Mittwoch, 12. Januar 2005

Google

Da hier nun vermehrt nach Mumien gegoogelt oder z. B. gefragt wird: "Wie sehen Mumien aus?", gibt es jetzt im Gruselkabinett auch eine zu sehen. Es handelt sich um einen Kellerfund, der auf natürlichem Wege mumifizierte und nun seinen Platz bei mir gefunden hat:

mumie

Budenzauberin - 2005.01.12, 15:40

Was...

...um alles in der Welt ist war das?

la fille rousse - 2005.01.12, 15:54

ja ...

was zum teufel ist das?!?
ein babydinosaurier, ein mutiertes mini-krokodil, eine ganz und gar absonderliche käferart ... nein, im ernst, was ist das?!?
aber egal was es ist, es ist schön fotografiert!

C. Araxe - 2005.01.12, 16:00

Eine Katze.

Budenzauberin - 2005.01.13, 07:37

Im Verhältnis...

...zu den Rosenblüten muß es noch ein Kätzchen gewesen sein.
V - 2005.01.13, 07:11

Bei Gottfried!

Steht die bei dir auf dem Küchentisch? Oder wie?
:-)

C. Araxe - 2005.01.13, 10:52

Nein, nicht auf dem Küchentisch, sondern auf dem Fensterbrett - wie noch so einige andere Dinge ...
rouven_ridder - 2005.01.13, 07:21

Und woher weißt Du,...

...dass das 'ne Katze war? Schon länger vermisst?

C. Araxe - 2005.01.13, 10:51

Es war einmal vor langer Zeit, da lebte eine Katze in einer großen Stadt. Sie gehörte zu niemanden und war sehr scheu. Allerdings nicht so scheu, als dass sie sich nicht durch den Keller in eine Wohnung getraut hätte, in der andere Katzen lebten, um an deren Mahlzeiten teilzunehmen. Einige Zeit später wurde sie immer dicker und dicker. Bald wurde klar, dass dies nicht an den üppigen Mahlzeiten lag. Da sie ansonsten kein Zuhause hatte und auch nicht krankenversichert war, als dass sie Einlass in eine Geburtsklinik gefunden hätte, beschloss sie, den Kreißsaal und anschließendes Wochenbett im Keller einzurichten. Vorsichtig näherte sich der damalige Dosenöffner ihrem Quartier und konnte kurz ihren Nachwuchs sehen, bevor er energisch von der Katzenmutter in die Flucht geschlagen wurde. Der Dosenöffner meinte fünf kleine Katzen gesehen zu haben. Aber als dann der Zeitpunkt gekommen war, da man ungefährdeter die Kleinen betrachten konnte, waren es nur vier. Es war ja nur ein kurzer Blick zuvor, da muss ich mich wohl verzählt haben, dachte der Dosenöffner. Viele Jahre später stellte er dann fest, dass er sich doch nicht verzählt hatte.

  Vorsicht,
  bissige Bloggerin!

Cerberus

... nur keine Angst.
Inquisition

 




Katakomben

Januar 2005
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 6 
 7 
 8 
13
15
22
30
 
 
 
 
 
 
 
Gehenna

Offene Wunden

Yes, they are. Und so...
Yes, they are. Und so suess die zwei.
caliente_in_berlin - 2018.02.22, 14:03
sehr verdient! ich fand...
sehr verdient! ich fand den kommentar auch mit abstand...
la-mamma - 2018.02.21, 22:24
Merci, meine Inspiration...
Merci, meine Inspiration kam unter anderem von einem...
das bee - 2018.02.21, 19:50
Mehr denn je muss ich...
Mehr denn je muss ich meinen Azubi übrigens wohl...
C. Araxe - 2018.02.21, 18:09
Das goldene Freitagsdingens...
… geht an das bee! Quasi unausweichlich, da...
C. Araxe - 2018.02.21, 17:59

Einmal Prinzessin
Einmal Prinzessin
bebal - 2018.02.21, 11:08
Freitagsgemetzel
Zu der mehr oder wenigeren Frühzeit des Bloggens...
C. Araxe - 2018.02.19, 19:45

Inzwischen wurde ein...
Inzwischen wurde ein AEK gegründet. Trotz Gleitzeit...
C. Araxe - 2018.02.19, 19:34
Ah, schön mal wieder...
Ah, schön mal wieder etwas von Ihnen zu lesen....
C. Araxe - 2018.02.19, 18:43
Genau! Deshalb habe ich...
Genau! Deshalb habe ich neben meinen Zwillingsmädels...
caliente_in_berlin - 2018.02.19, 16:22
Ein Schwan …
… macht noch keinen Sommer, brennt sich aber...
C. Araxe - 2018.02.18, 17:00

ca eineinhalb stunden...
ca eineinhalb stunden in gelee royal braten, mit...
la-mamma - 2018.02.18, 15:23
Leichenhalle

Kommentar verschwunden?
Vielleicht ist er hier:

Verwesungsstadium

Horror seit 4823 Tagen

Letzter Spuk:
2018.02.22, 14:03

E-Mail: C. Araxe

hits counter



Kostenlos
Bilder hochladen





Creative Commons Lizenzvertrag






Profil
Abmelden
Weblog abonnieren