Sonntag, 12. November 2017

Die Sache mit dem Glück

Glück lässt sich vielfach definieren und lässt sich nicht verallgemeinern. Auf ein paar Punkte als Grundvorraussetzung kann man sich sicher einigen, aber der Rest ist kaum greifbar. Bhutan ist mit Sicherheit nicht mit Deutschland vergleichbar, aber hier gibt es kein BNG (Bruttonationalglück), obwohl die wirtschaftlichen Voraussetzungen weitaus besser sind. Also was ist hier Glück? Vorausgesetzt, man hat weder finanzielle, noch gesundheitliche Probleme. Familie, Beziehungen, Job sorgen dann sicher sehr für unglückliche Gefühle, wenn das nicht so gut läuft – und da kann einiges überhaupt nicht gut laufen. Aber das (ja, das ist schon nicht wenig) außen vorgelassen – wo ist dann Glück zu finden? Es ist immer so leicht daher gesagt, dass man das Glück in Kleinigkeiten oder im Alltäglichen schätzen sollte. Aber wann macht man das? Wann ist man sich dessen bewusst? Viel zu wenig bis gar nicht leider. Dabei ist einfach ein Tag so wie heute weitestgehend pures Glück, obwohl nichts spektakuläres stattfand. Ein ausgedehntes Frühstück mit dem kleinen Monster und ausgiebige kreative Machenschaften reichen schon, um mehr als einen halben Tag glücklich zu sein. Wenn man dann nicht doch anfangen würde, über dieses und jenes nachzudenken, wäre man einfach nur glücklich. Aber so einfach ist das dann doch nicht.
  Vorsicht,
  bissige Bloggerin!

Cerberus

... nur keine Angst.
Inquisition

 




Katakomben

November 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
13
15
16
18
19
20
21
23
24
25
26
28
30
 
 
 
 
Gehenna

Offene Wunden

Tschüssi
Tja, interessante Zeiten. Kontakt ist möglich...
honigsaum - 2018.05.24, 15:23
Owei, ich wusste ja nicht,...
Owei, ich wusste ja nicht, dass Sie eine latente Anhängerin...
NeonWilderness - 2018.05.24, 15:17
Idioten kann ich bei...
Idioten kann ich bei diesem dennoch letztendlich traurigem...
C. Araxe - 2018.05.23, 22:31
Sorry, dass ich erst...
Sorry, dass ich erst jetzt (etwas) auf Ihren so ausführlichen...
C. Araxe - 2018.05.23, 22:04
„Eine Gesellschaft...
„Eine Gesellschaft kann krank werden” –...
C. Araxe - 2018.05.23, 21:30
Jenseits vom Sterben
Unabhängig davon, dass ich immer noch nicht den...
C. Araxe - 2018.05.23, 20:34

- einfach weitermachen...
- einfach weitermachen wie bisher... bis zum letzten...
bonanzaMARGOT - 2018.05.20, 14:41
Hm, ich denke, ich habe...
Hm, ich denke, ich habe da zu ungenau formuliert. Die...
NeonWilderness - 2018.05.18, 14:53
Nur so viel: es gibt...
Nur so viel: es gibt kein Eis.
C. Araxe - 2018.05.18, 14:34
Verweichlichen Sie, Frau...
Verweichlichen Sie, Frau Araxe? Ich beobachte hier...
NeonWilderness - 2018.05.18, 14:21
Eine Besinnung auf die...
Eine Besinnung auf die letzten 15 Jahre ist nicht mehr...
steppenhund - 2018.05.17, 23:04
Ad hoc finde ich dieses...
Ad hoc finde ich dieses Zitat nicht mehr, aber sinngemäß...
C. Araxe - 2018.05.17, 21:45
Leichenhalle

Kommentar verschwunden?
Vielleicht ist er hier:

Verwesungsstadium

Horror seit 4913 Tagen

Letzter Spuk:
2018.05.24, 15:23

E-Mail: C. Araxe

hits counter



Kostenlos
Bilder hochladen





Creative Commons Lizenzvertrag






Profil
Abmelden
Weblog abonnieren