Donnerstag, 3. Dezember 2009

Der König lebt, schnell stirbt der König

Dieser Beitrag erfolgt etwas zeitversetzt, aber was ist schon Zeit? Etwa das, was ich diese Woche totschlagen möchte, weil es sich zu sehr aufbläht, ohne es mit etwas (er)füllen zu können, was mir sinnvoll erscheint? Und mir nur übrig bleibt, das zu machen, bei dem mir von manchen Seiten Prügel angedroht wird? Und dann auch noch mit Spinnenverbot. Nein, man kann auch in dieser Zeit, die so zeitlos erscheint, aber dennoch zum Glück nicht ohne Ende ist, in andere Zeiten finden.

Nun, denn. Es wurde sich alle Mühe gegeben, aber selbst die Schädelnischen in der Wand können dem neuen „King Calavera” nicht den Charme geben, den das alte hatte. Mag sein, dass dem in ein paar Jahren eine Patina verliehen wird, die ein Heimatgefühl aufkommen lässt. So fühle ich mich aber doch etwas an die DDR erinnert. Nur dass dort der Name geändert wurde und der Ort gleich blieb, es hier jedoch anders herum ist. Vereinigungen kann man da und dort ausmachen. Manche scheinen durchaus geglückt zu sein, aber die Heimat ist unwiderruflich in der Vergangenheit verschwunden. Das mag jetzt sentimental klingen, aber immerhin handelt es sich um einen Ort, mit dem sehr viel verbunden wird. In etwa so etwas wie „Auferstanden aus Ruinen”, wenn da auch die Trümmer eigentlich schon weiträumig entfernt wurden.
Monsterkeks - 2009.12.03, 07:30

Hab mir gerade die HP angeguckt. Ist das schon das neue? (Ich war etwas sehr von den Tattoos auf der Mädelis Armen abgelenkt, bin ich doch gerade in Planung...)

Monsterkeks - 2009.12.03, 07:32

ah, die Galeriefotos sind älter, habe auch keins von Ihnen entdeckt ;-)
C. Araxe - 2009.12.03, 08:41

Nee, für meine ganzen Tattoos wäre da soundso kein Platz. ;-)
Monsterkeks - 2009.12.03, 12:20

Aber nur, wenn es Fotos vom Elektronenmikroskop wären.
NeonWilderness - 2009.12.03, 15:56

"Home of Arschrock" mit 'King Calavera'-Favourite-DJ "Don KLO". Erschüttert schaue ich auf die Abgründe Ihrer vergangenen Erlebniswelt, Frau Araxe! Wie kann ich Ihnen helfen? Und ist Hilfe danach überhaupt noch möglich?

Mahakala - 2009.12.03, 16:03

Immer noch besser als bei HOOTERS rumzuhängen ... *s
NeonWilderness - 2009.12.03, 16:13

Ist das der Laden, wo wir uns demnächst treffen werden?
C. Araxe - 2009.12.03, 16:48

@Herr Neon
Von nun an werde ich vorsichtiger sein und besser nicht schreiben, was sonst noch so zu meinen vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Erlebniswelten zählt – nicht dass Sie in Schockstarre oder so verfallen.

Ach, ja – Ihre Hilfe lehne ich dankend ab. *g*
NeonWilderness - 2009.12.03, 16:58

@Frau Araxe - Sie unterschätzen meine Schmerzunempfindlichkeit, meine Toleranz, mein Mitgefühl und meine belastbare Fähigkeit, schlimme Fehltritte anderer Menschen völlig mimikfrei zu begleiten. ;) Machen Sie also ruhig weiter mit Ihrer Vergangenheitsverarbeitung. Gut ist was hilft! *s
C. Araxe - 2009.12.03, 17:23

Hm ... eigentlich würden Sie mir ja helfen, wenn Sie in Schockstarre verfallen. Dann wären Sie so schön hilflos. *g*
Monsterkeks - 2009.12.03, 17:34

Schockgestarrte lassen sich so schlecht tätowieren.
NeonWilderness - 2009.12.03, 17:40

@Frau Araxe - wenn ich Vertrauen in Ihr Mitgefühl hätte, würde ich mich Ihnen auch mal unschuldig und hilflos hingeben. Allerdings fürchte ich, danach in einer Sichtfenster-Kühltruhe aufzuwachen und beim Nachzählen meiner Extremitäten auf verwirrend geringe Werte zu kommen.

@Frau Keks - meine Meinung über Tattoos kennen Sie ja. Sie haben einfach bestimmte Nachteile, die nicht wegzudiskutieren sind. Wussten Sie z.B., dass ein Schmetterlingstattoo nach 40 Jahren aussieht wie die Umrisszeichnung von Australien? Spooky!
Monsterkeks - 2009.12.03, 17:57

Yes! Genau das ist doch der Reiz daran: schock your doc when you're eighty and tattooed! hrhrhr
C. Araxe - 2009.12.03, 18:03

@Herr Neon
Aber ich würde Sie doch ganz sanft in die Kühltruhe betten und mit viel Zartgefühl Ihre Extremitäten dezimieren ...

@Frau Monsterkeks
Das wäre eine schöne Idee für eine Ratesendung:
Was sollte das Tattoo wohl mal darstellen?
Das wird bestimmt erfolgreicher als „Wetten dass ..?” und „Wer wird Millionär?” zusammen.
NeonWilderness - 2009.12.03, 18:23

@Frau Araxe - hm, klingt gut. Ich glaube trotzdem, das mir noch etwas Entscheidendes fehlt. Zum Beispiel anschließend noch 2 Beine zu haben. Und 2 Arme! *schnell ergänz*

Wenn Frau Keks in 40 Jahren monatelang verzweifelt und erfolglos auf Arztsuche war (welcher gewillt wäre, sich dieses Desaster anzuschauen), könnte man sie sicher mit einem Behandlungsgutschein als Teilnehmerhonorar für die Sendung "Was war dieses Tattoo früher?" locken.

Ich sollte mir den Sendetitel schon mal schützen lassen.
C. Araxe - 2009.12.03, 19:09

Das ist doch mal ein Wort bzw. ein paar Sätze. Alles außer Arme und Beine ist also O.K.
NeonWilderness - 2009.12.03, 19:47

Ich ahnte schon, dass ich besser einer genaue Aufstellung mache.
Monsterkeks - 2009.12.04, 07:38

harrharrharr!

*Popcorn hol*

Wann gehts denn los mit dem Zerteilen?
C. Araxe - 2009.12.04, 08:53

Meine Arbeitsgerätschaften liegen griffbereit. Jetzt denke ich nur noch über eine geeignete Schockmethode nach.
NeonWilderness - 2009.12.04, 13:35

Am besten wäre wohl, Sie Zwei zeigen mir einfach Ihre Tattoos.
C. Araxe - 2009.12.04, 13:39

Das ist jetzt aber nicht sehr charmant ...
NeonWilderness - 2009.12.04, 13:46

Gibt es noch stärker Schockierendes an Ihnen, was Sie mir zeigen könnten? *spröden Charme versprüh*
C. Araxe - 2009.12.04, 18:27

Daran, dass ich gern Milchhaut verspeise, dürften Sie sich ja nun schon etwas gewöhnt haben, aber da gibt es noch viel mehr, das ich konsumiere, was für Sie sicher weitaus schockierender ist. *g*

So. Nun bin ich aber erst einmal froh, dass diese beiden Wochen vorbei sind, vor allem diese. („Ich hoffe, Sie haben sich nicht zu sehr gelangweilt und waren nicht total unterfordert.” „Ach, das ging schon.” Jaja, manchmal kann ich sehr gut lügen.) Und jetzt liegt ein schönes Wochenende vor mir, in das ich mich gleich voll und ganz begeben werde. :·)
  Vorsicht,
  bissige Bloggerin!

Cerberus

... nur keine Angst.
Inquisition

 




Katakomben

Dezember 2009
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 1 
 2 
 4 
 5 
 6 
 7 
10
11
12
13
16
17
19
20
21
22
24
25
26
27
28
30
 
 
 
 
Gehenna

Offene Wunden

Link ;).
Link ;).
NeonWilderness - 2017.11.18, 14:51
Der Link zu 117+ ist...
Der Link zu 117+ ist ganz schön eingestaubt, Herr...
C. Araxe - 2017.11.18, 14:49
Ich sag's ja immer, dass...
Ich sag's ja immer, dass Sie eine beratungsresistente,...
NeonWilderness - 2017.11.18, 14:47
"Curiosity killed the...
"Curiosity killed the cat". Das werden die neugierigen...
NeonWilderness - 2017.11.18, 14:36
Nur ein Kommentar
„Ich führe deine Wege in den Verfall, deine...
C. Araxe - 2017.11.17, 21:00

Nö, mein Kommunikationsskillset...
Nö, mein Kommunikationsskillset begrenze ich selbst...
C. Araxe - 2017.11.17, 20:17
Ach ja, da gibt es noch...
Ach ja, da gibt es noch eine Dritte im Bunde, die hier...
C. Araxe - 2017.11.17, 19:17
Hierbei handelt es sich...
Hierbei handelt es sich wiederum um einen anderen Stalker...
C. Araxe - 2017.11.17, 18:48
Hehe, Ihr Blog-Stalker...
Hehe, Ihr Blog-Stalker scheint zumindest kein IT-Nerd...
NeonWilderness - 2017.11.17, 16:39
Ziemlich frech und ungelenk,...
Ziemlich frech und ungelenk, einem GF zu sagen "dass...
NeonWilderness - 2017.11.17, 16:37
FYI: Ich mache daraus...
FYI: Ich mache daraus jetzt mal eine Serie.
C. Araxe - 2017.11.14, 21:01
Nur mal so, Teil 2
Sorry, aber über „webanonymizer.org”...
C. Araxe - 2017.11.14, 20:58

Leichenhalle

Kommentar verschwunden?
Vielleicht ist er hier:

Verwesungsstadium

Horror seit 4727 Tagen

Letzter Spuk:
2017.11.18, 14:51

E-Mail: C. Araxe


moon phase
 

site
stats


hits counter




Kostenlos
Bilder hochladen





Creative Commons Lizenzvertrag






Profil
Abmelden
Weblog abonnieren