Alien
Es ist eine neuere Version von  AlienInsideTwoday  verfügbar!  Aktualisieren  Jetzt nicht!
© 2018 NeonWilderness

add art reloaded

Dies war ja eigentlich nur ein verlängertes Wochenende, aber nun entwickelt sich darüber hinaus einiges mehr. Ein paar Werke werden wie schon geschrieben auf Dauer mit einem gewissen Ortswechsel erhalten bleiben. Als ich letztes Jahr das erste Mal die Teilnahme an dieser Aktion vorgeschlagen, durchgesetzt und organisiert habe, gab es genau genommen so gut wie gar kein Interesse im ortsansässigen Kollegenkreis (der über mehrere Stockwerke verteilt ist). Diesmal gab es eine exklusive Führung mit den ausstellenden Künstlerinnen nur für Mitarbeiter. In der regulären Arbeitszeit – ohne dass dieses von der Arbeitszeit abgezogen wurde, was folgende Kommunikation im Vorfeld beinhaltete: „Nein, man muss sich nicht extra dafür auschecken (Arbeitszeiterfassung betreffend).” „Und nein, dass man das nicht mit einer Raucherpause gleichsetzen kann.” Es gab quasi eine offizielle Kunstpause, dennoch fanden sich hierzu nicht allzu viele Kollegen ein. Naja, Kunstbanausen, Workoholics oder eben einfach gesagt Bürofuzzis, die an Kunst keinerlei Interesse haben. Wie schon letztes Jahr werden alle Werke über den offiziellen Anlass hinaus noch länger ausgestellt. Inzwischen habe ich doch recht viele Führungen für Kollegen nach dem offiziellen Anlass gemacht – es wurde im Nachhinein sogar noch etwas verkauft –, so dass das nach letztjährigen Erlebnissen mittlerweile doch auf eine gewisse Resonanz stößt und ich bin schon sehr gespannt, wie das dann nächstes Jahr laufen wird. Mittlerweile bekomme ich übrigens kiloweise Kataloge von Kunstauktionen in die Firma zugeschickt.