Montag, 18. Dezember 2017

Die Zeit ist ein mieser Verräter

Ganz sicher ist mir bewusst, dass Zeit etwas Endliches ist, wenn es um alles Menschliche geht. Aber erst letztes Jahr schien es so, als wenn dies manche Menschen nicht berührt. Das eine oder andere „Zipperlein” war schon vorhanden, aber nichts was ernsthaft war, und das Leben beeinträchtigte. In letzter Zeit hat sich das leider massiv geändert. Zunehmend breitete sich Demenz aus und inzwischen soweit, dass gar nichts mehr allein geht. Die Tagespflege ging in eine stationäre Pflege über und Zeit ist etwas, das nicht mehr mit der Zeit tun hat, die die Gegenwart betrifft. Es ist für mich eine Erinnerung daran, wie schnell sich alles ändern kann. Nur ein Jahr kann grundlegende Veränderungen bedeuten. Das mag manchmal nur der Beginn von einem neuen Lebensabschnitt sein, manchmal aber auch der vom letzten Lebensabschnitt. Sicher kann man ab einem gewissen Alter, erst recht nicht mit 90, sagen, dass dies überraschend ist. Aber das ist dann doch überraschend, wenn sich dies in relativ kurzer Zeit vollzieht.
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren