Dienstag, 2. Januar 2007

Bildungsreise

Spätestens seit der PISA-Studie weiß man, dass hierzulande mehr für die Bildung getan werden muss. Als um den Nachwuchs besorgte Mutter nimmt man das natürlich ernst, aber dass das sooo schwer ist, hätte ich eigentlich nicht gedacht. Jedenfalls war es eben sehr schweißtreibend, so ca. 100 Kg Bücher in den vierten Stock zu schleppen. Aber schön ist es doch, nun auch den Restteil der eigenen Kinderbücher in den Händen des kleinen Monsters zu wissen und dafür hat es sich auch gelohnt, mal eben nur kurz in die alte Heimat an diesem Abend zu fahren.
schneck06 - 2007.01.02, 21:28

sie kommen aus pisa?

C. Araxe - 2007.01.02, 21:32

Ich bin ja dem Schrägen nicht abgeneigt, aber zu schiefen Türmen habe ich dann doch keine heimatliche Bindung. *g*
gulogulo - 2007.01.02, 21:36

eher zu fallenden mauern.
schneck06 - 2007.01.02, 21:47

SBZ?
ich finde es schön, die eigenen alten bücher (und auch andere dinge...) in den kinderhänden wiederzusehen. es spiegelt einen. und es schlägt eine brücke. auch und gerade, wenn man dann erklärt, daß telefone früher runde wählscheiben hatten. oder daß es die SBZ nicht mehr gibt....;-)
C. Araxe - 2007.01.02, 21:56

Und dass damals sogar die Telefone mit Wählscheiben selten waren, denn die meisten Haushalte hatten gar kein Telefon. Kaum vorstellbar heutzutage - ein Leben ohne Telefon, ganz zu schweigen von Mobiltelefonen.
C. Araxe - 2007.01.02, 22:15

Ach, ja. Wenn ich ansonsten mit dem Zug gen alte Heimat reise, dudeln zu jeder Stationsansage die ersten Takte von „Dat du mien Leevsten büst".

Dat du mien Leevsten büst, dat du wohl weeßt.
Kumm bi de Nacht, kumm bi den Nacht, segg wo du heeßt.

Kumm du um Mitternacht, kumm du Klock een.
Vader slöpt, Moder slöpt, ick slap alleen.

Klop an de Kammerdör, fat an de Klink,
Vader meent, Moder meent, dat deit de Wind.
schneck06 - 2007.01.02, 22:26

das ist aber eine schöne weise! schon besser als "moinschd, mogscht moscht?" oder "wennd henna henna send, sott mr gau gau, dr apparat ra drah, bevormr vool vool send".
prosit auf ihre herkunft!
C. Araxe - 2007.01.02, 22:31

Oh, und ich habe gar nix zum Anstoßen griffbereit. Mein Nachttrunk ist auch noch nicht einmal in Vorbereitung.
schneck06 - 2007.01.02, 22:46

"die haut ist das hirn der milch" sagen die auf der schwäbischen alb. und die ist, wie australien, besiedelt worden von verbrechern! woher kommt die milch?
darkrond - 2007.01.02, 22:51

de fru secht gode sachn. do stimm ich met ein. *brumm*
C. Araxe - 2007.01.02, 23:01

"die haut ist das hirn der milch"
Das muss ich mir jetzt erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Womöglich werde ich es auch noch auf dem Becher eingravieren lassen. Herrlich! (Die Herkunft ist mir ziemlich egal.)
Und die Milch, die ich trinke, kommt aus dem Kühlschrank. *g*
schneck06 - 2007.01.02, 23:04

legendenbildung ist das wichtigste! ähnlich wie milchbildung.
C. Araxe - 2007.01.02, 23:11

Dann sollte ich wohl noch dazu schreiben, dass sich an dem Kühlschrank ein Schild befindet: Blutkonservenkühlschrank. *g*
theswiss - 2007.01.02, 21:42

na, sie hätten ja zweimal gehen können, dann wär's nicht so 'ne schlepperei gewesen ..

C. Araxe - 2007.01.02, 21:49

Zweimal? Ähm, etwas mehr war das dann doch ... Wenn ich eine Kiste Bücher, die mehr als 10 Kilo wiegt, vier Stockwerke hochtrage, reicht mir das eigentlich schon. Nun ja, ich werde an Sie denken, wenn ich mal einen Helfer in dieser Richtung brauche. Dann sind Sie herzlich eingeladen und ich werde Sie für Ihre Leistung dann auch bewundern. *g*
theswiss - 2007.01.02, 22:01

aber immerhin haben sie so ein paar aufstiegschancen genutzt.
C. Araxe - 2007.01.02, 22:04

Hm, dann sollte ich vielleicht gar nicht mehr aus dem Haus gehen. Das wäre dann ja jedes Mal ein Abstieg.
caliente_in_berlin - 2007.01.02, 22:27

Endlich mal ein Beitrag mit Italien-Bezug ;-)

C. Araxe - 2007.01.02, 22:32

Aber nicht der erste!
(Kleiner Test - hehe! *fg*)
caliente_in_berlin - 2007.01.02, 22:53

Hab ich auch nicht behauptet :-p

(bin trotzdem am grübeln)
C. Araxe - 2007.01.02, 22:57

Fast genau ein Jahr her.
(Ja, ich weiß - ich bin fies.)
caliente_in_berlin - 2007.01.02, 23:09

Gipi

Nein, es macht keinen Spaß in Ihrem Archiv rumzublättern.
C. Araxe - 2007.01.02, 23:13

Och, wieso denn nicht? Bisher dachte ich eigentlich, dass Sie sehr gern hier lesen ...
Die Sünderin - 2007.01.03, 11:24

Auch für mich war das eine lehrreiche Reise!
Ich habe beispielsweise gelernt, dass meine Intervall-Schaltung am Scheibenwischer alle 7 Sekunden einen losmacht. Danke, kleines Monster!

C. Araxe - 2007.01.03, 12:47

Dank auch an Sie für den Fahrservice!
Mit dem kleinen Monster hatten Sie auch keinerlei Gelegenheit zur Verkehrssünderin zu werden.
Ohne dagegen ...
Die Sünderin - 2007.01.03, 12:56

Stimmt!
Es ist schon gut, dass jemand auf mich aufpasst....
Das kleine Monster muss halt öfter mit mir fahren - den Kindersitz hab ich ja noch.
C. Araxe - 2007.01.03, 14:27

... irgendwie hatte ich schon genug zu tragen, da ist mir das gar nicht aufgefallen.
Mephistopheles - 2007.01.03, 13:02

Es ist gut wenn man Kinder fürs Lesen begeistern kann. Besser als den halben Tag an vor Glotze hängen.
Beim Lesen lernt man ja auch wie Wörte geschrieben werden und wie man Sätze formuliert. Nebenbei lernt man ja auch etwas durch den Buchinhalt. Selbst der trivialsten Literatur kann man noch etwas Allgemeinwissen abtrotzen.
Ich finde, es ist eine schöne Sache, wenn das Kind die gleichen Bücher liest, die man selber als Kind gelesen hat.
Wer viel liest, wird bestimmt nicht dümmer.

Ich hoffe das kleine Monster kann nach der Lektüre Ihrer alten Kinderbücher noch schlafen.

nahlinse - 2007.01.03, 13:06

Ob das kleine Araxelchen damals auch schon gruselige Literatur bevorzugt hat?
C. Araxe - 2007.01.03, 13:13

Momentan liest es gerade „Das Schulgespenst”. Keine Ahnung, warum ausgerechnet dieses Buch. ;·)
Das mochte ich jedenfalls auch sehr gern als Kind (wurde auch später verfilmt). Ja, ich finde das sehr schön, wenn man in dieser Form etwas weitergeben kann. Das kleine Monster denkt auch schon daran, etwas für seine eigenen Kinder aufzuheben (nicht ohne den Zusatz: „wenn ich denn welche haben werde.”).
C. Araxe - 2007.01.03, 13:16

Ich habe früher allerdings nicht nur Gespenstergeschichten gelesen, sondern neben anderer Literatur auch viel naturwissenschaftliche, geschichtliche und eine Menge anderer Sachbücher für Kinder (oder auch nicht).
NibblesChris - 2007.01.03, 14:48

Lexika! Die habe ich gelesen....schade, dass ich kein Gedächtnis habe.
C. Araxe - 2007.01.03, 15:02

Ja, sehr schade, dass man so viel wieder vergisst (und natürlich nicht das, was man manchmal gern vergessen möchte), aber manchmal fällt mir doch noch sehr viel ein, von dem, was ich als Kind gelesen habe. „Mein kleines Lexikon” war beispielsweise eine Kinderlexikareihe in der DDR zu quasi allen Themen (40 - 50 Bände?). Und da gab es noch viel mehr. Ich habe ja zum Glück noch Urlaub, so dass ich nun auch noch etwas darin schmökern kann.
honigsaum - 2007.01.03, 14:47

Es muss schön sein, ein Kind zu haben.

C. Araxe - 2007.01.03, 15:03

Ja, das ist es. Aber auch oft genug anstrengend.
honigsaum - 2007.01.03, 15:08

Deswegen entscheiden sich so viele dagegen.
C. Araxe - 2007.01.03, 15:11

Was ich aber besser finde als jene, die unbedingt Kinder haben wollen und sich vorher keinerlei Gedanken darüber machen, was das in Folge bedeutet.
honigsaum - 2007.01.03, 15:14

Oder die, die um buchstäblich jeden Preis schwanger werden wollen.
C. Araxe - 2007.01.03, 15:20

So etwas in der Richtung meinte ich ebenfalls. Wenn der einzige Sinn im Leben in einem (oder mehreren) Kind gesehen wird. Wenn das Kind die innere Leere füllen soll und dadurch kaum Möglichkeit hat, eine eigene Individualität zu entfalten.
honigsaum - 2007.01.03, 15:25

Ich glaube, das ist so eine Art magisches Denken. Wenn ich nur erst ein Kind (Diktaphon/ toller Typ/ eigenes Haus/ Professorenstelle) habe, wird mein Leben völlig verändert und ich selbst ein neuer Mensch sein.
C. Araxe - 2007.01.03, 15:35

Mit einem Kind verändert sich das Leben aber gewaltig. *g*
(Ja, ich weiß, was Sie meinen.)
honigsaum - 2007.01.03, 15:43

Was ist mit den Freunden, die keine Kinder haben?
C. Araxe - 2007.01.03, 15:50

Siehe oben. Die Frau Sünderin möchte ja nur noch mit dem kleinen Monster durch die Gegend düsen.
Naja, der Großteil meiner Freunde hat keine Kinder (genauer gesagt eigentlich gibt’s nur einmal recht frischen Nachwuchs), aber auch wenn da meistens absolut kein Kinderwusch besteht, so ist das kleine Monster dennoch immer sehr willkommen.
honigsaum - 2007.01.03, 15:52

Klar, da hat man ja auch nur den Spaß! Ideale Situation!
C. Araxe - 2007.01.03, 15:59

Vor allem das kleine Monster. *ggg*
Ehe man nicht aufpasst, ist man platt gegen die Wand geredet oder zu Hilfsdiensten beim Spielen eingeteilt.
honigsaum - 2007.01.03, 16:02

Das ist gut, da muss man sich nicht hilfllos fühlen!
C. Araxe - 2007.01.03, 16:18

Ich hoffe, Sie können alle Haltestellen des HVV (USAR-Plan) auswendig, zumindest die der U- und S-Bahnlinien inklusive der Umstiegsmöglichkeiten. Ansonsten könnten Sie sich bei den derzeit bevorzugten Spielen vielleicht doch etwas hilflos fühlen.
honigsaum - 2007.01.03, 16:21

Hafenfähre?? Im Hafen war ich schon mal gewesen. Aber nicht mit der Straßenbahn.
C. Araxe - 2007.01.03, 16:42

Straßenbahnen gibt es hier ja auch nicht (bzw. schon sehr lange nicht mehr). Auch wenn das kleine Monster real sehr gern auf der Elbe schippert, ist doch mehr alles angesagt, was sich auf Schienen bewegt. Und Sie können sicher sein, dass Sie schnell nach allen(!) Stationen abgefragt werden. Es hilft auch nichts, wenn Sie sagen, dass Sie die Haltestellen ja von Plänen, Anzeigen etc. ablesen können, wenn Sie dies benötigen - dann wird gnadenlos geübt, bis auch Sie die Haltestellen im Schlaf hersagen können.
  Vorsicht,
  bissige Bloggerin!

Cerberus

... nur keine Angst.
Inquisition

 




Katakomben

Januar 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 1 
 3 
 7 
 9 
13
14
19
21
25
26
28
 
 
 
 
 
Gehenna

Offene Wunden

Link ;).
Link ;).
NeonWilderness - 2017.11.18, 14:51
Der Link zu 117+ ist...
Der Link zu 117+ ist ganz schön eingestaubt, Herr...
C. Araxe - 2017.11.18, 14:49
Ich sag's ja immer, dass...
Ich sag's ja immer, dass Sie eine beratungsresistente,...
NeonWilderness - 2017.11.18, 14:47
"Curiosity killed the...
"Curiosity killed the cat". Das werden die neugierigen...
NeonWilderness - 2017.11.18, 14:36
Nur ein Kommentar
„Ich führe deine Wege in den Verfall, deine...
C. Araxe - 2017.11.17, 21:00

Nö, mein Kommunikationsskillset...
Nö, mein Kommunikationsskillset begrenze ich selbst...
C. Araxe - 2017.11.17, 20:17
Ach ja, da gibt es noch...
Ach ja, da gibt es noch eine Dritte im Bunde, die hier...
C. Araxe - 2017.11.17, 19:17
Hierbei handelt es sich...
Hierbei handelt es sich wiederum um einen anderen Stalker...
C. Araxe - 2017.11.17, 18:48
Hehe, Ihr Blog-Stalker...
Hehe, Ihr Blog-Stalker scheint zumindest kein IT-Nerd...
NeonWilderness - 2017.11.17, 16:39
Ziemlich frech und ungelenk,...
Ziemlich frech und ungelenk, einem GF zu sagen "dass...
NeonWilderness - 2017.11.17, 16:37
FYI: Ich mache daraus...
FYI: Ich mache daraus jetzt mal eine Serie.
C. Araxe - 2017.11.14, 21:01
Nur mal so, Teil 2
Sorry, aber über „webanonymizer.org”...
C. Araxe - 2017.11.14, 20:58

Leichenhalle

Kommentar verschwunden?
Vielleicht ist er hier:

Verwesungsstadium

Horror seit 4727 Tagen

Letzter Spuk:
2017.11.18, 14:51

E-Mail: C. Araxe


moon phase
 

site
stats


hits counter




Kostenlos
Bilder hochladen





Creative Commons Lizenzvertrag






Profil
Abmelden
Weblog abonnieren