bekannteste Song von Sandow "Born in the G.D.R" aus dem Jahre 1988.
zwo - 2006.08.20, 14:13

ok. das entschuldig natürlich mein unwissen :)
C. Araxe - 2006.08.20, 14:37

Ja, Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen, dass Sie die Musik der jungen Leute heutztage nicht kennen.
;·)
zwo - 2006.08.20, 15:31

danke, zu gütig - ich wollte mich schon der verdrängung üben
C. Araxe - 2006.08.20, 15:38

Ich bin die Güte in Person, wussten Sie das nicht?
*g*
zwo - 2006.08.20, 15:39

selbstredend, wo sie mich sogar zu sich nach hamburg eingeladen haben
C. Araxe - 2006.08.20, 15:50

Ob das nun gütig ist, wird sich noch zeigen.
gulogulo - 2006.08.20, 16:29

von den subversiven ddr-bands kenn ich nur die puhdys. ;-)

C. Araxe - 2006.08.20, 16:34

Sie waren lange nicht mehr bei 117+ ...
C. Araxe - 2006.08.20, 18:19

Ich verstehe, Sie haben seeehr große Sehnsucht.
Viel Spaß bei 117+ !!!
C. Araxe - 2006.08.21, 17:21

Und noch mehr Spaß!
Scheint Ihnen dort ja sehr zu gefallen.
*g*
sillerbetrachter - 2006.08.20, 21:31

auch mir ist diese band unbekannt. allerdings gefällt mir der textauszug. wenn das album rau sist, werden sie uns ja wohl auf dem laufenden halten, nehme ich an?

C. Araxe - 2006.08.20, 21:52

Doch, ich denke schon. Alle Texte finden Sie übrigens unter Diskographie auf der Sandow-Hompepage.
zwilobit - 2006.08.20, 21:50

Ich weiß noch, wie traurig ich war, als meine Sandow-Kassette Bandsalat hatte.

C. Araxe - 2006.08.20, 21:53

Und? Haben Sie inzwischen Ersatz?
Ich nehme an, es handelt sich um "Stationen einer Sucht"?
zwilobit - 2006.08.20, 22:01

Um genau die handelt es sich. Ersatz folgte erst Jahre später und liegt hier im Kassettenkarton. Morgen mittag such ich die mal raus und mach ganz laut, stört ja keinen.
C. Araxe - 2006.08.20, 22:09

Mit der ersten verbinde ich zwar auch am meisten, aber was folgte, wird von mir größtenteils ebenfalls sehr geschätzt. Kennen Sie denn das ganze Œuvre?
zwilobit - 2006.08.20, 22:26

Noch nicht.
C. Araxe - 2006.08.20, 22:30

Oh, da haben Sie sich aber viel vorgenommen.
zwilobit - 2006.08.20, 23:03

Oh ja, hab schon gesehen.
C. Araxe - 2006.08.21, 09:01

Und wenn Sie schon dabei sind, dann können Sie ja auch mal bei Kai Grehn reinschauen. Der hat auch viel mit Sandow zusammengearbeitet. "Schwarz. Reiseskizzen" von ihm finde ich ja sehr, sehr schön.
darkrond - 2006.08.20, 21:57

sandow kommen wieder? nee oder? wie geil!

C. Araxe - 2006.08.20, 22:06

Man muss es mehrmals lesen, um sich zu überzeugen, dass man sich nicht verlesen hat.
darkrond - 2006.08.20, 22:10

nach acht jahren, wer soll da... ach, egal, warum eigentlich nicht? ich glaub's mal einfach und bin gespannt, was sie anno 06 so zuwege bringen.

...und ich hacke mir den oberen arm ab, gerettet!
C. Araxe - 2006.08.20, 22:15

Ha! "Stille Invasion" wurde hier auch schon zitiert.
darkrond - 2006.08.20, 22:24

ha! weiß ich das? und außerdem: was kann ich dafür, dass "stationen einer sucht" bis heute das beste album der jungs ist? (zumindest imo.)

aber bitte:
hardcore... hardcore... hardcore...
C. Araxe - 2006.08.20, 22:29

Ähm, das war doch kein Vorwurf oder so etwas in der Art.
*g*
Für mich war's eben auch nur ein Hinweis darauf, dass "Stationen einer Sucht" unvergessen sind.
darkrond - 2006.08.21, 18:08

unvergessen. in der tat. :-)