Alien
Es ist eine neuere Version von  AlienInsideTwoday  verfügbar!  Aktualisieren  Jetzt nicht!
© 2018 NeonWilderness

Der Makel der Gegenwart

Echte Erfüllung kann es bringen, das Leben voll und ganz im Hier und Jetzt. Wenn man mit allen Sinnen sich seiner selbst und seiner Umgebung bewusst ist und nichts wahrer ist als der Augenblick. Aber es ist nicht nur die Vergangenheit und die Zukunft, die dabei unwichtig werden. Auch die Träume gehen verloren.
schlepp - 2009.03.01, 19:32

Meine Rede ... außerdem glaube ich nicht daran, wenn Leute mir erzählen, sie würden fortwährend nur im Hier und Jetzt leben und alle Sinne nur mit diesem Moment verbinden ... obwohl die Finger auf der Tastatur, das Gehör beim Rauschen des PC's, der Geruch des herannahenden Abendessens und der Geschmack eines gerade gegessenen Erdbeerjoghurtes in Verbindung mit dem Blick auf ihr furchteinflößendes Gruselkabinett ... ja ich kann sagen, ich bin vollkomen Eins mit mir.

C. Araxe - 2009.03.02, 09:35

So geht das ja auch nicht! Sie müssen sich schon auf eine Sache konzentrieren. Und das geht ja schon gar nicht: einen Erdbeerjoghurt zu essen, bevor Sie ins Gruselkabinett schauen!
schlepp - 2009.03.02, 20:59

Und wenn ich Ihnen sage, daß das Haltbarkeitsdatum abgelaufen war?
C. Araxe - 2009.03.03, 10:11

Nur weil Sie alles Mögliche versuchen, um abzunehmen, entschuldigt das noch gar nichts. *g*
NeonWilderness - 2009.03.02, 13:18

Frau Araxe, warum in die Ferne schweifen, das Gute liegt so nah! Genießen Sie doch daher heute in Hamburg mit all Ihren Sinnen sich selbst, Ihre Umgebung und den Augenblick: Die HH Philharmoniker spielen heute nämlich Brahms 2.Sinfonie über die ganze Stadt verteilt (quasi als Straßenmusikanten) an den verschiedensten, teilweise sehr ungewöhnlichen Orten: in U-Bahn-Schächten, auf dem Fischmarkt, im alten Elbtunnel, auf der Reeperbahn und an weiteren 40+ haarsträubenden Orten.

Jeder Musiker kann dabei die Chefdirigentin Simone Young via verkabeltem Bildschirm auf dem Turm von St.Michaelis sehen und hört auch seine Mitspieler. Geniale Idee! Einen Eindruck bekommt man von den Aufnahmen zum Probelauf auf: www.philharmoniker-event.de. Unter der Rubrik "Dabei sein" können Sie sich einen Platz für Ihre sinnliche Teilnahme aussuchen (ggf. Fernglas nicht vergessen ;).

Lassen Sie uns wissen, wie's war. *s

C. Araxe - 2009.03.02, 14:14

Die Plakate hab’ ich wohl gesehen ...

Das Leben in der Großstadt wird oft vor allem deswegen geschätzt, weil es da eine große Auswahl an kulturellen Angeboten gibt. Nie und nimmer könnte man sich vorstellen, in einer Kleinstadt zu wohnen. Da ist ja nix los. Letztendlich nimmt man die Vorzüge einer Großstadt aber doch viel zu selten in Anspruch. So wird das wohl auch heute sein ...

Gern nehme ich aber auch weiterhin Ihre Veranstaltungstipps für Hamburg in Anspruch. *g*

Ach, ja. Was meinen Sie denn mit haarsträubenden Orten?
NeonWilderness - 2009.03.02, 15:21

Ich hab's nur heute Morgen in einem Beitrag der FTD gelesen und dachte mir, bevor Sie montags wieder irgendwelche halbentfleischten Vogelgerippe bearbeiten, wäre das doch mal ein schöne alternativkulturelle Abwechslung. Und für das kleine Monster sicher auch ein Erlebnis.

Wir haben hier in DÜS zwar sowas wie die "Nacht der Museen", aber ich glaube, solch ein Event wie der heute in Hamburch ist bis jetzt ziemlich einzigartig. Da müssen Sie schon 'ne gute Entschuldigung haben, wenn Sie das so einfach sausen lassen.

re haarsträubend: In der FTD stand, dass ein Violinist heute in einem Sexshop auf'm Kiez spielt. Wird sicher sehr voll werden in dem Laden mit all den "Musikliebhabern", die sich dort heute verdachtsarm mal den Shop und seine Angebote ansehen können.
C. Araxe - 2009.03.02, 15:49

In den Sex-Shop, der Boutique Bizarre nämlich, komme ich aber nicht mit dem kleinen Monster rein.

Dort kann man ansonsten außer am Wochenende (da verlangen die nämlich Eintritt) auch so rein. Es gibt da auch immer regelmäßig Ausstellungen.
NeonWilderness - 2009.03.02, 15:55

Na das hoffe ich doch! Da hat das kleine Monster nämlich noch nichts verloren. Sie finden bestimmt einen anderen aufregenden Spielort. ;)
C. Araxe - 2009.03.02, 15:57

Sehn’Se. Nun sagen Sie auch, dass ich nicht hingehen soll.
NeonWilderness - 2009.03.02, 16:03

Argh... Wie wär's mit U-Bahn-Station Schlump oder dem alten Elbtunnel. Ist auch bizarr, aber altersgemäß. Und rein akustikmäßig sicher top.
C. Araxe - 2009.03.02, 16:22

Im Elbtunnel war ich gerade erst mit Frau Monsterkeks und beim Schlump riecht es immer so penetrant nach Lakritze.
Monsterkeks - 2009.03.02, 16:23

Den alten Elbtunnel habe ich sogar mit beschrien.
NeonWilderness - 2009.03.02, 16:39

@Frau Araxe - wenn Sie dem kleinen Monster die ganze Zeit die Augen zuhalten, könnte man evtl. doch Boutique Bizarre wählen. Es reicht ja, wenn es hören kann.

@Frau Keks - und haben Sie als Echo ein Chihuahua-Bellen Kläffen -Piepsen gehört? ;)
C. Araxe - 2009.03.02, 17:27

Sämtliche außerhäusige Unternehmungen haben sich gerade erledigt. Nachher kommt noch ein Handwerker vorbei – meine Nachbarn unter mir (neben mir gibt’s ja keine *g*) haben einen Schaden. Also, einen Wasserschaden. Das kleine Monster wurde schon der Inquisition unterworfen, aber es scheint unschuldig zu sein.
NeonWilderness - 2009.03.02, 17:33

Shit happens. Aber vielleicht hat der Handwerker ja zufällig eine klassische Gesangsausbildung und kann Sie bei den Reparaturarbeiten unterhalten. Sie können Ihn ja dann anschließend immer noch zerteilen und einfrieren.
C. Araxe - 2009.03.02, 19:44

Ich habe auf beides verzichtet. Wer weiß, ob ich ihn bei mangelndem Gesangstalent nicht doch zerlegt hätte. Es wäre aber wohl von Vorteil, wenn er als Ganzes erhalten bleibt, falls mal wieder etwas repariert werden muss. Naja, ansonsten gibt es ab morgen auch mal wieder einen neuen Untermieter.
NeonWilderness - 2009.03.02, 19:57

Notiz an mich selbst: Die Lebenserwartung in Armlängenentfernung von Frau Araxe steigt, wenn man vorgibt, kompetenter Handwerker zu sein.

Ach, Herr Mahakala zieht bei Ihnen ein? ;)
Mahakala - 2009.03.02, 22:53

Bin ich Handwerker oder Untermieter? Nein! Frau Araxe ist wuschig, das ist alles. wie passt das eigentlich sternzeichenmäßig zusammen ... ?
C. Araxe - 2009.03.03, 10:13

@Herr Neon
So einfach ist das auch wieder nicht, da ich vieles gern selbst mache. Nur manches auch lieber nicht.

@Herr Mahakala
Sie wollen wissen, welches Sternzeichen der Handwerker und der Untermieter haben?
Und wenn ich wuschig bin, sieht das ganz anders aus.