Montag, 31. Dezember 2012

Endlich

Es wird Zeit, dass dieses Jahr ein Ende findet. Auch wenn der Weltuntergang ausblieb, so war es doch zu sehr überladen mit Leid und Kummer. Sehr viel verloren, aber auch sehr viel (wieder-)gewonnen – so könnte man es ebenfalls umschreiben. Denn all die Sorgen wären wohl kaum zu (er-)tragen gewesen, wären da nicht so viel liebevoller Beistand und auch jede Menge an schönen Erlebnissen gewesen. Mögen Liebe und Schönheit ins nächste Jahr wachsen und all die schweren Schatten zurück bleiben. Allen ein

2 0 1 3

voller Leichtigkeit!
Finchen1976 - 2012.12.31, 11:31

So sei es. :-)

Monsterkeks - 2012.12.31, 14:08

Ja, bitte! Ich wünsche Ihnen auch ganz viel von den schönen Dingen des Lebens im kommenden Jahr mit der Glückszahl. :-)

C. Araxe - 2012.12.31, 14:43

Aluminium ist ja im Periodensystem die 13 zugeordnet –das hört sich also wirklich nach Leichtigkeit an.
Schweres wie Blei rückt demnach in weite Ferne (2082), vom allerschwersten Copernicium gar nicht erst zu reden (2112).
Monsterkeks - 2012.12.31, 21:51

Cooooooool! Ich versteh kein Wort, aber ich bin damit einverstanden. ;-)
Mahakala - 2012.12.31, 22:22

Wie dem auch sei; für Sie die allerbesten Wünsche für das Aluminum-Jahr!
C. Araxe - 2012.12.31, 22:51

Hm ... wenn ich so ein bisschen darüber nachdenke, dann hört sich Aluminium doch nicht so gut an. Bei mir ist das sehr DDR-lastig – einerseits die Aluchips (so was wie ’ne Währung, die ja mal existierte), anderseits das allgegenwärtige Besteck damals, mit dem jeder ein Uri Geller war. Da wandelt sich die Leichtigkeit dann doch eher in etwas eher weniger Erstebenswertes. Aber was soll’s; ich verbringe dieses Jahr wohl das spießigste Silvester überhaupt, nämlich im heimischen Gruselkabinett (O.K. Feuerzangenbowle und Bleigießen fehlen dann doch). Ohne tödlichen Männerschnupfen sähe es bestimmt anders aus, aber wer weiß, noch ist das Jahr nicht zu Ende ...

(Mir wurde gerade gesagt, dass ich nicht „spießig” schreiben soll, sondern „ruhig”, aber das macht es auch nicht unbedingt besser.)
Mahakala - 2012.12.31, 23:18

Setzen Sie sich mal ne Runde ans Fegefeuer und lassen Sie die trübseligen Gedanken, der Ergötzung am Leid der armen Sünder weichen! Lassen Sie die Sau raus!

Das ist doch ein schönes Kompliment, wenn einer durch die Blume sagt, wir sind nicht spießig! Genießen Sie die Ruhe ;-)
C. Araxe - 2012.12.31, 23:20

Und dann auch noch die Dinge, die getan werden müssen oder auch nicht (ich bin ja gar nicht so). Der Abwasch z. B. vom letzten Mahl im Jahr 2012. Stille Nacht, einer wäscht, kann man schon mal nicht sagen, da seit gestern oder so schon durchgeböllert wird. Aber „ruhig” gibt es während des Abwaschens trotzdem: alle Fellmonster samt mir verweilen träge auf Sofa und Sessel verteilt. Ich bete zu was auch immer, dass ich nun nicht alt oder erwachsen (ich weiß gar nicht, was schlimmer ist) werde.
Mahakala - 2012.12.31, 23:43

Das klingt ja fast nach midlife-crisis. Jetzt machen Sie sich mal keine Sorgen! Sylvester ist traditionell keine ruhige Nacht und spülen kann das kleine Monster ja wohl noch eben zwischendurch. Aber - das ist die schlechte Nachricht: gegen das Altwerden können Sie leider nichts tun, das passiert von selber jedoch: erwachsen sein hat auch etwas mit Reife zu tun und ist nicht unbedingt spießig!
C. Araxe - 2012.12.31, 23:54

Ne, das kleine Monster ist gar nicht da, aber immerhin werde ich es gleich auf Grund der Spießigkeit der ruhigen Situation anrufen können. Gegen das Altwerden trinke ich ja Blut, also kein Problem und ich stehe nach wie vor hinter dem Petra-Pan-Syndrom. So, jetzt muss aber der Champagner raus.
Mahakala - 2013.01.01, 00:00

Mir wäre grad fast ein Böller ins Fenster geflogen ...



PROSIT NEUJAHR!




Sie alte Spießerin ;-)
C. Araxe - 2013.01.01, 12:18

Der Böller war bestimmt von Herr Neon.

Das fängt ja gut an ... gleich mit 117+.

Ganz schön spießig, um Punkt 0 Uhr einen Kommentar zu schreiben.
NeonWilderness - 2013.01.01, 15:23

Also das "Happy new year, sweethearts!" hätten Sie ja wenigstens stehen lassen können. ;)

Herr Mahakala startet bestimmt eine persönliche Technik-Initiative in 2013 und benutzt nun die zeitgesteuerte Postingfunktion von Twoday, die alle seine Kommentare nur noch um Punkt Null Uhr veröffentlicht.
  Vorsicht,
  bissige Bloggerin!

Cerberus

... nur keine Angst.
Inquisition

 




Katakomben

Dezember 2012
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 6 
 7 
 8 
10
12
13
14
15
16
18
19
20
21
22
23
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 
 
Gehenna

Offene Wunden

Link ;).
Link ;).
NeonWilderness - 2017.11.18, 14:51
Der Link zu 117+ ist...
Der Link zu 117+ ist ganz schön eingestaubt, Herr...
C. Araxe - 2017.11.18, 14:49
Ich sag's ja immer, dass...
Ich sag's ja immer, dass Sie eine beratungsresistente,...
NeonWilderness - 2017.11.18, 14:47
"Curiosity killed the...
"Curiosity killed the cat". Das werden die neugierigen...
NeonWilderness - 2017.11.18, 14:36
Nur ein Kommentar
„Ich führe deine Wege in den Verfall, deine...
C. Araxe - 2017.11.17, 21:00

Nö, mein Kommunikationsskillset...
Nö, mein Kommunikationsskillset begrenze ich selbst...
C. Araxe - 2017.11.17, 20:17
Ach ja, da gibt es noch...
Ach ja, da gibt es noch eine Dritte im Bunde, die hier...
C. Araxe - 2017.11.17, 19:17
Hierbei handelt es sich...
Hierbei handelt es sich wiederum um einen anderen Stalker...
C. Araxe - 2017.11.17, 18:48
Hehe, Ihr Blog-Stalker...
Hehe, Ihr Blog-Stalker scheint zumindest kein IT-Nerd...
NeonWilderness - 2017.11.17, 16:39
Ziemlich frech und ungelenk,...
Ziemlich frech und ungelenk, einem GF zu sagen "dass...
NeonWilderness - 2017.11.17, 16:37
FYI: Ich mache daraus...
FYI: Ich mache daraus jetzt mal eine Serie.
C. Araxe - 2017.11.14, 21:01
Nur mal so, Teil 2
Sorry, aber über „webanonymizer.org”...
C. Araxe - 2017.11.14, 20:58

Leichenhalle

Kommentar verschwunden?
Vielleicht ist er hier:

Verwesungsstadium

Horror seit 4727 Tagen

Letzter Spuk:
2017.11.18, 14:51

E-Mail: C. Araxe


moon phase
 

site
stats


hits counter




Kostenlos
Bilder hochladen





Creative Commons Lizenzvertrag






Profil
Abmelden
Weblog abonnieren