Alien
Es ist eine neuere Version von  AlienInsideTwoday  verfügbar!  Aktualisieren  Jetzt nicht!
© 2018 NeonWilderness

Sensationelle Enthüllung aus dem Gruselkabinett

Ich mag es ja gar nicht schreiben, denn etwas peinlich ist es mir schon. Es betrifft mich zwar nicht direkt selbst, aber in gewisser Weise fühle ich mich doch dafür verantwortlich. Eigentlich kann man sich überhaupt nicht vorstellen, wie es dazu kommen konnte – ich kann es immer noch nicht richtig glauben.
Und dennoch ist es passiert: Das kleine Monster hat Angst vor einer Spinne gehabt.
caliente_in_berlin - 2008.08.11, 10:24

*kicher*
Schlechte Erziehung, also nein! Ts.

C. Araxe - 2008.08.11, 10:30

Sie haben gut lachen. Warten Se mal ab, wie das ist, wenn Sie mal selbst kleine Monster haben sollten.
C. Araxe - 2008.08.11, 10:29

„0 Kommentare”?
Twoday.net hat anscheinend auch eine schlechte Erziehung und/oder ist ein Kreter.

Edit: Ah, jetzt funzt es wieder.
Edit2: ... nicht.

Monsterkeks - 2008.08.11, 10:31

Na, kommen Sie! Wenn mir so ein Ding aus dem Hinterhalt ins Gesicht springt, erschrecke selbst ich mich. Seien Sie mal ein bißchen nachsichtiger.

Peinlich, das hier an die große Glocke zu hängen. Das arme kleine Monster. Ich werde sofort Adoptionsantrag für es einreichen. Bah, pfui! Rabenmutter!

C. Araxe - 2008.08.11, 11:02

Die Spinne war ganz friedlich. Und auch nicht als Abendessen vorgesehen.

Eine Desensibilisierungsmaßnahme à la Dschungelcamp hätten Sie besser gefunden?

Na, dann schon mal viel Spaß beim Zeichnen von Supermarktgrundrissen. *g*
Monsterkeks - 2008.08.11, 12:02

Wo die Impulskaufprodukte stehen, weiß ich - neben der Kasse. Und wo die Schokolade steht weiß ich auch.

Als Desensibilisierungsmaßnahme empfehle ich die gemeine Rotfußvogelspinne. Flauschig und süß. Aber bitte nicht frei laufen lassen - die Fellmonster stehen auf solcherart Snack.
C. Araxe - 2008.08.11, 12:26

Sie müssen aber wissen, wo ALLES steht. :·P

Ich hatte ja gedacht, dass solcherlei Geschenke ausreichen. *seufz*
Monsterkeks - 2008.08.11, 13:42

Nibbles und ich haben dieser Tage eine winzig kleine Zitterspinne dabei beobachtet, wie sie eine zehnmal größere Fliege erst einwickelte und dann aussaugte.

Crispy zu Nibbles: "Die Fliege soll sie noch verputzen, und dann saugen wir sie weg!"

Meiner Schwester konnte ich mir meiner Tiffy auch ihre Spinnenphobie heilen. Das hat aber nicht bei jedem funktioniert. Ich denke immer noch mit Freude an meinen Geburtstag, als Tiffy (der Spinnengott habe sie selig) mir vom Arm sprang und durch den Partyraum flitzte. Ein Gekreisch. :-D
C. Araxe - 2008.08.11, 14:14

Wie lange hat das denn bei Ihrer Schwester gedauert?
Monsterkeks - 2008.08.11, 15:17

Mh, wir haben einen Crash-Kurs gemacht: streichel die Spinne oder stirb. Das ging ganz schnell. Die meisten Freundinnen wollten aber erst gar nicht streicheln. Eine stand mitten in meinem Zimmer und bekam einen Heulanfall, da war Hopfen und Malz verloren. Und meine Oma wollte die Spinne streicheln wie einen Hund, mit der ganzen Hand. Da ist Tiffy dann geflüchtet *lach*
C. Araxe - 2008.08.11, 15:26

Das ist aber auch nicht so nett – die eigene Schwester mit Todesdrohungen unter Druck setzen.
Monsterkeks - 2008.08.11, 15:53

Womit denn sonst?
C. Araxe - 2008.08.11, 16:07

Ihr böser Blick hätte nicht gereicht?
Monsterkeks - 2008.08.11, 16:54

DER läuft bei uns zu Hause unter Höflichkeitsaustausch. Da reagiert doch keiner mehr drauf, wenn man tagtäglich damit rumläuft *seufz*
C. Araxe - 2008.08.11, 19:21

Wie bei allem im Leben, man muss auch etwas Maß halten können. Einfach aus dem Grund, weil man dann um so mehr genießen kann. Das haben Sie nun davon.
graefin - 2008.08.11, 18:10

Oh nein!
Ich kenn da eine gute Psychologin, die könnte helfen!

C. Araxe - 2008.08.11, 19:21

Spezialisiert auf Arachnophobie?
graefin - 2008.08.11, 21:54

Ja!
Sie hat diese Angst selbst besiegt und nun treibt sie anderen die Spinnenphobie aus.