Sonntag, 29. Oktober 2006

Es ist Herbst

... die Ratten fallen von den Bäumen
Frühnebelfelder liegen unbestellt,
grau grauend der ferne Morgen.
Im fauligen Laube ruhen die Träume
in feuchtkaltem Schlummer.

zwilobit - 2006.10.29, 11:46

Herbst läßt Drachen steigen,
die flattern (wie im März),
und seine Farben (und so Sachen)
wärmen mir das Härz.

C. Araxe - 2006.10.29, 14:27

Erwärmtes Harz - ist das nicht ziemlich klebrig?
;·)
graefin - 2006.10.29, 18:56

Bei ihnen fallen die Ratten von den Bäumen, bei uns sind es die Hausmäuse.

C. Araxe - 2006.10.29, 19:09

Naja, in Hamburg fällt eben alles etwas größer aus. *g*
graefin - 2006.10.29, 22:23

Auf dem Land gibts ja auch keine Ratten ;)
C. Araxe - 2006.10.30, 08:39

Hm, ich kenne da zumindest eine Wasserratte. ;·)
graefin - 2006.10.30, 09:32

Wie gut, dass ich den jetzt einfach nicht gehört hab.
C. Araxe - 2006.10.30, 09:36

Ich sollte vielleicht noch dazu sagen, dass ich Ratten mag. Und es gibt da ja auch sehr schöne Verbindungen: Wasserratten, Leseratten ...
blui - 2006.10.30, 14:52

Aber heissen die Dinger, die von den Bäumen fallen nicht Fledermäuse?
C. Araxe - 2006.10.30, 15:04

Mit denen kann das auch passieren, obwohl Fledermäuse sich weniger in Bäumen aufhalten. Ratten sind dagegen exzellente Kletterer.
Wie das so sein kann, wenn Fledermäuse am Boden angekommen sind, steht ja weiter unten in den Kommentaren.
Bolle Lehmann - 2006.10.29, 19:21

Die Ratte hat bestimmt versucht in den Süden zu fliegen.

C. Araxe - 2006.10.29, 20:38

Jaja, die Wanderratten sind heutzutage auch nicht mehr das, was sie mal waren - unter fliegen geht's gar nicht mehr, aber da sieht man mal, wo das enden kann.
Paulaline - 2006.10.29, 21:54

Wo finden sie nur immer all die toten Tiere?
Mir begegnen die nicht, was mich aber auch nicht allzu traurig stimmt. Und das, obwohl ich ja nun auch freiwillig spazieren gehe. Zu Fuß!

gulogulo - 2006.10.29, 22:07

die stammen aus eigener zucht.
Paulaline - 2006.10.30, 07:54

die Vermutung drängt sich förmlich auf
C. Araxe - 2006.10.30, 08:46

@Frau Paulaline
Also, das ist ja so ... eigentlich finde ich ja noch viel mehr. Allein die ganzen Tauben in 2D, die auf den Straßen liegen. Kann sein, dass mir so etwas einfach eher ins Auge fällt. *g*

Soso. Sie gehen spazieren. Und das auch noch zu Fuß. *ggg*

Und warten Sie mal ab, was Ihre Lütte so anschleppen wird, wenn sie größer ist.

@Herr Gulo
Durch die Fellmonster wäre ich wohl nicht sehr erfolgreich mit der Züchtung. Aber zumindest eine Ratte hatte ich mal vor Ewigkeiten.
Paulaline - 2006.10.30, 08:56

2d Tauben/Getier gibt es hien nicht so viel. Das wird von den Aasgeiern Möwen schnell beseitigt.
Und meine Kleine wird so etwas nie anschleppen. Nein, so was tut sie nicht.

Zu Fuß wollte ich nur noch mal extra betonen, wird ja sonst nicht geglaubt. Bin ja sonst nur spazieren gefahren.
C. Araxe - 2006.10.30, 09:07

Was das zu Fuß betrifft, ich weiß ja, dass Sie sich wacker halten können. *g*
Paulaline - 2006.10.30, 20:36

*g* najaaaaa.....
Mephistopheles - 2006.10.30, 08:24

Ratte am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen
...oder so ähnlich.

Bildrian.de

C. Araxe - 2006.10.30, 08:46

Heute gibt's soundso keinen Anlass zu Kummer und Sorgen. *ggg*
sokrates2005 - 2006.10.30, 09:25

Ich weiß ja ...

warum ich mich kremieren lasse.
So vor sich hinzufaulen ist auch nicht schick.

C. Araxe - 2006.10.30, 09:41

Das ist ja nicht nur einsames vor sich hinfaulen, sondern die Nahrungsgrundlage für ein paar Wochen (je nach Temperatur) von zig anderen Lebewesen.

Da fällt mir gerade eine nette Geschichte ein. Ein Bekannter von mir hat im Herbst eine Fledermaus gefunden. Die rührte sich nicht mehr, aber ihre Brust pulsierte noch. Es wurde vermutet, dass sie sich im Winterschlaf befand und sie wurde mitgenommen. Bis dann nach einiger Zeit festgestellt wurde, dass die Bewegung in der Brust nicht vom Herzen rührte ...
sokrates2005 - 2006.10.30, 14:29

Das ...

ist der Nachteil eines Lebens als Fledermaus. Die müssen sich von den Würmern fressen lassen und ich kanns mir aussuchen.
C. Araxe - 2006.10.30, 14:31

Woher wollen Sie das denn so genau wissen, dass Sie sich das aussuchen können?
sokrates2005 - 2006.10.30, 16:42

Zumindest ...

kann ich mir's einreden. Selbst das ist der armen Fledermaus verwehrt.
C. Araxe - 2006.10.31, 08:25

Ärmer an fiktiven Entscheidungsmöglichkeiten ist diese Fledermaus, ja. Aber das kann man ja auch als Gegenteil einer Einschränkung sehen, sondern als Befreihung von unnötigem Gedankenballast.
sokrates2005 - 2006.10.31, 08:42

Ich überlege schon ...

welche Lebensform mir als nächste recht wäre. Aber jetzt müsste man wieder wissen, ob man da Mitspracherecht hat bei der Wiedergeburt.
C. Araxe - 2006.10.31, 08:46

Das können Sie doch auch schon in diesem Leben haben. Zumindest, wenn ich so an die Anthropolyse von Prof. Jakob Pilzbarth denke.
sillerbetrachter - 2006.10.30, 09:35

rattenscharfes foto. die stimmung ist faulig schön :-)

C. Araxe - 2006.10.30, 09:42

Oh, und ich hoffe, Sie sind rattenscharf wieder zurück.
sillerbetrachter - 2006.10.30, 10:16

si, madame :-)
NibblesChris - 2006.10.30, 14:51

Vielleicht sollten wir einen Fotowettbewerb starten. Ich habe hier zu bieten
5 platte Igel
3 zermatschte Karniggel
sehr schön: 3 aufgeplatzte Taubennestlinge (wie gut, dass Nibbles das kalt lässt)
diverse Eichhörnchen...usw

C. Araxe - 2006.10.30, 15:02

Bei Flickr gibt's beispielsweise auch ein paar Groups für tote Tiere, also Mangel an solchen Bildern herrscht nicht. Ich blogge so etwas ja auch immer nur themenbezogen. Nur weil Herbst ist, gab es nämlich die Ratte. ;·)))

Und ich bitte Sie! Nach welchen Kriterien sollte sich denn so ein Fotowettbewerb richten? Je zermatschter desto besser? Da könnte man doch allzu leicht nachhelfen ...
NibblesChris - 2006.10.30, 15:07

Da haben Sie natürlich Recht. Aber vielleicht wäre gerade das der Reiz an der künstlerischen Darstellung: "Diesen Fasan habe ich eigenselbst überfahren!"
C. Araxe - 2006.10.30, 15:12

Und ich höre schon das Fluchen ...
"Warum habe ich nur kein Foto vorher gemacht? Nun bin ich einmal zu viel rübergefahren und man kann überhaupt nichts mehr erkennen! So ein Mist aber auch!!! Warum gibt's denn hier keine Return-Taste???"
NibblesChris - 2006.10.30, 15:14

Aber, aber, wo bleibt Ihr sportlicher Ergeiz. Das Ziel ist, den Fasan nur ganz leicht mit der Stoßstange zu touchieren und ihm das Genick zu brechen. Foto, aufladen und Abends gibt es Fasan zum Essen.
C. Araxe - 2006.10.30, 15:17

Das schafft man doch aber sicher nicht gleich beim ersten Mal. Also bleibt nur üben, üben, nochmals üben und viel Matsch.
NibblesChris - 2006.10.30, 15:22

Die Krähen und die Elstern freuen sich.
C. Araxe - 2006.10.30, 15:30

... und dann muss man sich über Wochen hinweg das krächzende Gezanke anhören.
NibblesChris - 2006.10.30, 15:33

Nur so lange, bis die Kojoten und Vielfrasse den Rest verputzt haben.
C. Araxe - 2006.10.30, 15:59

Sie meinen, der Herr Gulo wird auch noch seine Freude daran haben?
bateman - 2006.10.30, 16:35

Endlich ...

... Grau in Grau

C. Araxe - 2006.10.31, 08:27

Und Sturm.
Und Regen.
Und Verwesung in Flora und Fauna.
pollon - 2006.10.31, 09:20

;-) Die Kohärenz fällt mir ja jetzt erst auf. > Felder bestellen. Was man so alles unbewusst mitnimmt beim Lesen...

C. Araxe - 2006.10.31, 09:25

Ich werd' Sie jetzt aber nicht des Plagiats bezichtigen. ;·)
pollon - 2006.10.31, 09:30

Das wäre ja nun auch etwas sehr weit hergeholt!

In dem Zusammenhang würde mich aber der Klang lebloser Ratten in Laub schon interessieren. Ob sie wie faule Träume klingen?
C. Araxe - 2006.10.31, 09:37

Die Ratte da war ja noch sehr frisch, aber wenn sich erst einmal Gase gebildet haben und diese gegebenenfalls austreten, dann ergibt das schon Geräusche. Und fauligen Geruch.
pollon - 2006.10.31, 09:46

Und das in allerlei grau und braun. Klingt Vielleicht wie Braunes Rauschen.
C. Araxe - 2006.10.31, 09:56

Oh, das kannte ich noch gar nicht. Bisher nur Weißes Rauschen, was auch auf einigen Tonträgern hier im Gruselkabinett vertreten ist.
pollon - 2006.10.31, 17:50

Werde versuchen mich umzuhören - so ganz in die totenstillen Katakomben des Kabinetts habe ich mich ja noch nicht vorgewagt.
C. Araxe - 2006.10.31, 18:54

Oh, der Kommentar von mir war nun etwas verwirrend. Das Synonym Gruselkabinett wird von mir sowohl für das virtuelle (also das Blog hier), als auch für das reale (meine Wohnung) genutzt. In diesem Fall war das reale Gruselkabinett gemeint. Einen Großteil meiner Musiksammlung geht in Richtung Industrial bzw. sehr experimenteller Musik. Mittlererweile habe ich mich aber wieder etwas leichter konsumierbaren Klängen zugewendet, die dann hier im Blog ab und zu bei gegebenen Anlass (Konzert, neues Album etc.) Erwähnung finden und teilweise auch hör- bzw. auch sehbar sind. Spontan fallen mir Xiu Xiu, Patrick Wolf, The Dresden Dolls, CocoRosie, Editors, She Wants Revenge oder Lederhosen Lucil ein.
pollon - 2006.11.01, 18:38

Gut, danke für die Aufklärung bezüglich der Kabinette ;-) Ich kenne das auch von mir mit der zugänglichen Musik und dem ganzen anderen experimentellen Zeugs, das ich in Unmengen horte, aber eher seltener höre. Die Dresden Dolls sind ja sehr en vogue.. Sehr interssant klingen sie, habe aber keine rechte Meinung bisher über sie.
C. Araxe - 2006.11.01, 19:20

Yep, mittlererweile sind die Dresden Dolls recht bekannt. Und nach wie vor eine sehr, sehr gute Live-Band. Vielleicht sollten Sie mal ein Konzert besuchen, dann werden Sie sich mit Sicherheit sehr leicht eine Meinung bilden können. ;·)

Immerhin hat mich diese Band zu zwei Bastelarbeiten inspiriert:
Coin-operated Boy und Girl Anachronism.

Und nein, ich bin kein Fan. *g*
  Vorsicht,
  bissige Bloggerin!

Cerberus

... nur keine Angst.
Inquisition

 




Katakomben

Oktober 2006
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 5 
 7 
 8 
11
15
17
18
20
21
22
23
24
26
28
30
 
 
 
 
 
 
Gehenna

Offene Wunden

Es gibt (lt. Facebook)...
Es gibt (lt. Facebook) doch bereits über 60 Geschlechter....
NeonWilderness - 2017.11.23, 14:58
Zweiteres
hätte mehr Reiz, kann man es doch einfacher erreichen...
pathologe - 2017.11.23, 12:50
Hypothesenbündel...
Hypothesenbündel "Standortwechsel": resigna tives...
NeonWilderness - 2017.11.23, 12:27
Mist.
Jetzt, wo Frau Graalmann nach Mainz umzieht, kann man...
pathologe - 2017.11.23, 09:59
Für zaghafte Gemüter,...
Für zaghafte Gemüter, stille Mitleser, Unentschlossene...
C. Araxe - 2017.11.22, 21:54
Besichtigungen im Gruselkabinett
Für Interessierte steht das RL-Gruselkabinett...
C. Araxe - 2017.11.22, 21:23

Nur mal so fürs...
Nur mal so fürs Protokoll: die Besucherin hat...
C. Araxe - 2017.11.22, 20:49
Link ;).
Link ;).
NeonWilderness - 2017.11.18, 14:51
Der Link zu 117+ ist...
Der Link zu 117+ ist ganz schön eingestaubt, Herr...
C. Araxe - 2017.11.18, 14:49
Ich sag's ja immer, dass...
Ich sag's ja immer, dass Sie eine beratungsresistente,...
NeonWilderness - 2017.11.18, 14:47
"Curiosity killed the...
"Curiosity killed the cat". Das werden die neugierigen...
NeonWilderness - 2017.11.18, 14:36
Nur ein Kommentar
„Ich führe deine Wege in den Verfall, deine...
C. Araxe - 2017.11.17, 21:00

Leichenhalle

Kommentar verschwunden?
Vielleicht ist er hier:

Verwesungsstadium

Horror seit 4732 Tagen

Letzter Spuk:
2017.11.23, 14:58

E-Mail: C. Araxe


moon phase
 

site
stats


hits counter




Kostenlos
Bilder hochladen





Creative Commons Lizenzvertrag






Profil
Abmelden
Weblog abonnieren